Mittwoch, 8. März 2017

Huhn im Wok mit Gemüse

Schnelles Essen für die Woche. Die Kinder haben mich am Wochenende schon wieder mit Ihren Hühnerbeinen gequält und ich habe dann gleich ein paar mehr gemacht, um damit in der Woche schneller ein gescheites Abendessen zaubern zu können. Wenn das Fleisch schon fertig ist, spart man sich schließlich schnell mal eine Stunde Wartezeit.



Zutaten:

3 Hähnchenkeulen gebraten, oder Hähnchenbrust frisch
300 Gramm Sprossen
3 Zwiebeln
1 Knoblauch
500 Gramm Paprika
2 Peperoni
Sojasoße
300 Milliliter Brühe selbst gemacht (anklicken)
Schnittlauch
Salz
Pfeffer
Zucker

Beilage:

Wildreis



Das sind meine Hähnchenkeulen. Die habe ich im Ofen gegart und die Haut ist schon abgezogen. Die kommen aus dem Kühlschrank, damit man sie ein paar Tage lagern kann. Wer den Umweg über die Hähnchenkeulen sparen möchte, kann auch gerne eine frische Hähnchenbrust braten. Fleisch von den Knochen abziehen und in kleine Stücke schneiden.


3 Zwiebeln häuten und zerkleinern.



Das sind ziemlich kleine Paprika. Die habe ich vom Mix Markt, gibt es aber auch Metro, oder im türkischen Supermarkt.


Paprika in dünne Scheiben schneiden und hinten die Kerne entnehmen. 


Pflanzenöl im Wok erhitzen und eine Knoblauchknolle anschwitzen. Das ist so eine große Freilandknoblauchknolle, die habe ich nur abgezogen und geviertelt. Zeitgleich den Reis aufsetzen. Ich habe eine Wildreismischung genommen. 


Zwiebeln in den Wok geben, da sollte jetzt große Hitze auf der größten Platte sein. 


Peperoni in den Wok werfen


Wenn die Zwiebeln braun werden, kommen noch die geschnittenen Paprika in den Wok


Bis jetzt haben wir noch gar nicht gewürzt, ist das jemandem aufgefallen? 


Der Reis kocht nebenbei auf einer kleineren Platte


Salz, Pfeffer, Zucker zum Würzen. Noch ein bisschen Platz zum Nachwürzen lassen. 


Wenn die Paprika Volumen verloren haben, weil das Wasser rausbrät, kommen die Sprossen in den Wok


Die Paprika dürfen auch gerne ein paar Röstaromen haben. 


Jetzt kommen die Sprossen. Die sollen nicht totgegart werden, also runter mit der Temperatur.


Nach zwei Minuten ist es Zeit das Hühnerfleisch in den Wok zu geben. 


Die Temperatur soll niedrig sein, damit das Fleisch nicht zäh wird. Das soll nur noch kurz durchwärmen.


Die Zutaten gut miteinander vermischen. 


Jetzt noch 0,3 Liter Brühe in den Wok kippen und nur anwärmen lassen. Schnell noch den Geschmackstest machen und nachwürzen, was Euch noch fehlt. Im Zweifel werden das Pfeffer und Salz sein. 



Wildreis auf dem Teller anrichten. 


Das Wokgemüse mit dem Hähnchenfleisch ebenfalls aus dem Teller auslegen. 


Für den Geschmack noch ein paar Tropfen Sojasoße darüber geben. 


Ich finde das für die Woche echt klasse. Viel Gemüse und Reis mit einer leckeren, leichten Soße und zartem Huhn. Die Sprossen haben noch Biss und geschmacklich ist es sehr rund. Mehr kann man echt nicht verlangen.


Die ganze Nummer dauert ungefähr eine halbe Stunde, das ist für ein gesundes und ausgewogenes Essen in der Woche total o.k.


Das was wir Eltern am ersten Abend nicht essen, bekommen dann am nächsten Tag die Kinder, auch wenn die das viel zu gesund finden, mit dem ganzen Gemüse. Da müssen sie durch!


Ich wünsche viel Spaß beim Nachkochen und einen guten Appetit. 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen