Freitag, 16. Dezember 2016

Pizza Grünkohl - Einreiseverbot in Italien

Oh wie geil! Ich feiere immer noch. Meine übelste Pizza aller Zeiten! Die schmeckt total gut, aber alleine die Idee, ist ein Schlag ins Gesicht jedes ehrenwerten Pizzabäckers. Alle die hier mitlesen, fühlen sich sicher gerade wie bei einem schrecklichen Verkehrsunfall, bei dem man einfach nicht wegschauen kann, obwohl man eigentlich total angewidert ist. Seid Ihr neugierig?



Zutaten:

Schweinerücken anklicken
Grünkohl anklicken
Röstkartoffeln anklicken
Soße anklicken
Pizzateig selbst gemacht anklicken
geriebener Hartkäse

Wie Ihr an den Verlinkungen erkennen könnt, ist das "fast" ein Resteessen, aber eben nicht so richtig, weil ich immer mehr koche, als ich eigentlich brauche, damit es am nächsten Tag entweder die Kinder essen können, oder weil ich einen Plan verfolge. Mir war das schon immer ein Herzenswunsch irgendwann mal mit einer Pizza Grünkohl um die Ecke zu kommen, alleine um das Gesicht meiner Frau zu sehen, die eine absolute Pizzapuristin ist und für solche Späße überhaupt kein Verständnis aufbringt.


Hier ist das Original. Schweinerücken mit Grünkohl auf einer deftigen Soße mit leckeren Röstkartoffeln


Am nächsten Abend meinen selbst gemachten Pizzateig mit der Soße des Bratens bestreichen. Den Schweinerücken in ganz dünne Scheiben schneiden. 


Da ich sowieso wusste, dass ich mit diesem kulinarischen Scherzartikel keine Preise gewinne, habe ich nur eine 18 cm Pizza gebacken, aber damit könnte man auch ein Blech backen, so groß wie der Backofen. 


Den bestrichenen Pizzaboden mit dem Schweinerücken belegen.


Von oben auch noch einmal mit der Soße bestreichen, damit das Fleisch nicht austrocknet.


Mit Grünkohl belegen.


Röstkartoffeln nicht vergessen.


Eigentlich backe ich Pizza ja immer volle Pulle, aber bei den Zutaten musste es schonend passieren, damit die Pizza schön saftig wird. Deswegen nur 200 Grad nehmen und um die 20 Minuten backen. 


Man könnte da jetzt Unmengen Käse drüber ausstreuen, aber dann würde man den Ursprung nicht mehr erkennen. Ihr sollt ja sehen worum es geht. Ich habe deswegen geriebenen Hartkäse verwendet. Man kann den vor, oder nach dem Backen über die Pizza reiben. Ich habe es vorher gemacht.


Und hier kommt sie in ganzer Schönheit aus dem Ofen, Pizza Grünkohl.


Meine Frau hat voll Schweppesgesicht gemacht und gesagt, "geh weg". Total unbegründet, weil die Pizza wirklich gut schmeckt und handwerklich ordentlich gemacht ist. Man muss halt Grünkohl und Pizza auf einem Teller mögen.


Ich habe sie extra für Euch probiert. 



Die Pizza bin ich am nächsten Abend kalt bei Margarete (5) losgeworden. Keine Ahnung was war, mochte an dem Abend keine Nudeln, oder so. 


Die Pizza wurde am Stück unter lobenden Worten mit dem Zusatz, ich mag eigentlich keinen Grünkohl verspeist.


Heute schon enterbt worden? 


Viel Spaß beim Nachbacken und einen guten Appetit.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen