Montag, 11. April 2016

Barbecue Ketchup in drei Minuten

Barbecue Ketchup selbst gemacht. Klassisch wird Barbecue Ketchup mit einem Anteil Tomatenmark, Salz, Pfeffer, einer süßen Komponente, die häufig aus Honig besteht und einem rauchigen Geschmack angeboten. Ich wollte mein Rezept einfach nur mit einem Industrieprodukt vergleichen und mir ist immer noch schlecht, dazu später mehr.


Zutaten:

100 MilliliterTomatenmark
100 Milliliter Kaffee
1-2 Esslöffel Honig
Salz
Pfeffer
Chiliflocken oder frische Peperoni
1 Esslöffel Essig

Das ist das was es braucht, damit es gut schmeckt, Ihr seid bei den Mengen natürlich frei das süßer, salziger oder saurer nach Geschmack zu machen. Ich wollte einfach mal schauen, was die Industrie dafür benutzt. Suchmaschine anwerfen "Barbecue Soße Zutaten Knorr" als Suchbegriff eingeben, weil das die erste Plastiksoßenmarke ist, die mir spontan eingefallen ist und dann bin ich über deren Webseite gegangen und habe da so eine Kostbarkeit namens "Süße Honig BBQ Soße" entdeckt.  Da kotze ich mal eben stumpf im Kreis, wenn ich mir die Zutatenliste anschaue:

Zutaten: Tomatenmark, Trinkwasser, Zucker, Essig (Weißwein, MALZ), Melasse, modifizierte Stärke, 2 % Honig, Speisesalz, Gewürze (mit SENFSAAT), Sojaöl, Glukosesirup, Raucharoma, Zitronensaftkonzentrat, ANCHOVIS, Kräuter, Aroma.

Weiß jemand was ANCHOVIS sind? Meine Frau sagt, das ist doch Gemüse. Am Arsch, das ist irgendeiner stinkender Fisch! Fuck you! Da bin ich echt wie ein Veganer, der den ganzen Tag nichts anderes zu tun hat, als sich zu überlegen, ob nicht irgendwo irgendwas vom Tier verbastelt sein worden könnte. Ich will nichts essen, wo irgendwas aus Fisch drin ist. Muss ich damit rechnen, wenn ich einfach nur eine Barbecue Soße über mein Steak haben möchte, dass da Fisch drin ist? Da tritt der Rest Dreck an Aromen und Verdickern schon fast in den Hintergrund, obwohl die Zutatenliste aussagt, dass da nichts drin ist, wonach es schmeckt, sondern dass das nur Aromenbastelei ist. Leute das ist ekelhaft und ich bekomme da echt nur schwer die Kurve zu meinem Barbecue Ketchup ohne Beschiss. 


Tomatenmark


Kaffee, je stärker desto besser. Ich nehme Espresso. Kaffee ist geröstet und hat dementsprechend auch Röstaromen. Damit erspart man sich die Verwendung von  Raucharomen. Das ist das perfide am Wort Aroma. Der Konsument meint damit den spezifischen Geschmack einer Zutat, die Industrie meint damit aber immer, dass sie sich einen Geschmack bastelt, der nur so tut als ob. Das Tomatenmark ist dreifach konzentriert. Wenn Ihr 100 Milliliter Tomatenmark verwendet, ist es kein Problem, wenn Ihr 100 bis 150 Milliliter Kaffee nehmt, weil das Ketchup dann immer noch dick genug ist und nicht vom Löffel läuft.


Das ist jetzt nach Geschmack, je nachdem wie gerne Ihr Honig mögt. Das ist ein Esslöffel Honig. Das gute ist, dass man bei jeder Zutat hinterher noch nachwürzen kann, wenn einem irgendwas fehlt.


Chiliflocken für ein bisschen Bums, Salz, Pfeffer aus der Mühle.


Nun fehlt noch Säure, die holen wir uns mit ein wenig Essig. Ich habe einen Esslöffel genommen. Probiert es aus. Wer es noch saurer mag, kann mehr Essig benutzen.


Jetzt sind alle Zutaten in der Schüssel und man kann das mit einem Löffel verrühren, oder auch mit einem Handrührer. 


Das Rühren dauert nur ein paar Sekunden. Die Zutaten sollen sich miteinander verbinden und keine Klumpen mehr haben. .


Das Resultat ist ein tolles Barbecue Ketchup, das so schmeckt wie Ihr wollt und da versteckt auch keiner noch einen Fisch drin. Pikant mit einer süßen Note und tollem Rauchgeschmack ohne Plaste und Elaste. Darüber komme ich echt nicht weg. Kann man noch irgendwas gekauftes zu sich nehmen, ohne irgendwelchen Scheiß untergeschoben zu bekommen?


Damit steht Euch die Welt offen. Das passt zu Hamburgern, zu Pommes frites, zum Grillen, als Marinade, oder was Euch sonst noch so einfällt. Was mit dazu eingefallen ist, zeige ich Euch in den nächsten Tagen.


Ich wünsche viel Spaß beim Nachrühren und einen guten Appetit.


Kommentare:

  1. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  2. Du ubd deine Fischphobie. Sardellen sind eine Delikatesse, die aus der feinen und klassischen Küche nicht wegzudenken sind. Raucharoma ist meist auch nur mit echtem Rauch aromatisiertes Wasser. Alternative: geräuchertes Paprikapulver. Das restliche Aroma braucht natürlich keiner. Ich bin übrigens auch dazu übergegangen, Ketchup ohne Kochen kalt anzurühren.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. meine frau hat bei der gelegenheit gleich wieder das thema sardellenpizza mit dem westerhasen aufs tablett gebracht

      Löschen
  3. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  4. Für das Raucharoma kannst Du auch Hickory Salz benutzen. Oder geräucherten Knoblauch.

    Fischbestandteiole findest Du in der asiatischen Küche auch oft (als Fischsauce, Austernsauce). Nach Fisch schmecken die Sachen dann aber keineswegs. :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich weiß, deswegen gehe ich ja auch nicht zum thailänder. die können ohne das fischzeug nichtmal schokoladeneis machen, glaube ich. ich weiß dass die stinkesoßen nicht nach fisch schmecken, ich will das zeug einfach nicht haben, weil ich fisch so ekelig finde. geräuchterten knoblauch fände ich natürlich auch o.k

      Löschen
  5. Ich bin ja auch kein Fischfan, aber Sardellen sind zum Würzen einfach klasse. Meine selbstgemachte Kräuterbutter, natürlich mit frischen Kräutern, schmeckt super lecker wenn man sie mit pürierten Sardellen anstatt mit Salz würzt. Da schmeckt auch nichts fischig! So habe ich es in einer Pizzeria abgeschaut, in der ich gearbeitet habe ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich mag überhaupt keinen fisch und lasse mir den auch nicht gerne unterjubeln. ich weiß, dass man immer "aufpassen" muss, dass einem nicht irgendwo eine sardelle untergejubelt wird. mir reicht das wissen, um es nicht essen zu wollen.

      Löschen
  6. Das Rezept finde ich sehr gut. Ich war erst ein wenig skeptisch wegen dem Kaffee, aber der Ketchup ist echt lecker geworden. Den werde ich mir des öfteren in meinen Kühlschrank stellen!
    Viele Grüße
    Carmen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich mag den auch echt gerne. schmeckt sehr aromatisch

      Löschen
  7. Wie lange hält der Ketchup wohl im Kühlschrank?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ewig! ist bei mir nur einen tag alt geworden, weil ich damit das pulled beef gemacht habe, aber im glas hält das gekühlt bestimmt einen monat

      Löschen