Montag, 13. Februar 2017

Bandnudeln mit Salzzitronen und Rosmarin

Total einfaches Nudelgericht, bei dem man sich auf das Wesentliche beschränken kann, den puren Geschmack! Eigentlich wollte ich nur eine Brühe aus meinem Loué Huhn kochen und diese hinterher in Gläsern einkochen. Dann hat meine Frau für den Nachmittag eine Verabredung mit Freunden gemacht und dann habe ich noch eine Hühnersuppe aus dem Loué Huhn gemacht und dachte mir, zu der Hühnersuppe brauchst Du auch selbst gemachte Suppennudeln und wenn du gerade Suppennudeln machst, dann machste auch noch Bandnudeln, weil von Suppe keiner satt wird und die Kinder schrien, wir wollen aber Pommes frites und so richtig schön ist es eigentlich auch erst, wenn man dazu noch ein passendes frisches Brot backt. Eben ein total einfaches Nudelgericht.


Zutaten:

Parmesan
2 Knoblauch
Olivenöl
Rosmarin
Salz (eher weniger)
Pfeffer aus der Mühle (geht immer)


Nudelteig fertig machen und mindestens eine Stunde kaltstellen.


In der Zeit forme ich schon mal das Brot und lasse es in meinem Bräter aufgehen. (Rezept kommt)


Pommes für die Kinder vorfrittieren


Brot in 30 Minuten im Ofen backen


Die Suppe erzähle ich Euch mit Nudeln in den nächsten Tagen


Einen großen Topf Wasser auf dem Herd zum Kochen bringen und ordentlich salzen. Immer wenn man eine Lage Bandnudeln ausgerollt hat, gleich in das kochende Wasser werfen. Abschöpfen wenn die Nudeln an die Wasseroberfläche aufsteigen und auf einer geölten Arbeitsfläche ablegen, damit die Nudeln nicht ankleben können.


Die Salzzitronen sind die Hauptgeschmacksbringer. Die sind bio, deswegen kann man die Schale auch gut essen. Sie sind salzig und die Schale ein bisschen bitter.


Zwei Soloknoblauch häuten und zerkleinern


Salzzitronenviertel ebenfalls zerkleinern


Ich brauche mal wieder ein schärferes Messer, die Keramikmesser werden langsam alle stumpf


Olivenöl in die Pfanne geben, wenn das richtig heiß ist, kommen die Bandnudeln, die Salzzitronen und der Knoblauch in die Pfanne. Wer Lust hat, kann auch Zwiebeln und oder Oliven dazu geben. Nach oben sind ja immer keine Grenzen.


Mit Rosmarin bestreuen. Wer frischen Rosmarin hat, ist natürlich ein König


Die Bandnudeln sollen leichte Röstaromen bekommen, also an den Rändern ein bisschen anbräunen.


In der Zwischenzeit könnt Ihr schon mal Parmesan reiben, oder hobeln. Vegetarier nehmen halt einen anderen Käse als Parmesan, wenn sie keinen mit totem Kalb im Gericht haben möchten, sondern Hartkäse aus mikrobiellem Lab. 


Das duftet schon richtig gut aus der Pfanne.


Nudeln auf dem Teller anrichten mit Parmesan bestreuen. 


Unglaublich was schnöde Nudeln für einen tollen Geschmack haben können. Die Kombi mit den Salzzitronen ist wirklich zum Niederknien gut. Fühlt sich an wie Sommer, schmeckt aber auch bei Minus fünf Grad. So einmal richtig auf die Fresse. Bämm, Säure! Zusch... SALZ, Wuuuusch, Knoblauchalarm... hmmm was für ein toller Biss bei den Bandnudeln. Da ist noch nicht mal irgendwas in Sachen Schärfe gemacht worden. Das explodiert auch so schon im Mund. Echt geil!


Ihr könnt den Umweg mit der Hühnerbrühe auslassen, den Hefeteig habe ich immer im Kühlschrank stehen, oder im Winter auf der Fensterbank, die Salzzitronen lagern hier auch schon seit Ende Dezember, Nudelteig kann man auch schon einen Tag vorher machen. So schlimm ist das gar nicht, man muss es nur machen. Entschädigt werdet Ihr mit so viel Geschmack, dass sich sofort jeder Gedanke daran verbietet, ob sich die Arbeit lohnt. Lohnt es sich ein Tiefkühlprodukt in der Mikrowelle zu erwärmen? Mit denen willst Du Dich vergleichen? Pffft...


Ich wünsche viel Spaß beim Nachkochen und einen guten Appetit.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen