Montag, 14. März 2016

Pikanter Pfannkuchenteig für Eilige

Das ist ein Basisbeitrag für pikanten Pfannkuchenteig. Den kann man immer brauchen, wenn man ein schnelles Essen haben möchte. Ich habe dank eines süßen Kaiserschmarrens nun auch endlich mal die Pfannkuchenteigformel entschlüsselt und weiß jetzt, dass ich mein halbes Leben lang zuviel Mehl verwendet habe.



Zutaten:

0,5 Liter Milch
6 Eier
100 Gramm Mehl
1 Teelöffel Salz
Pfeffer
Optional Grünkraut wie Schnittlauch oder Petersililie, oder Oreganon, oder Basilikum, oder oder, oder.
Pflanzenöl oder Butter, oder Schmalz

Wenn man den Pfannkuchenteig für sich entdeckt hat, dann benutzt man ihn auch. Den kann benutzen für pikante Füllungen mit Fleisch, oder auch mit Gemüse. Der passt zu Sommerküche so gut wie zu Gerichten in der kalten Jahreszeit. Dazu wird mir sicherlich noch einiges einfallen, nach dem Motto de hungrige Ehefrau will SOFORT etwas zu essen, oder wenn plötzlich Besuch vor der Tür steht.


500 Milliliter Milch abmessen und in eine Rührschüssel kippen.


100 Gramm Mehl abwiegen, oder 10 Esslöffel 


6 Eier aufschlagen.


1 Teelöffel Salz und Pfeffer nach Geschmack


Für den guten Geschmack habe ich Schnittlauch genommen. Wenn mein Thema irgendwas italienisches wäre, dann würde ich Oregano, oder Basilikum verwenden. 


Den Teig rühren.


Man kann den Pfannkuchenteig ein wenig ruhen lassen, dann verbindet er sich noch besser.


Pfanne erhitzen. Ich habe Pflanzenöl verwendet, aber es geht auch Butter, oder Schmalz. 


Mit einem Schöpflöffel Teig in die Pfanne füllen


Man glaubt es kaum, Pfannkuchen rechtzeitig wenden und den Zeitpunkt zwischen roh und verbrannt ermitteln


Damit ist das Basisrezept auch schon durch


In den nächsten Tagen füllen wir noch Pfannkuchen...


...oder stapeln sie...


...oder machen einen pikanten Pfannkuchenschmarrn.


Wenn man darüber noch frischen Schnittlauch schneidet und ein wenig saure Sahne, oder Kräuterquark reicht, schmeckt es wie eine Million.


Wenn man den Teig nicht ruhen lässt, kann man nach 15 Minuten am Tisch sitzen, ohne sich zu hetzen. Ich wünsche viel Spaß beim Nachkochen und einen guten Appetit.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen