Sonntag, 12. Februar 2017

Romanesco mit Sherryschaum

Darauf hatte ich so richtig Lust. Niemand außer mir mag zuhause Blumenkohl, Brokkoli und diese Abteilung. Mochte ich früher auch nicht, aber ich habe mir das erkocht. Nicht zu Tode garen, ein bisschen Biss übrig lassen, lieber im Wasserdampf garen, als in Wasser legen. Das ist eine tolle Beilage, aber in der Dosis auch ein Hauptgericht. Ich habe immer das Gefühl, als wenn man die Energie direkt spüren könnte, wenn man Gemüse isst. Besonders geil in der Kombination mit dem Sherryschaum...


Zutaten:

1 Romanesco
Salz
Pfeffer
Zucker

Soße:

3 Eigelb
100 Milliliter Sherry
100 Gramm Butter
Salz
Pfeffer
Zitrone / Limette 


Den Romanesco von den Blättern auf der Unterseite befreien. Der musste echt weg, weil er schon braune Stellen bekam, das ist mir auch klar. Ich habe den aber der Sippe über eine Woche wie Sauerbier angeboten und hier war es es dann fünf vor zwölf. Den nächsten mache ich dann in frischem Grün, versprochen.


Ich lasse den Romanesco schon mal im Dampfaufsatz probeliegen. Hat das bei mir schon mal jemand gesehen? Genau, das liegt daran, dass ich so selten irgendwas auf diese Art verarbeite.


Wasser in den Topf geben. zwischen dem Wasser und dem Dampfaufsatz soll natürlich noch ausreichend Platz bleiben


1 Teelöffel Meersalz ins Wasser. Keine Ahnung, ob das dem Wasserdampf etwas bringt, aber bevor es am Ende nicht schmeckt...



Wenn das Wasser kocht, den Dampfgareraufsatz in den Topf stellen


Jeweils eine Prise Salz, Pfeffer und Zucker über den Romanseco geben


Deckel auf den Topf und acht Minuten garen lassen.


Ich fange schon mal mit der Soße an. Drei Eier aufschlagen und das Eigelb vom Eiweiß trennen. Eigelb in den Mixbecher geben.


100 Milliliter Sherry. Nix besonderes, aber eben Sherry. Trockener Sherry, gerührt und nicht geschüttelt.


Sherry zu den Eigelb geben.


100 Gramm Butter in der Pfanne erhitzen. Die soll sich nur auflösen, nicht braun werden


Nach acht Minuten sieht der Romanesco so aus. Hat noch Biss und ist schön grün


Dampfgareinsatz vom Topf runternehmen und wieder den Deckel drauf, damit nichts auskühlt.


Herd abstellen, wir funktionieren das Kochwasser kurzerhand zum Wasserbad um


Salz, Pfeffer, einen Spritzer Zitron zur Sherry-Ei Mischung geben. Mit dem Esge Zauberstab, oder einem schnellen Pürierstab die Masse schaumig schlagen.


Den Mixbecher in den Topf mit dem heißen Wasser stellen und weiter mit dem Zauberstab die Masse schaumig schlagen, bis sie merklich an Volumen gewinnt.


Wenn die Masse Temperatur aus dem Wasser aufnimmt, merkt man wie sie beim Schlagen fester wird.


Ich weiß, ich bin ein Banause, aber ich kläre die Butter nicht extra, passe beim Umfüllen halt ein bisschen auf, dass die Molke weitestgehend in der Pfanne bleibt und nicht die Flüssigkeit unter weiterem Schlagen in den Mixbecher kommt.


Jetzt wird angerichtet


Romanesco auf einen Teller legen, der optimal vorgewärmt ist, damit das Gemüse nicht so schnell auskühlt.


Und jetzt noch den Sherryschaum sinnvoll darüber verteilen.


Alter, was für ein geiles Zeug. Die Soße ist mal ein richtiger Stiefel. Scheiß auf Fleisch, ich habe Alkohol!


Cremig mit den Eiern und der Butter und mit einem tollen Geschmack vom Sherry, mit einer ordentlichen Pfeffer-Salz Note. Das ist ganz weit vorne.


Dazu passt natürlich auch ein richtig gut gebratenes Steak, oder von mir aus auch ein Schnitzel. knusprige Kartoffeln könnte ich mir auch vorstellen, so wie frisches Weißbrot. Ach ja, ein bisschen Schnittlauch für die Farbe schadet auch nicht. 


Vorspeise, Beilage, Hauptgang. Die Dosis macht das Gift.


Ich finde das großartig, dieser Geschmack, wie man den auch von Blumenkohl kennt, mit einer ernstzunehmenden Würzung und dann diese Soße dazu. Ich habe alle freundlich gefragt, ob sie mal probieren wollen und mir dann diesen ganzen Trümmer stumpf einverleibt.


Sehr lecker und dauert keine halbe Stunde. Das ist meine Referenz, wenn andere von den Orgasmen berichten, die ihnen Tiefkühlgemüse beschert. Geht nach Hause!


Eigentlich gibt es nur wenig Besseres, als noch mal ein wenig mehr Soße drüber zu kippen


Wer braucht dazu Fleisch? Geilo!


Viel Spaß beim Nachkochen und einen guten Appetit.

Kommentare:

  1. Das sieht super lecker aus. Das probiere ich morgen direkt aus. Ich lieeeeebe Romanesco.

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht ja mal cool aus, wie ein kleiner Weihnachtsbaum! ;)
    In meiner Familie mag auch niemand Blumenkohl und Co, außer mir. Aber ich mach das immer wieder und unsere Tochter ist sooo neugierig, die probiert das dann immer auch und seit neuestem sagt sie, dass ihr der Brokkoli schmeckt. Geht doch! ;)

    Liebe Grüße und bis bald!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich hoffe auch, dass es nicht mehr ewig dauert, bis hier wenigstens mal einer gescheit wird. ist aber scheinbar nicht einfach

      Löschen