Freitag, 11. November 2016

Vordereisbein geschmort mit Salzkartoffeln und Bayrisch Kraut

Da hat meine Frau wieder was angestellt. Bevor ich Samstag zum Einkaufen gegangen bin, hat sie gesagt, "diesen Monat müssen wir sparsam sein, wir mussten einige Rechnungen bezahlen". Damit habe ich kein Problem und danach kann ich einkaufen. Deswegen gibt es hier Vordereisbein vom Schwein. Kostet nicht viel und trotzdem ist es eines der zartesten Fleischstücke überhaupt.



Zutaten für vier Personen:

3 Kilo Eisbein vom Schwein
5 Zwiebeln
1 Knoblauch
3 Möhren
0,7 Liter Brühe (anklicken)
1 Peperoni
Wacholderbeeren
Lorbeerblätter
1 Teelöffel Salz
Pfeffer aus der Mühler

Beilagen:

Bayrisch Kraut

1 Kilo Salzkartoffeln


Drei Kilo hört sich erstmal nach viel an, aber Da ist immer ein großer Knochen drin und von außen ist eine dicke Schwarte am Fleisch. Da bleibt gar nicht so viel essbares übrig, wenn das Gericht später auf dem Tisch steht, aber sowohl das Knochen und auch dei Schwarte geben einen tollen Geschmack und machen das Fleisch beim Garen zart. 



Das Fleisch brate ich im Bräter auf dem Herd an. Volle Pulle aufdrehen und 20 Minuten für das Anbraten von allen Seiten rechnen. Natürlich in der Zeit regelmäßig wenden. Den Ofen vorheizen. Beim Gasofen Stufe 1, Elektroofen 120 Grad


Wenn die Schwarte schon angenehm braune Kruste hat, dann ist das ein gutes Zeichen. 


Nach 20 Minuten Anbratzeit die Brühe (anklicken) in den Bräter geben.


Jetzt noch schnell das Gemüse zum Schmoren in den Bräter werfen. Das wird am Ende in der Soße püriert, als nicht viel Zirkus veranstalten. Zwiebeln und Knoblauch einfach nur abziehen. 


1 Peperoni


Möhren von den Enden befreien.


Wacholderbeeren nach Geschmack, sowie Lorbeerblätter verwenden. Einen Teelöffel Meersalz dazu geben und Pfeffer aus der Mühle nach Geschmack. 


Deckel auf den Bräter legen und 3 Stunden in den Ofen schieben. Alle Stunde könnt Ihr mal wenden.


Nach drei Stunden sieht das Fleisch dann so aus. Der Knochen lässt sich mühelos aus dem Fleisch ziehen und die Schwarte fällt sofort vom Fleisch ab. (machen wir jetzt aber nicht)


Das Kilo Salzkartoffeln schälen und in 20 Minuten kochen. 


Bayrisch Kraut ist auch auf dem Herd und kurz vor der Vollendung.


Die Soße fülle ich aus dem Bräter in einen Kochtopf um und koche sie noch einmal kurz hoch. Abschmecken ob genug Salz und Pfeffer drin ist. 


Hier könnt Ihr das Vordereisbein sehen, nur mal so zur Ansicht, das kommt jetzt wieder in den Bräter in den Ofen, bei 70 Grad nur so vor sich hinruhen


Die Soße wird mit dem Pürierstab püriert.


Die hat danach schon eine Konsistenz, dass man sie nicht weiter binden muss. 


Die Soße kommt wieder zum Fleisch in den Bräter, dann kann sich das Eisbein schon mal dran gewöhnen. 


O.k, alle Komponenten fertig, dann geht es auf den Tisch.


Vordereisbein, Salzkartoffeln und Bayrisch Kraut. 


Vordereisbein auf den Teller legen, einen ordentlichen Schlag Soße dazu geben.


Salzkartoffeln und Bayrisch Kraut dazu drapieren. 


Das ist richtiges Wohlfühlessen, wenn es draußen kalt wird. Die Soße ist toll und da sitzt richtig Geschmack vom Gemüse, der Brühe und dem Fleisch drin. Die Salzkartoffeln passend dazu als Sättigungsbeilage und das Bayrisch Kraut ist mal etwas Anderes, als wenn man zu Eisbein immer Sauerkraut auf den Tisch stellt. 


Das Fleisch ist traumhaft zart, weil es bei niedrigen Temperaturen am Knochen gegart wurde und von außen von der Fettschicht vor dem Austrocknen bewahrt wurde. Ich esse die Schwarte auch nicht, aber ich weiß das zu schätzen, was sie für das Gericht tut. Das bekommt man nicht oft serviert, dass Fleisch so zart ist. Meistens verkackt es jemand, weil er mit zu viel Hitze arbeitet, oder Angst hat, dass es nicht durch wird. Einfach Zeit geben, dann klappt es auch. 


Mein ganz heißer Tipp, auch wenn man sonst nicht so der rustikale Esser ist. Das ist nämlich überhaupt nicht rustikal, sondern schmeckt sehr hochwertig, auch wenn das Fleisch echt nicht viel kostet. Ich wünsche viel Spaß beim Nachkochen und einen guten Appetit.


Kommentare:

  1. Ooooaaarrr, ich sollte aufhören, bei dir erst nach 23 Uhr rein zu lesen...wie lecker ist das denn bitte?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. vorher schaffst du es halt nie. dann kannst du dir schon einen einkaufszettel für nächste woche schreiben.

      Löschen
    2. Ich überlege tatsächlich den zu verlangen.
      Seid ein paar Tagen hab ich eh so Lust auf Deftiges...und jetzt seh ich dein Eisbein....seufz

      Löschen