Montag, 9. Mai 2016

Wirsing mit Kartoffeln

Hier kommt ein einfaches Gericht für die Woche. Unspektakulär für die Tage von Montag bis Freitag und vegetarisch ist es auch noch, ohne dass man dabei irgendwas vermissen würde. Wirsing mit Kartoffeln in einer leckeren Soße die aus Brühe, mit selbst gemachtem Kochkäse eingekocht wird.



Zutaten für 2 Personen:

1 Kilo Wirsingkohl
1 Kilo Drillinge
Pflanzenöl
700 Milliliter Brühe selbst gemacht (anklicken)
Kochkäse selbst gemacht (anklicken)
1 Zwiebel
Schnittlauch
1 Knoblauch
Salz
Pfeffer
Zucker
Butter


Drillinge kennt Ihr? Das sind kleine Kartoffeln mit dünner Schale. Wer die nicht hat, nimmt halt ein Kilo "normale" Kartoffeln


Pflanzenöl in der Pfanne erhitzen und die Drillinge dazu geben. 300 Milliliter in die Pfanne kippen und auf mittlere Hitze stellen. Die Brühe dampft nach und nach weg und der Geschmack geht in die Kartoffeln über. Für die Kartoffeln rechne in ungefähr eine halbe Stunde, bis sie gar sind und dann ein wenig Farbe bekommen. 


Einen halben Wirsing für eine gemeinsame Mahlzeit, oder einen ganzen Wirsing schneiden, wenn man zu viert ist, oder das noch mal aufgewärmt haben will.


Wenn die Kartoffeln schon langsam Farbe bekommen, kommt der Wirsing in die Pfanne.


1 Stück Butter in der Pfanne auslassen.


Knoblauch und Zwiebeln zerkleinern


Alle Zutaten in die Pfanne geben


Mit Zucker, Salz und Pfeffer würzen.


Wenn der Kohl und die anderen Zutaten schon ein wenig Farbe bekommen haben und nicht mehr bissfest sind, kommt der Kochkäse dazu, Je mehr desto cremiger. Ihr könnt den selbst herstellen, so wie ich, oder auch gekauften nehmen, das schmeckt dann natürlich nicht so gut, ist klar?


Hier ist der Kochkäse schon in der Pfanne.


Unterrühren


Nun noch einmal 400 Milliliter Brühe in die Pfanne geben.


Die Soße bis zur gewünschten Konsistenz einkochen.


Hier ist die Soße schon eingekocht.


Die Kartoffeln haben jetzt eine schöne Farbe. Die kann man nun noch mit Pfeffer aus der Mühle und Salz aus der Mühle würzen. Ein Spritzer Limette kann auch nicht schaden, auch wenn das oben nicht bei den Zutaten aufgeführt wird.


Das geht aber schnell, vom Start bis jetzt keine 30 Minuten.


Kartoffeln anrichten.


Wirsing und Soße über die Kartoffeln geben.


Noch ein wenig Schnittlauch für die Frische darüber verstreuen. 


Schmeckt total lecker, sehr sahnige Soße, Kartoffeln mit einer knackigen Schale und gut gewürzt. Was mir persönlich sehr gut gefällt ist das Mundgefühl, das der Wirsingkohl macht.


Wer gar nicht auf Fleisch verzichten mag, kann dazu natürlich auch ein Stück Fleisch  servieren, aber wir haben das so vegetarisch gegessen, wie es hier auf dem Teller liegt. Das war als einfaches Essen in der Woche angedacht, aber sehr lecker.


Vor allem kann man hier die Schätze verbasteln, die man sich als Basiszutaten bastelt, wie die Brühe und den Kochkäse.


Ich wünsche einen guten Appetit und viel Spaß beim Nachkochen


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen