Samstag, 1. Juli 2017

Risottomilchreis mit Erdbeermarmelade

Bei uns gab es schon lange keinen Milchreis mehr. Nachdem ich kürzlich eine halbe Tonne Erdbeermarmelade eingekocht habe, die sich durch besondere Fruchtigkeit auszeichnet, dachte ich mir, ich erinnere Euch mal wieder daran wie lecker Milchreis ist, besonders aus Risottoreis und vielleicht bringe ich ja auch noch jemanden dazu selbst Marmelade zu kochen. 



Zutaten:

300 Gramm Risottoreis
1 Prise Salz
3 bis 5 Esslöffel Zucker
1 Vanillestange
2 Liter Milch
Zimt und Zucker zum Bestreuen
Erdbeermarmelade selbst gemacht (anklicken)
Waldmeister als Deko


300 Gramm Risottoreis in einen Topf geben.


Weil ich immer so damit zu kämpfen habe, dass der Milchreis die Milch stumpf wegsaugt, habe ich gedacht, ich probiere mal aus was passiert, wenn man gleich zwei Liter Milch zum Kochen verwendet, statt nur einen Liter. 


Eine Prise Salz


Eine Vanillestange anschneiden


Vanillestange in die Milch legen und natürlich den Herd anstellen und die Milch bei mittlerer Hitze erwärmen. 


Bei Milch muss man regelmäßig bis ständig umrühren, damit nichts am Topfboden anbrennt. 


Das hatte experimentellen Charakter, weil ich immer noch auf der Suche nach dem einfachsten Milchreisrezept bin und ich war irgendwie knapp mit der Zeit, weil ich meine Kinder noch vom Kindergarten  abholen musste. Ich habe mich an solche seligen Milchreisgeschichten anderer erinnert, die mir erzählt haben, dass sie früher den Milchreis aufgekocht haben und danach den Kochtopf vom Herd runter genommen und dann einfach unter einer Federbettdecke im Bett weiter vor sich hinruhen lassen haben, bis der von der Restwärme irgendwann durch war. 


So habe ich es auch gemacht. Die Milch aufkochen lassen, dann Herd abgestellt und Deckel auf den Topf gelegt. Danach die Brut vom Kindergarten eingesammelt und unterwegs noch ein Eis gegessen. 


Als wir wieder zuhaus waren, war der Milchreis aus Risottoreis richtig aufgegangen und hatte ohne weitere Wärmeeinwirkung den richtigen Biss.. 


Natürlich schmeckte der jetzt noch nicht, weil kein Zucker drin ist. Eltern sagen 3 Esslöffel Zucker, Kinder wollen 5 Esslöffel. 


Zucker in den Milchreis einrühren.


Das mit den zwei Litern Milch ist eine gute Idee, das ist der Milchreis noch schön flüssig und gibt ein gutes Mundgefühl


Hier kommt meine selbst gemachte Erdbeermarmelade ins Spiel



Die schmeckt einfach gut, mit Fruchtstücken, nicht zu süß, aber sehr erdbeerig. 


Milchreis mit einem Schlag Erdbeermarmelade bedecken


Als Deko zwei Blätter Waldmeister malerisch auf dem Milchreis drapieren. 


Wer mag, kann jetzt noch ein wenig Zimt und Zucker darüber verstreuen. Das kommt bei 99 % aller Kinder gut an und in der warmen Jahreshälfte kann man damit auch schon mal eine Hauptmahlzeit bestreiten. Der Risottoreis macht für Milchreis einen extrem schlanken Fuß und so wird man den auch mal bei Kandidaten los, die den nicht pikant mögen.


Ich wünsche viel Spaß beim Nachkochen und einen guten Appetit. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen