Montag, 26. März 2018

Mexikanische Salsa - Chilli Relish

Salsa heißt auf spanisch einfach nur Soße und das sagt erst einmal noch nichts darüber aus, wie sie schmeckt. Chilli relish hat natürlich ein paar Umdrehungen mehr, aber selbst bei Peperoni gibt es scharfe und milde. Dieses Chilli Relish ist eine pikante und frische Begleitung zu allem. Pommes, Salat, Fleisch, Brot, oder wozu Ihr gerne pikante Beilagen habt.


Zutaten:

1 Knoblauchzehe
1/2 Teelöffel Salz
1 kleine Zwiebel
6 Tomaten
6 Peperoni grün, oder rot
3 Esslöffel Olivenöl
gehackter Koriander
1 Esslöffel Weißweinessig
Salz
Pfeffer


Hier sind die Zutaten, nur die Zwiebel fehlt noch, falls jemand nachgezählt hat.


Eine Knoblauchzehe häuten 


Knoblauchzehe hacken


Knoblauch mit Salz auf einer Untertasse zusammen marinieren lassen, bis wir es später brauchen


Salz auf den Teller geben


Knoblauch dazu legen


Knoblauch mit dem Salz vermischen. Was tut man nicht alles, für ein bisschen guten Geschmack?


6 Tomaten auf dem Rücken über Kreuz einschneiden


Wasser mit dem Wasserkocher, oder mit einem Kochtopf zum Kochen bringen


Die Tomaten in einer Schüssel mit dem kochenden Wasser bedecken


Jetzt kommt es darauf an, wie dick die Haut der Tomaten ist und wie fest die Tomaten sind. Diese dauerten nur eine Minute im heißen Wasser. Ich habe auch schon welche gehabt die drei Minuten brauchten, bis die Haut sich dann leicht lösen ließ


Hier ist es ganz einfach und man kann die Haut so mit den Fingern abziehen


Tomaten zerteilen


Mit dem Teelöffel wird das Fruchtfleisch aus den Tomaten geholt


Die entkernten Tomaten in Stücke schneiden. Das was ich an Glibber aus den Tomaten geholt habe, wurde für eine Soße verkocht und nicht entsorgt.


Tomaten in eine Salatschüssel umfüllen


Sechs Peperoni halbieren


Peperoni entkernen, einfach nur mit dem Zeigefinger, oder dem Daumen, durch die halbierten Peperoni gehen. 



Es tut mir in der Seele weh, die gute Schärfe nicht weiter zu verwenden. Wenn die scharfen Kerne nicht mehr in der Peperoni sind, dann bleibt von der Schärfe nicht mehr viel und nun können es auch männliche und weibliche Mädchen essen, die sich sonst nicht an scharfes Essen rantrauen. 


Halbierte, entkernte Peperoni (mild)


Gehackte Peperoni


Peperoni zu den Tomaten geben



Eine Zwiebel häuten


Gehäutete Zwiebel von links und recht fast bis zum Boden einschneiden


Dann quer über die Zwiebel schneiden



Schon haben wir Zwiebelwürfel


Zwiebel zu den anderen Zutaten in die Schüssel geben.


Koriander hacken


Wer keinen Koriander mag, kann auch Petersilie verwenden.


Koriander kommt auch in die Schüssel



3 Esslöffel Olivenöl


2 Esslöffel für Fettphobiker, oder 4 für Leute, bei denen es nicht so darauf ankommt.


1-2 Esslöffel Weißweinessig


Weißweinessig ist auf jeden Fall milder als Branntweinessig


Pfeffer aus der Mühle


Knoblauch mit dem Salz in die Schüssel kippen


Alle Zutaten miteinander vermischen


Salsa in eine "schönere Schüssel umfüllen. 


Da arbeiten wir uns in den nächsten Tagen hin. Huhn mit 40 Knoblauchzehen, mit mexikanischem Reis und Mexikanische Salsa (Rezepte kommen). Da ist richtig was los im Mund.


Sehr frisch, sehr knackig, Säure, Schärfe, Salz und viel Gemüse. Ganz großes Kino für die Geschmacksnerven. 


Ich wünsche einen guten Appetit und viel Spaß beim Nachkochen. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen