Freitag, 5. Februar 2016

Bunter Teller für Gäste - low carb

Letztes Wochenende hatten wir Besuch. Natürlich gibt es dann auch etwas zu Essen. Ich hatte aber keine Lust auf Braten, oder ein klassisches Tellergericht, sondern meine Idee war es, lauter kleine Komponenten zu haben, von denen sich jeder nach Herzenslust bedienen kann. Natürlich steht auch da hinterher niemand mit Hunger vom Tisch auf und vor allem, kann man sich bis in die Nacht immer wieder etwas davon nehmen. Prost!



Zutaten:

Krautsalat mit Möhren
Rotkrausalat
Dicke Bohnen 
Zaziki
Zucchinidipp mit Joghurt
Auberginendipp mit Joghurt
Champignons aus dem Ofen
Salat mit Tomaten, Mozzarella und Balsamico

Optional dazu:

Ciabatta und/oder Baguette, leider nur gekauft, (Deppenzusatz, muss auch mal sein ;-) )

Steak

Die farbig unterlegten Wörter verdankt Ihr nicht dem Umstand, dass ich so farbenfroh bin, sondern darunter sind die jeweiligen Rezepte verborgen, auf die Ihr durch anklicken kommt.


Ich habe mich knapp zwei Stunden mit den Vorbereitungen beschäftigt. Allerdings immer wieder mal unterbrochen von zünftigem Anstoßen mit einem trockenen Weißwein, weil die Gäste schon da waren. Zuerst das Gemüse schneiden, würzen und marinieren, das vor der Weiterverarbeitung zu Dipps, im Ofen gegart werden muss. Zucchini oben zu sehen und...


hier zu sehen, Auberginen für den Auberginendipp


Zusammen mit den Auberginen und Zucchini passen auch noch die Champignons in den Ofen.


Weißkraut für den Krautsalat zerkleinern, würzen und marinieren




Die dicken Bohnen totaaaaaal schwierig in einen Salat verwandeln


Die Champignons auch in einer Form anrichten.


Zaziki, nach meinem etwas rezeptgebeugtem Rezept




Und noch ein schneller Salat



Das ist mein Königsteller gewesen, auf dem alles versammelt ist, jeweils in kleinen Probierportionen.


Endlich mal eine gute Gelegenheit Euch meine Totenköpfe zu zeigen. Die gab es bei Metro im Resteficken für 2,38 Brutto und Stück. Die muss man echt haben wollen und sie passend perfekt zu meinem dezenten Wesen. 


Alle VeganerInnen und Vegetarier müssen jetzt ganz stark sein, denn für alle denen das alles zu gesund war, gab es optional auch noch Steaks.


Ich kann aber glaubhaft versichern, dass es die wegen mir nicht hätte geben müssen und dass die totaaaaal lecker waren, ich habe aber nur für die Gäste probiert ;-)


Szenenwechsel.... gemischte Salate und Vorspeisen. Wenn man das Brot weglässt, ist es auch noch low carb. Sowas passiert auch nur mir....


Kein großes Kino, aber für jeden etwas dabei und richtig gesellig.


Ich wünsche viel Spaß beim Nachkochen und einen guten Appetit.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen