Sonntag, 5. Juni 2016

Spargel mit Leberkäse und süßem Senfdressing

Die Spargelsaison ist schon recht fortgeschritten und in den letzten sechs Wochen hat man jeden Schinken schon einmal um die Spargelstangen gerollt. Deswegen habe ich mir überlegt, dass es mal Zeit für eine neue Variante ist, Spargel mit Leberkäse umwickelt auf einem knackigen Salatbett und einem Joghurtdressing, auf süßem Senf basierend.



Zutaten für 2 Personen als Hauptgericht:

400 Gramm Leberkäse
500 Gramm Spargel
Salz
Pfeffer

Zucker
Limette
1  Mini Romanasalat
1/2 Eisbergsalat
150 Gramm Rucola
3-4 Tomaten

Dressing: 

1 gehäufter Esslöffel Süßer Senf (anklicken)
300 Milliliter Joghurt ab 3,5 & aufwärts
Salz
Pfeffer
1 Schuss Essig 
1 Schuss Öl
Grünkraut wie z.B. Schnittlauch



Den Spargel schälen und mit Salz, Pfeffer, Zucker, Limettensaft in der Pfanne bei wenig Temperatur garen. Der Spargel soll nicht dunkel werden und noch ein bisschen Biss behalten. Dauert 8 bis 10 Minuten. Spargel immer im Minutentakt in Bewegung halten.


Damit der Leberkäse sich um den Spargel rollen lässt, schneide ich den mit der Maschine in 2 bis 2,5 mm dicke Scheiben. Man kann sich den auch schon beim Schlachter so dünn schneiden lassen, wenn man keinen Allesschneider hat.


Hier kommt der Link zu meinem süßen Senf. Gekaufter Süßer Senf geht natürlich auch.



Ihr könnt die einzelnen Leberkäsescheiben natürlich mit dem Senf bestreichen, bevor Ihr den Spargel einrollt. Das wäre meine Variante, aber da ich ja nicht nur für mich koche, sondern für eine Familie, bei der jeder irgendwas anderes will, rolle ich den Leberkäse ohne Senf um die Spargelstangen. Dann kann wenigstens keiner sagen, dass es zu scharf ist.


Nun kommt das Joghurtdressing für den Salat


300 Milliliter Joghurt in einen Mixbecher geben.


Ich habe einen guten gehäuften Esslöffel Senf verwendet, aber jeder Senf schmeckt anders. Ihr könnt später noch mehr nehmen, wenn Euch noch Senfgeschmack fehlt.


Schnittlauch einstreuen.


Salz und Pfeffer zum Würzen


Pflanzenöl und Essig dazu kippen und dann mit dem Pürierstab durchmischen


Die Konsistenz des Dressings soll so flüssig sein, dass es den Salat nicht verklebt, aber auch nicht so flüssig, dass es nicht am Salat hält. 


Einen halben Eisbergsalat zerkleinern.


Romanasalat in Stücke schneiden.


Spargelstangen in den Leberkäse einrollen.


Rucola waschen, legen und fönen. äh waschen, entsanden und trocknen


Rucola zum restlichen Salat drapieren. Tomaten schneiden und auch zum Salat legen. Dressing auf dem Salat dezent verteilen, nachdem man es noch einmal final abgeschmeckt hat.


Wenn man das zur Selbstbedienung auf den Tisch stellen möchte, kann man die Spargelrollen auf den Salat legen.


Ich bin aber ein großer Freund davon, es auf Tellern anzurichten.


Das habe ich letzte Woche beim Maggi Foodstyling auf dem Food Blag Day gelernt, dass Symmetrie scheiße ist. Sieht aus, als wenn Mutti die Beine spreizt, also DON'T TRY THIS AT HOME.


Deswegen nach den neuesten Erkenntnissen ordentlich rumpelig, wie zufällig auf den Teller legen, noch ein wenig Dressing darüber löffeln, damit der Betrachter weiß, oh darunter auf dem Salat ist auch dieses Dressing.



Verstehe, der Spargel soll nicht die Beine spreizen, es darf aber so aussehen, als wenn einer auf dem Teller gekommen wäre...  Ich glaube ich hätte noch ein bisschen Grünkraut als Bruch darauf legen müssen ;-). 


Ich wechsel lieber mal die Perspektive, die ist nicht so in your face... 


Total lecker und total knackig und noch nicht so 100 fach gegessen. Leicht bissfester Spargel auf knackigem Salat mit Joghurtdressing mit süßem Senf. Geilo!


Ich wünsche viel Spaß beim Nachkochen und einen guten Appetit.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen