Samstag, 29. April 2017

Kokosmilchreis

Pünktlich zum Wochenende noch ein schöner Nachtisch, der nicht viel Arbeit macht und wenn man nicht so wie ich, mit so einer Bande von Banausen verwandt ist, dann kommt der auch sehr gut an. Kokosmilchreis von führenden Glatzköchen abgezapft und verkorkt. 


Zutaten:

300 Gramm Milchreis
1,5 Liter Milch
5 Esslöffel Zucker
7 Esslöffel Kokosraspel
1 Teelöffel Natron
Vanille aus der Mühle
1 Kiwi pro Person
Zimt und Zucker zum Bestreuen


1,5 Liter Milch


300 Gramm Milchreis


1 Teelöffel Natron



Vanille aus der Mühle, oder eine Vanillestange


7 Esslöffel Kokosraspel


Die Milch langsam auf mittlerer Hitze aufkochen


Wenn die Milch kurz aufgekocht ist, 5 Esslöffel Zucker in den Milchreis einrühren


Den Herd abstellen, Deckel auf den Topf legen und ca 20 Minuten warten ohne irgendwas zu machen. Einfach Deckel auf dem Topf liegen lassen.


Danach ist der Milchreis fertig und die Milch ist nicht so stark eingekocht, als wenn man die Flamme die ganze Zeit laufen lassen hätte.


Man kann den Kokosmilchreis ganz klassisch mit Zimt und Zucker essen.


Natürlich, kann man den Kokosmilchreis auch ein  bisschen netter anrichten. Ich da schon etwas vorbereitet.  Eine Kiwi halbieren.


Mit dem Teelöffel die Kiwihälften aus der Schale heben.


Milchreis auf einem flachen Teller servieren.


Die Kiwihälften fächerförmig aufschneiden und auf dem Teller dekorieren.


Zimt und Zucker nach Geschmack über den Milchreis streuen. Für die Optik habe ich noch zwei Blätter Zitronenmelisse auf den Kokosmilchreis gelegt.


Ich bin leider der Einzige, der bei mir zuhause Kokos mag. Die Kinder schrien gleich auf, "Nein Papa, nicht mit Kokos". Das hat meine Frau sauber eingefädelt. Die mag weder Milchreis noch Kokos. Ist mir aber egal, weil mir das im Blog noch fehlte und die Tüte Kokosraspel mal verbraucht werden musste. 


Deswegen meine subjektive Einschätzung, dass das total super nach Kokos schmeckt, so in Richtung Bounty. Wenn man Kokos mag, ist es als wenn man im Paradies aufgewacht wäre.  Alle anderen dürfen so beleidigt sein wie meine Sippe und sagen, dass ich das bloß nie wieder machen soll.


Cremiger Milchreis, der so richtig Kokosfeeling in den Mund zaubert und mit ein paar frischen Früchten richtig lecker ist.


Ich wünsche viel Spaß beim Nachkochen und einen guten Appetit



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen