Samstag, 18. März 2017

Maseke - Mayo Senf Ketchup in Einem

Das ist mal eine geile Soße, die alles kann was man so braucht, um Hamburger, Pommes, Bratwurst, Fleischgerichte, Grillgut, andere Kartoffelgerichte und alles wonach Euch der Sinn steht, zu bespielen. Vor allem braucht man nur diese eine Soße und schmiert da nicht wieder mit drei verschiedenen Plastiksoßen rum. Maseke ist nicht der neue Japaner vom SV Werder, sondern MAyonnaise SEnf und KEtchup in der Kompaktversion



Zutaten:

1 Ei
200 Milliliter Öl
2 Teelöffel Senfmehl (oder Senf)
1-2 Esslöffel Tomatenmark
1/2 Teelöffel Salz
1/2 Teelöffel Pfeffer
1 Prise Zucker 
1 Esslöffel Essig
1 Spritzer Zitrone oder  Essig

Für die Zubereitung braucht Ihr einen Pürierstab mit richtig Dampf, oder so wie ich einen Zauberstab von Esge. Der kann 19000 Umdrehungen pro Minute. Ein paar weniger werden auch reichen, aber wer hat, der hat.


Ein Ei 


2 Teelöffel Senfmehl, oder Senf (Senfmehl ist mein Favorit). Wer nur Senfkörner hat, wie beim Gurken einmachen, der kann die auch in der Kaffeemühle mahlen. 


1 Esslöffel Öl, 1 Esslöffel Essig, 1 Spritzer Zitrone, oder Limette, Salz, Pfeffer und Zucker. 


Tomatenmark


Jetzt sind alle Zutaten im Mixbecher.


Den Zauberstab in den Becher stellen, volle Pulle geben


Nach zehn Sekunden gibt es MASEKE


Probieren und beim Geschmack in die Richtung nachjustieren, die Euch am besten schmeckt. Salzig, süß, oder scharf.


Geiles Zeug, das schmeckt richtig rund und kann alles, was Mayonnaise, Senf und Ketchup können, aber eben in einer Soße.


Ich habe damit Asiburger mit deutschem Beefsteak gebaut und das war total lecker. Rezept kommt. Geht natürlich auch fleischfrei, mea culpa.


Ich wünsche viel Spaß beim Nachrühren und einen guten Appetit


Kommentare:

  1. Also ich muss mal was loswerden.....Ich probiere gerne neues ( oder altbekanntes - was ich noch nicht kenne) aus. Leider vergeht mir immer die Lust , weil ich die 3. Zutat irgendwas unaussprechliches ist was kein Mensch da hat und auch keiner braucht. Ich habe bis jetzt jedes Gericht von dir zum einen mit Zutaten gesehen die man hat oder schnell besorgen kann - und was noch viel wichtiger ist - super geschrieben und bebildert. Deshalb hier mal ein fettes Lob von mir und ein großes Danke dazu. Mach bitte weiter so - das ist Klasse. So nu muss ich aber....MASEKE machen :-)

    LG

    Maik

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hallo maik, vielen dank für deinen kommentar. das ist ein teil meines plans. ich möchte dinge zeigen, die jeder nachmachen kann und die auch lust darauf machen. es hilft dir nichts, wenn ich zutaten verwende, die du nur schwer bekommst und für mich wäre das meistens sicherlich auch nicht einfacher und meistens am ende auch noch teurer. ich wünsche mir, dass die leute wieder selbst mehr verantwortung für ihr essen übernehmen und nicht gedankenlos tüten aufreissen und gläser öffnen und genormten massengeschmack konsumieren. kann mir ja eigentlich total egal sein, aber mir macht es selbst großen spaß und ich fühle mich gut, obwohl ich keine 25 mehr bin. das teile ich gerne mit meinen leserInnen und wenn es jemanden dazu bringt, selbst mehr zu kochen, dann ist es toll. schönen gruß jörg

      Löschen