Dienstag, 24. Mai 2016

Schoko-Rumkuchen mit dulce de leche

Saftiger Schoko-Rumkuchen mit einer Füllung aus Dulce de leche. Ein leckerer Kuchen auf Wunsch der anonymen Dulce de leche Süchtigen in meiner Familie. Auch gut geeignet für den gemütlichen Kaffeeklatsch, oder zum Mitnehmen wenn es etwas zu feiern gibt. .


Zutaten für 28 cm Durchmesser Springform

600 Gramm Mehl
200 Gramm Zucker
200 Milliliter Pflanzenöl
100 Milliliter Mineralwasser
100 Milliliter Rum
2 Eier
1 Päckchen Backpulver
Backkakao nach Geschmack
Kuvertüre zartbitter
Dulce de Leche (anklicken)

Bevor es ans Backen geht, muss man sich erstmal die Füllung basteln. Dafür wird eine Dose gezuckerte Kondensmilch zwei Stunden lang eingekocht. Für alle, die immer so schlau sind und mir erzählen, dass man das im russischen Supermarkt schon fertig kaufen kann, mal die freundliche Info, dass Ihr Euch da mal den Giftzettel auf den Dosen anschauen solltet. 



Bei der gezuckerten Dosenmilch ist nur Milch und Zucker drin und wenn man das fertig kauft, sind schon wieder Zusatzstoffe drin, damit es nicht wirklich eingekocht werden muss und die Farbe mit irgendwas simuliert und der Verdickungsgrad von außen mit "Plastik" herbeigeführt. Ich habe mir das beim Einkaufen genau angeschaut und danach wusste ich wieder, wieso ich mir die Mühe mache und es nicht fertig kaufe. Ich koche auch immer mehrere Dosen zur gleichen Zeit ein. Das Bild ist noch von meinem Erstlingswerk, als ich noch nicht wusste, wie lecker das schmeckt.



2 Eier aufschlagen


600 Gramm Mehl


200 Gramm Zucker


Ich habe das einfach halb und halb aufgeteilt Mineralwasser und Rum, jeweils 100 Milliliter


Die Flüssigkeit kommt in die Rührschüssel


200 Milliliter Pflanzenöl


1 Päckchen Bachkpulver


Den Teig rühre ich mit einem Pfannenwender, Kochlöffel, oder Esslöffel mit der Hand, bis der Teig keine Klumpen mehr hat.



Das ist der gute Kakao von Sarotti. Es geht natürlich auch anderer, aber ich finde den gut.


Den wiege ich nicht ab, sondern kippe den so lange nach, bis mir die Farbe des Teigs gut gefällt. Ich weiß nicht, wie schokoladig Ihr das mögt, aber bei mir darf es schon dunkel sein. 


Den Kakao auch von Hand unterrühren.


Den Ofen 10 Minuten vorheizen. Ich backe im Gasofen auf Stufe und habe nur Unterhitze. Ihr solltet 180 Grad nehmen bei Ober- und Unterhitze.


Ich backe 35 Minuten, Ihr werdet höchstwahrscheinlich nach 30 Minuten durchs Ziel sein.


Danach den Kuchen auskühlen lassen und nach circa einer Stunde den Ring der Springform öffnen. Idealerweiser vorher noch mit einem Messer am Ring entlang schneiden, damit der Kuchen beim Öffnen der Form nicht reißt. 


Mit einem scharfen Messer den Kuchen längs halbieren.


Mit einem Teigtrenner, oder einer Frühstücksunterlage den Deckel vom Kuchen abheben


Das geht wirklich total einfach. 


Den Boden mit Dulce de Leche bestreichen.


Danach wird der Deckel wieder auf den Boden gesetzt.


Hier ist der Deckel wieder auf dem Boden


Als nächstes wird der Kuchen mit zartbitter Kuvertüre bestrichen.


Kuvertüre im Wasserbad schmelzen.


Sobald die Schokolade anfängt zu schmilzen drehe ich den Herd ab. Die Hitze des Wassers im Topf reicht dann, um auch die restliche Schokoladen zu schmelzen. 


Damit die Schokolade nicht so unkontrolliert am Kuchen runterläuft, habe ich den Ring wieder um den Kuchen gemacht.


Durch die Dulce de leche Füllung ist der Kuchen schön saftig 


Das ist ein schönes Zusammenspiel mit der Schokolade, dem Rum und der Dulce de leche. Ein echt schöner Kuchen zum Nachtisch, oder auch zum Sonntagskaffee. 


Ich wünsche viel Spaß beim Nachbacken und einen guten Appetit.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen