Montag, 30. November 2015

Röstzwiebeln

Röstzwiebeln braucht man immer wieder. Die sind perfekt für Schnitzel, Steaks, Kartoffelgerichte, Spätzle und zu tausend anderen Gerichten. Bei der letzten möglichen Gelegenheit habe ich zu Käsespätzle gekaufte Röstzwiebeln gezeigt. Da war aber was los und das passiert mir nicht wieder, denn hier gibt es jetzt das Rezept für frische Röstzwiebeln.



Zutaten:

Zwiebeln
Mehl
Salz
Pfeffer
Zucker
Butter oder Pfanzenfett/Öl


Zwiebeln häuten


Zwiebeln in Ringe schneiden


Zwiebelringe mit Mehl bestäuben, bzw. in Mehl wenden.


Ich habe gerade Schnitzel gebraten und hatte sowieso Fett in der Pfanne, sonst hätte ich ein Stück Butter genommen. Mit dem Pfannenwender die Temperatur überprüfen. Beim Holz steigen Blasen auf, wenn das Fett heiß ist, dann kommen die Zwiebelringe in die Pfanne. Wenn man nicht gerade Schnitzel brät, reicht ein Stück Butter in der Pfanne zum Anbraten.


Zwiebelringe glasig braten, bis sie Farbe bekommen


Dann habe ich die Zwiebelringe in einer zweiten Pfanne weiter gebraten, ohne weitere Fettzugabe. 


Salz, Pfeffer und Zucker zum Würzen nehmen.



Röstzwiebeln sind ein toller Begleiter zu Spätze...


...oder auch zu Schnitzeln aller Art.


Ich wünsche viel Spaß beim Nachkochen und einen guten Appetit.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen