Montag, 16. November 2015

Pizza Leberkäse - Holleridudödeldi

Ich sage das nicht gerne, aber das ist geschmacklich eine der fünf besten Pizzen, die ich jemals gegessen habe. Das liegt nicht daran, dass ich sonst nur schlechte Pizzen esse, sondern weil das einfach eine total leckere Kombination aus super frischen Zutaten ist. Falls es sowas gibt, höchstwahrscheinlich nicht jenseits von Bozen, aber es gibt das Wort Leberkäse immerhin auf italienisch und dann heißt er impasto di carne tritata condito ecucinato.



Zutaten:

Pizzateig selbst gemacht
Leberkäse, wenn es geht aus frischem Leberkäsebrät, oder wie beim BESTEN
Süßer Senf selbst gemacht
Käse zum Reiben mit guten Schmelzeigenschaften, z.B Edamer
Pflanzenöl
frische Petersilie

Immer wenn Wörter farbig unterlegt sind, dann verbirgt sich darunter ein Rezept, also einfach anklicken, lesen bildet.


Den Pizzateig habe ich nachmittags gemacht und abends gibt es die Pizza. Der Teig kann auch tagelang im Kühlschrank reifen und wird mit jedem Tag besser. Den Leberkäse habe ich im Backofen gebacken. Mir fällt gerade ein, dass ich diese Pizza schon vor fünfundzwanzig Jahren im Geiste, aber als Horrorszenario erfunden habe. Damals war ich in München auf der Leopoldstraße und dort gab es ganz schreckliche Pizza, mit einem dicken Teig der total matschig war und mich an gebackenen Bierteig erinnerte. Da habe ich dem konsternierten Italiener in der Pizzeria Adria gesagt, das ist so unitalienisch, packe doch noch ein Stück Leberkäse drauf ;-)


Leberkäse in dünne Scheiben schneiden.


Extra für dieses Rezept habe ich mir den süßen Senf gerührt. Das geht natürlich auch mit einem gekauften süßen Senf, schmeckt aber eben nicht so. 


Den Senf habe ich später im Glas noch mit mehr Essig flüssiger gemacht. Da hatte das Senfmehl die Flüssigkeit aufgesogen. Hier brauche ich den Senf aber für die Pizzasoße, so wie man bei normaler Pizza eine Tomatensoße machen würde. Zu Leberkäse soll es aber stilecht sein und was passt besser zu Leberkäse als süßer Senf?


Pflanzenöl und Senf in einer Schüssel miteinander verrühren.


Petersilie für den guten Geschmack einstreuen.


Rühren, rühren, rühren...


und rühren.


Den Pizzaboden mit der Senf-Ölmischung bestreichen, noch ein wenig übrig lassen, um damit den Leberkäse zu beträufeln.


Pizzateig mit Leberkäse belegen.


Senf-Ölmischung über dem Leberkäse verteilen.



Käse auf der Pizza verteilen. Alles was Ihr über das Backen wissen müsst, findet Ihr hier unter meine Pizza, Dein Ofen.  DIe Pizza habe ich 12 Minuten in den knallheißen Ofen, nur mit Unterhitze gestellt.


Und so kommt die Pizza Leberkäse dann wieder heraus. Knusprig gebacken, gut zerlaufener Käse


Jetzt noch ein bisschen frische Petersilie darauf verteilen.



Das ist echt richtig geil!, knackig am Boden, elastisch in der Mitte und dann dieser tolle Geschmack des wirklich wuchtigen süßen Senfs, mit dem frischen Leberkäse und der Petersilie. Wenn man es nicht besser wüsste, würde man glauben dass das überall eine der meistverkauften Pizzen sein muss, so gut wie die schmeckt. Ich habe extra gegooglet und immer nur Verweise auf so einen scheußlichen Leberkäse mit Käse und Paprika eingebacken gefunden, aber niemanden, der sich trauen würde das so in Pizzaform an Gäste zu verkaufen. Bayern, was ist los bei Euch? 


Weil sie so gut schmeckt, ist die Pizza auch schnell von 28 cm Durchmesser auf Null geschrumpft.


Es gibt immer einen Grund für eine Pizza mit Leberkäse! Ein launiger Bierabend, Oktoberfest, Amerikaner in der Nähe, Japaner zu Besuch, generell geschmacksverirrt zu sein, oder einfach nur Lust auf Experimente zu haben.


Ich wünsche viel Spaß beim Nachbacken und einen guten Appetit. 
Holleridudödeldi ist übrigens zweites Futur bei Sonnenaufgang.


Kommentare:

  1. Damit hat Jörg sein Jodeldiplom bestanden und mich endgültig in der Schalcht um die absurdeste, aber trotzdem leckerste Pizza geschlagen. Oder? Ich habe noch Toffiifee und Sushi im Schrank ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das war doch klar, dass du mir nix schuldig bleibst ;-)

      Löschen
  2. Wow,das nenn ich eine Superidee!
    Eine Schande, das noch kein Bayer bisher auf darauf kam.
    Mag vielleicht daran liegen,daß wir Leberkäse und süßen Senf einfach schon verputzt haben,bis wir uns entschließen zu experimentieren?!
    Ich werde es ausprobieren!

    AntwortenLöschen
  3. Wow,das nenn ich eine Superidee!
    Eine Schande, das noch kein Bayer bisher auf darauf kam.
    Mag vielleicht daran liegen,daß wir Leberkäse und süßen Senf einfach schon verputzt haben,bis wir uns entschließen zu experimentieren?!
    Ich werde es ausprobieren!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hauptsache du nimmst nicht den quarkteig für pizza ;-). ansonsten willkommen im club. schönen gruß
      jörg

      Löschen
    2. Niemalswiedermehr!!
      Sonst ist kommentieren bei Dir verboten 😉

      Löschen
    3. Niemalswiedermehr!!
      Sonst ist kommentieren bei Dir verboten 😉

      Löschen
    4. ach quatsch. ich bin doch leidensfähig und bevor du mir noch vom fleisch fällst

      Löschen
  4. Muss zugeben, es klingt lecker und sieht schmackhaft aus... Aber Manches ist ethisch einfach nicht vertretbar! ;)
    Schönen Montag, Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. da bin ich bei dir, aber es schmeckt wirklich so, als wenn es so sein müsste. ich schätze mal, dass man damit millionär werden könnte.

      Löschen
  5. Versuch es! Glatzkochs one and only TK-Leberkäs-Pizza. Schließlich gibt es Pizza mit Döner und als Hawaii und Pizza-Burger. Verkauf die Idee an nen einschlägigen Anbieter und die sollen es als Sonder-Blogger-Edition vermarkten.Außerhalb Bayerns könnt es ein Renner werden!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich glaube dafür braucht mich die industrie nicht. die haben nur den bedarf noch nicht erkannt und würden nicht meine zutaten nehmen. ich bin der meinung dass es aber genau von der frische lebt.

      Löschen
    2. mit industrieware macht man keine scherze ;-)

      Löschen
  6. Na, da passt doch auch noch ein Spiegelei drauf :-)

    AntwortenLöschen