Sonntag, 28. August 2016

Mein tausendster Post als Glatzkoch und 2.000.000 Klicks!

Kinder wie die Zeit vergeht. Jetzt feiere ich zwei Jubiläen an einem einzigen Tag, die beide so groß sind, dass ich sie mir beide nicht vorstellen konnte, als ich mit dem Bloggen angefangen habe.  Mein tausendster Post als Glatzkoch und zwei Millionen Klicks auf meinem Blog. 




Schuld ist immer noch meine Ehefrau, denn ich wollte nie einen Blog haben. Da ihre Freundinnen aber immer wissen wollten, was es bei uns zuhause zu essen gibt und sie das nicht erklären konnte, weil ich bei uns koche, haben mich die Damen so lange genötigt, bis ich dann angefangen habe zu bloggen und meine Rezepte für die Allgemeinheit zu veröffentlichen. Wenn mich jemand frage würde, wie ich meine Kernkompetenzen beschreibe, dann fallen mir spontan, Pizza, Nudeln, Brühe, Tassenkuchen, Antipasti und Schmorgerichte ein.



Der tausendste Post und die zwei Millionen Klicks gehören ja direkt zusammen, deswegen habe ich mir mal den Spaß gemacht und meine zehn erfolgreichsten Beiträge seit Mai 2014 gesucht.

Platz 10,  

Rinderbraten vom falschen Filet Zugriffe 9169 Stand 27.08.2016


Über das Rezept freue ich mich jeden Tag, denn Sommer wie Winter gehen da täglich fünfzig Leute drauf. Keine Ahnung woher die kommen, aber das muss irgendwer verlinkt haben, denn ich habe beim Suchen gerade festgestellt, dass ich es bis jetzt gar nicht in meiner Rezeptliste von A-Z drin habe. Jetzt schon. Das ist kein Rezept, das gleich am ersten Tag Rekorde bricht, sondern hinterher jeden Tag ein paar Klicks garantiert. Davon träumt jeder Blogger und ich weiß nicht einmal, wer die Leser jeden Tag bringt (davon habe ich noch mehr Rezepte, die auch kontinuierlich Leser bringen, Pulled Chicken zum Beispiel.

Platz 9,  

Kalter Hund ohne Backen Zugriffe 9256 Stand 27.08.2016


Ich weiß vorher nie wie gut ein Rezept läuft und ich weiß bis heute nicht, woran es liegt, ob ein Rezept gut läuft, oder nicht.  Fotos sicherlich, aber sie sind bei mir nie gut und wie ich sie mir selbst wünschen würde. Texte kann schon sein, Überschrift höchstwahrscheinlich auch. Generell kann man aber sagen, dass Kuchen immer gut läuft und DDR Rezepte sowieso. In diesem Fall, weil viele ehemalige DDR Bürger kalten Hund für ein Ostgericht halten. Ich stehe nicht im Verdacht gebürtig aus der DDR zu kommen und meine Oma auch nicht. Die hat den schon in meiner Kindheit im Westen gemacht und das ist ein gesamtdeutscher Kuchen, der älter ist als die Zonengrenze. Da haben höchstwahrscheinlich schon die Preußen drauf geschossen. 

Platz 8, 

Marmorkuchen ohne zu Wiegen  Zugriffe 9313 Stand 27.08.2016


Das ist der Inbegriff meiner Bäckerei. Tassenkuchen die jeder kann, ohne Waage ganz einfach zu machen, nur mit einem 300 Milliliter Kaffeebecher. So habe ich mir selbst backen beigebracht und deswegen zeige ich das auch so gerne anderen Menschen mit Backbehinderung, dass niemand gezwungen ist in den Backshop zu gehen, wenn mal Kuchen gefragt ist. Damit holt man sich auch die Sicherheit, um dann irgendwann mal Hefeteig, oder Mürbeteig und sogar Bisquitboden zu machen. Ich habe bei den 1000 Beiträgen bestimmt 850 Mal irgendwas zum ersten Mal so gemacht, wie es im Blog gezeigt wird, wenn es reicht. Das liebe ich persönlich so an meinem Blog, dass ich immer weiter laufen muss, damit es Euch nicht langweilig wird und werde dabei selbst auch nicht dümmer.

Platz 7 

Ciabatta,  Zugriffe 11074 Stand 27.08.2016


Eines der einfachsten Brote die ich kenne und das besteht dann wirklich nur als Mehl, Wasser, Salz und Hefe. Ich kämpfe ja immer mit meinem Ofen, der nur Unterhítze hat und hier zeige ich den Trick mit dem abgedeckten Backen, bei dem dieser Nachteil nicht so zum Tragen kommt, weil sie sich die Hitze in einem Geflügelbräter besser verteilt und nicht entweichen kann. Deswegen bräunt das Brot besser, gleichmäßiger und geht auch noch besser auf. Sowas bekomme ich dann auch nur von anderen zugeflüstert, die damit mehr Erfahrung haben, als ich und versuche es dann in meinen Rezepten umzusetzen. Deswegen freue ich mich immer über Feedback. Das muss ja nicht nur Lob sein. Wer es besser weiß als ich, einfach laut reinrufen, ich kann das ab. 


Platz 6 

Pulled Chicken aus dem Ofen  Zugriffe  11181 Stand 27.08.2016


Das Rezept ist auch so ein Dauerläufer in meinem Blog, das sich jeden Tag 50 Leute anschauen, egal ob es regnet oder schneit. Als das Rezept neu war, haben das vielleicht 3000 am ersten Tag gesehen. Das ist für mich dann schon ein recht ordentliches Rezept, die Resonanz betreffend, denn manchmal ist man bei 1500 nach Veröffentlichung, oder an verrückten Tagen auch mal 14000, wie bei meiner Nummer eins in der Liste, der zehn beliebtesten Rezepte. Bei meinen pulled irgendwas Rezepten, die ich für Schwein, Rind und Huhn im Blog habe, ist "das Besondere", dass ich eben keinen Smoker und keinen Grill habe und es trotzdem irgendwie schaffe, dass es schmeckt und zart ist. Die Grillerfraktion mag mich deswegen nicht besonders weil ich für die ein Pfuscher bin, aber jeder der mit normaler Küchenausrüstung auskommen muss, freut sich so wie ich. 

Platz 5 

Mozzarella selbst gemacht Zugriffe 11652 Stand 27.08.2016


Die einfachste Art sowas ähnliches wie Mozzarella zu machen, würde ich es jetzt nennen, denn "richtiger" Mozzarella wird gebrüht und gezogen, um diese gummiartige Konsistenz zu bekommen. Sehr lecker und eine tolle Alternative zu gekauften Produkten, aber da muss ich noch mal ran, um richtigen Mozzarella zu machen. 

Platz 4 

Bananeneis mit dem Pürierstab Zugriffe 14318 Stand 27.08.2016


Da tobt der Mob im Hause Glatzkoch, wenn aus frischen gefrorenen Früchten mit ein wenig Sahne Eis gemacht wird. Das kann man auch mit jeder anderen Fruchtsorte nach dem Prinzip machen. Ich möchte so wenig Palmöl wie möglich in meinem Haushalt haben und ich mag auch nicht die ganzen nachgemachten Aromen von Produkten. Deswegen versuche ich alles selbst zu machen. Zeit ist mir egal, es muss nur bezahlbar sein. Das "Problem" das viele Leute haben. Also nicht sitzen und jammern, sondern machen. 

Platz 3 

Hefeteig für Pizza 14743 Stand 27.08.2016


Danach hätte ich mich eigentlich schon wieder zur Ruhe setzen können, aber wer tut das schon nach drei Tagen, wenn er gerade einen Blog angefangen hat. Mein Pizzateig! Der muss immer wieder herhalten für Pizza, Ciabatta, auch für süßes Backwerk und der ist mein absoluter Favorit, weil der nichts von dem hat, was Menschen davon abhält selbst Hefeteig zu machen. Abmessen statt zu wiegen, rühren statt kneten, alles von Hand, ohne Maschine. Der ist meine eigene Idee und der Teig wird erst auf die richtige Konsistenz gebracht, wenn man ihn ausrollen will. Geht dann auch immer noch gut auf. Wer sich an den Teig gewagt hat, schwört darauf und wenn man auf irgendein Rezept stolz sein mag, dann bin ich es auf dieses Rezept, weil ich mir seit dem nie wieder Teig aus dem Kühlregal gekauft habe und Pizzen wie beim besten Italiener damit mache.

Platz 2 

Rezepte vom Perfekten Dinner 05.08.2016  Zugriffe 15345 Stand 27.08.2016


Dazu bin ich auch gekommen wie die Jungfrau zum Blog. Meine Frau hat immer gesagt, los bewirb Dich mal beim Perfekten Dinner. Ich wollte nie, weil ich meiner Meinung nach nichts vorzuweisen hatte. Als ich dann 500 Rezepte voll hatte, habe ich mich doch beim Dinner beworben und warum auch immer, haben sie mich genommen. Die haben mich da sehr fair und realistisch gezeigt und ich bin eben genau so. Kann man mögen, muss man aber nicht und davon haben dann auch genug Menschen Gebrauch gemacht und diverse Kübel Gift und Galle über mir ausgekippt. Macht nix, denn viele LeserInnen habe ich seit der Ausstrahlung der Dinner Woche bei Vox. Wer mir einen unterwischen will, wirft mir das bis jetzt vor, dass ich ja mal im Fernsehen war. Na und? Kann jeder andere auch und jede Woche treiben sie fünf neue durch's Dorf von denen immer einer die Funktion hat, die Zuschauer zu polarisieren. Das schaffe ich überall, ohne mich dafür anstrengen zu müssen. In der Stunde als ich auf Sendung war, klickten über 60000 Leute meinen Blog an. Schaffe ich in diesem Leben nicht noch einmal, aber dafür habe ich pro Monat mittlerweile mehr LeserInnen, als zum Zeitpunkt der Ausstrahlung. Bei den Rezepten trefft Ihr auf meine Kernkompetenzen, Antipasti, Hefeteig, Schmorgerichte, Nudeln. Würde ich sofort wieder machen, viel Feind viel Ehr!

Platz 1 

Aioli in 2 Minuten Zugriffe 16022 Stand 27.08.2016


Unglaublich, da kann man mal wieder sehen wie unberechenbar so ein Blogpost ist. Ich glaube da habe ich Glück mit dem Licht gehabt, weil es Sonntag Nachmittag war und ich sonst immer nur im dunkeln fotografiere. Ich dachte vorher jedenfalls, damit beleidigst du jetzt die Intelligenz Deiner Leser und wenn sich das 1000 Leute anschauen, dann ist es viel. Das haben sich am ersten Tag über 14000 Leute angeschaut und ich hatte an dem Tag über 20000 Zugriffe auf meinem Blog. Ich stelle mir dann immer die Leute in einer Reihe vor und dann Wahnsinn, die lesen alle Deine Rezepte. 

Grafik der Blogger-Seitenaufrufe

Vielen Dank für die stetig wachsende Leserschaft und die vielen Rückmeldungen. Ich habe in den letzten fast zweieinhalb Jahren eine Menge über mich selbst und mein Essen gelernt. Ich koche jetzt bewusster als vorher und überlege mir, was hinterher jemand bemeckern könnte. Das lasse ich dann gleich weg, spätestens wenn man mal mit einer Zutat aufgeflogen ist, wie z.B. Vanillezucker, oder Schmelzkäse, über die ich mir früher nie Gedanken gemacht habe. Viele Menschen fragen mich, was mein Anspruch ist. Am Anfang hatte ich keinen Anspruch außer den Istzustand in meiner Küche zu beschreiben. Daraus ist dann einfache und frische Küche geworden, bei der man den schlimmsten Industriemüll vermeidet. Preislich ist es so, dass man dafür auch Hartz IV Empfänger sein dürfte und alles mühelos mitkochen könnte. Deswegen verzichte ich auch auf große Gerätschaften, sondern nutze nur das was jeder zuhause hat, oder sich mühelos kaufen könnte. Mal schauen was die Zukunft so bringt. Kochkurse, einen Shop, Rent a Glatzkoch, bewegen für Faule, kochen mit richtigen Köchen. Wir sind jedenfalls noch lange nicht am Ende des Weges und ich freue mich auf das was noch kommt. Die nächste Lobhudelei in eigener Sache kommt jedenfalls nicht vor 5000000 Klicks oder 2000 Posts. 

Kommentare:

  1. WOW..Jörg, ich gratuliere. Ich hab schon lange nicht mehr kommentirt, immer mal reingeschaut, aber heute hau ich in die Tasten und freu mich mit Dir!! Ich muss ja dirkt mal die Dinnersendung suchen und ansehen. An mir ging im letzten Jahr einfach zuviel vorbei, aber ich versuche mich wieder zu bessern!! LIebe Grüsse Melli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und die Schreibfehler behälste, wa?! :P

      Löschen
    2. hallo melli, das freut mich aber, hier quasi ein gesicht der ersten stunde begrüssen zu dürfen. dich habe ich schon auf meiner vermisstenliste gehabt.

      Löschen
    3. die schreibfehler rahme ich mir ein und hänge sie an die wand

      Löschen
    4. Ja ich schäme mich immer noch! Und danke der Ehre :)

      Löschen
  2. Wow, welch kontinuierliche Leistung!! Herzlichen Glückwunsch zu den beiden runden Zahlen, grandios!
    Und gerne weiter so! ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich freue mich selbst auch und bin irgendwie stolz. das muss man erstmal schaffen. vor allem, wenn man das gar nicht geplant hat ;-)

      Löschen
  3. Auch ich möchte gern zum tausendsten Post gratulieren, obwohl ich selbst erst seit kurzem hier mitlese.
    Ich hoffe jedoch, dass Du weiter postest,
    sodass ich noch lange weiter mitlesen kann.
    Mit kulinarischen Grüßen
    Gourmandise

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. liebe gourmandise, vielen dank für die warmen worte. spätes kommen ist kein problem. jetzt haste die auswahl zwischen 1000 rezepten und seit heute abend sogar eine suchfunktion. schön dass du mitliest.

      Löschen
  4. Hier gibt's ohne "Plaste und Elaste" und das finde ich bei deinem Blog so gut. Mit ein wenig Zeit und Liebe ein gutes Essen zaubern und die Stimmung damit ein wenig aufhellen. Vielleicht kommen noch mehr Leute auf den Trichter. Ich wünsche Dir noch ganz viele neue Leser, mach weiter so!
    Viele Grüße
    Carmen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hallo carmen, der eine oder andere hat sich heute schon mal geoutet, dass ich deren kochstil beeinflusst habe. das finde ich toll und damit bin ich eigentlich gar nicht angetreten. das hat sich so entwickelt, nachdem ich stück für stück mein eigenes essen verstanden habe. ich mag das was ich tue, in sofern werdet ihr es wohl noch eine weile ertragen müssen

      Löschen
  5. Glückwunsch! Ich denke, genau das ist dein Punkt: keine komplizierten Rezepte und keine hippen Kochutensilien. Alles was du vorstellst, kann man auch mit einer mager ausgestatteten Küche hinkriegen (und mit einem Gasherd ohne Oberhitze ;-))
    Das macht auch die manchmal recht,..ähm.. expliziten Lyrics wett, mit denen du das eine oder andere Rezept garnierst... also ehrlich, es gibt Dinge die wußte ich vorher nicht, die hätte ich auch gerne ungewußt gelassen, aber, so what? Glatzkoch eben.
    Ich wünsche dir weiterhin so viel Erfolg mit deinem Blog, so viele tolle Rezeptideen und noch viel mehr Leser, bedanke mich nochmal sehr herzlich für die absolut perfekte Pizza Margharita gialla per Doro (die ich bisher stupide immer nur mit roten Tomaten backen konnte *grrr* aber es gibt für alles ein erstes Mal, gerade heute habe ich eine Quelle für gelbe Tomaten aufgetan *hehe*) und trinke mein nächstes Bier auf dich.
    Grüß mir die holde Gattin und die Kinder!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hallo doro, das sagen sie alle, dass sie den parental advisory teil eigentlich gar nicht lesen wollen und komischerweise kennen den alle immer ganz besonders genau ;-). nacktigall ick hör dir trapsen... ich trinke mein wasser heute mal mit limette, zur feier des tages. schön dass du dabei bist

      Löschen
  6. Auch von mir alles gute und weiterhin viel erfolg! Du schreibst als wenn man daneben steht und mitkocht.....es ist super mit kleinen tipps und ideen.....weiter so, und himmel sei dank dir die suchfunktion! �� ��

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke für die warmen worte. das war nicht schwer mit der suchfunktion. die scheint aber nur auf tablet und pc zu funktionieren

      Löschen
  7. Habe es gerade auf CNN und NBC gesehen! Alles Gute zum Doppel-Jubiläum. Auf die nächsten Millionen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. darüber haben die gleich zwei tage berichtet? unglaublich! danke, mein bester

      Löschen
    2. Wenn einer Trump das Toupet wegkochen kann, dann du haben sie gesagt. Keep on rocking, man.

      Löschen
    3. falls der blödmann präsident wird, koche ich ihm ein schmähgericht

      Löschen
  8. Glückwunsch zu deinem Blog, jeden Abend schaue ich hier mittlerweile nach und erfreue mich an deinen tollen, einfachen aber genialen Rezepten! Gerade dein "ohne Plaste und Elaste" finde ich toll, habe schon sehr viel von dir übernommen! Das tollste ist für mich, dass du Gemüsebrühe selber machst, meinen allergrößten Respekt!
    Bin übrigens auch durch DPD hierher gekommen ;)

    Weiter so, bis morgen Abend ;)
    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen