Sonntag, 23. April 2017

Spargel mit Kochschinken in Backpapier gegart

Pünktlich zum Wochenende der nächste Spargel, total einfach in Backpapier gegart, mit selbst gemachter Mayonnaise, Salzkartoffeln und selbst gemachtem Kräuterquark. Das ist solide und echt lecker und passt auch gut in die Woche, wenn man in einer Stunde am Tisch sitzen möchte.



Zutaten für 4 Personen:

1 Kilo Spargel
400 Gramm gekochten Schinken

Mayonnaise selbst gemacht (anklicken)

Kräuterquark selbst gemacht

1 Kilo Salzkartoffeln
Schnittlauch
Butter


Spargel von den holzigen Enden befreien mit dem Sparschäler schälen. Die Abschnitte koche ich für eine Spargelsuppe aus. 


Jetzt schnell eine Mayonnaise rühren (anklicken), die brauchen wir für die Füllung der Spargelrollen. Das Mayonnaiserezept  ist hier. Einziger Unterschied ich habe einen Teelöffel Senfmehl für den Geschmack hinein gegeben. Wer kein Senfmehl hat, einen normalen Senf hat doch jeder im Schrank stehen.


Mit der Mayonnaise bestreichen wir gleich den gekochten Schinken, bevor darin jeweils eine geschälte Spargelstange eingerollt wird.


Das ist mein gekochter Schinken. Den kaufe ich schon ein paar Jahre zur Spargelzeit bei Kaufland, weil die davon immer so größere Tüten mit 400 bis 600 Gramm Verschnitt haben. Da sind mal Scheiben drin und teilweise auch Stücke. Ich finde den gekochten Schinken geschmacklich gut und man kann von außen sehen, wie der Schinken geschnitten ist, Preislich ist das durch den Verschnitt günstiger, als wenn man die üblichen 80 oder 100 Gramm Pakete kauft. Man braucht nur eine ruhige Hand, um die Scheiben so auseinander zu bekommen. 


Je nach Länge der Spargelstangen 2 bis 3 Scheiben Schinken verwenden und den Schinken mit der Mayonnaise bestreichen


Spargel im Schinken einrollen


Hier kommt jetzt wieder das Backpapier zum Einsatz. Es geht auch Pergamentpapier.


Spargel auf das Backpapier legen und dann ein hohes Spargelpaket davon falten und mit Büroklammern zusammen tackern.


Hier ist das fertige Paket


Ich habe die Pakete portionsweise abgepackt. Das ergibt sich aber durch die Größe des Backpapiers. Den Ofen auf 200 Grad einstellen und zehn Minuten vorheizen. Den Spargel je nachdem wie gut gegart Ihr den mögt zwischen 20 und 30 Minuten im Ofen garen.


1 Kilo Kartoffeln schälen und in 20 Minuten in Salzwasser gar kochen


Hier kommt das Rezept für den Kräuterquark


Der ist immer eine gute Alternative, wenn man ein Gericht mit wenig Soßenbasis hat.


Hier kommt der Spargel aus dem Ofen, echt verrückt, dass nichts aus dem Papier ausläuft und so der Spargel im eigenen Saft gegart wird.


Spargel auf dem Teller anrichten, mit ein wenig Schnittlauch bestreuen, Flüssigkeit aus dem Backpapier über den Spargel löffeln


Die Salzkartoffeln auf dem Teller anrichten


Nun noch den Kräuterquark auf den Teller geben.


Das ging aber schnell, oder?  Total leckerer Ofenspargel in Schinken und selbst gemachter Mayonnaise eingewickelt, mit selbst gemachtem Kräuterquark und Salzkartoffeln. Ein Traum.


Sowas esse ich sehr gerne und damit punkte ich auch bei meiner Frau, die ja eher nicht so leicht zu begeistern, ist. Ein ganz tolles, einfaches und bodenständiges Gericht.


Ich wünsche viel Spaß beim Nachkochen und einen guten Appetit,



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen