Dienstag, 17. Januar 2017

Krautsalat mit Paprika und Rosinen

Schnelle Beilage mit viel Vitamin C. Genau richtig für die kalte Jahreszeit. Das tolle Gefühl, wenn die Frische im Mund so richtig explodiert. Wenige Zutaten mit viel Geschmack.



Zutaten als Beilagensalat für 4 Personen:

500 Gramm Weißkraut
1 Paprika Paprika
1 Handvoll Rosinen
Teelöffel Salz
Pfeffer aus der Mühle

1 Esslöffel Zucker
1 Schuss Essig
1 Schuss Öl
1 Esslöffel Schnittlauch
150 Gramm saure Sahne


Paprika entkernen


Paprika zerkleinern



Zutaten in die Salatschüssel geben.



Weißkohl zerkleinern



Zarte Gemüter können den hobeln, ich schneide lieber, weil ich gerne größere Stücke im Salat habe.




Rosinen, Salz, Pfeffer, Zucker. Hier habt Ihr die freie Auswahl, in welche Richtung Ihr würzen wollt. Ich bin eher bei salzig, sauer, scharf, andere tendieren geschmacklich mehr zu süß-sauer mit ohne scharf.Ich verwende gerne türkische Rosinen. Die sind deutlich größer als normale Rosinen, oder Sultaninen im Supermarkt. Gibt es in türkischen Supermärkten, bei Metro, oder im gut sortierten Fachhandel.


150 Gramm saure Sahne


Einen Schuss Essig und einen Schuss Pflanzenöl, Schnittlauch einstreuen für die Optik


Die Zutaten verrühren und noch einmal abschmecken, was Euch noch fehlt.


Ich esse den Krautsalat am liebsten gleich nach dem Marinieren, aber die Zutaten vertragen auch ein paar Stunden in der Marinade, oder eine Nacht im Kühlschrank. Für Euch bedeutet das, dass man den Krautsalat gut vorbereiten und ebenso gut lagern kann.


Ich persönlich mag dieses Knacken des Gemüses und diesen frischen Geschmack, der einem die Gehirnwindungen frei pustet, wenn man drauf beißt.


 Bei uns gab es dazu ein ganzes Huhn aus dem Ofen, aber der Salat ist natürlich vielseitig einsetzbar.


Ich wünsche viel Spaß beim Nachschnippeln und einen guten Appetit.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen