Mittwoch, 4. November 2015

Gebrannte Mandeln - kinderleicht und schnell gemacht

Gebrannte Mandeln haben jetzt wieder Saison. Im Moment laufen überall noch die ganzen Volksfeste im Herbst und dann kommen in ein paar Wochen schon die traditionellen Weihnachtsmärkte. Wenn man sich anschaut, was man für eine kleine Tüte gebrannte Mandeln zahlt, setzt man sich erstmal auf den Allerwertesten. Eine gute Gelegenheit, um selbst welche herzustellen. Das kostet nur einen Bruchteil und man kann sich daran mal so richtig satt essen. Zeitaufwand ungefähr 15 Minuten.



Zutaten:

400 Gramm Mandelkerne (2 Tüten)
400 Gramm Zucker
200 Milliliter Wasser 
1 Teelöffel Zimt
Vanille aus der Mühle
Butter für das Backblech


400 Gramm Zucker in eine Pfanne geben.


200 Milliliter Wasser dazu kippen.


Vanille aus der Mühle dazu geben. Wer will, kann auch eine Vanilleschote dazu geben. Hauptsache Ihr nehmt keine Plastikvanille


Hier ist die von mir erwähnte Vanillemühle. Kann ich sehr empfehlen.


1 Teelöffel Zimt


Das gibt es sicherlich noch deutlich besser, aber bei asiatischen Gewürzen bin ich echt doof wie Stulle.


Den Pfanneninhalt auf voller Kraft erhitzen.


Wenn die Zuckermasse anfängt zu sprudeln, kommen die Mandelkerne in die Pfanne.


Ich weiß gerade nicht woher die kommen, aber ich denke mal Lidl oder Aldi und im Vergleich zu den Vorjahren sind die im Moment ganz schon teuer.


Mandeln in die Zuckermasse einrühren.


Das Wasser kocht Stück für Stück aus dem Zucker raus, wird immer dickflüssiger und karamellisiert.


Die Mandeln sollen später auf einem Backblech abkühlen. 


Damit sie daran nicht kleben bleiben, wird das Backblech mit einem Stück Butter abgerieben.


Da soll so ein richtig schmieriger Butterfilm auf dem Backblech sein.


Immer schön weiter rühren, damit nichts an der Pfanne anbrennt.


Wenn die Flüssigkeit fast aus dem Zucker raus ist, wird der Zucker erst wieder bröselig


Dann legt der Zucker sich um die Mandelkerne.


Und bildet dann eine feste Kruste um die Mandeln. Das ist perkfekt, wenn die Kruste gerade so leicht anfängt zu glänzen, als wenn sie karamellisieren würde. Dann muss man aber schnell sein und die Pfanne vom Herd holen, weil sonst das Karamell wieder von den Mandeln runter laufen würde.


Schnell aus der Pfanne raus und auf das Backblech damit. Ich habe aus Jux und Tollerei noch Puderzucker darüber gestreut. Kann man machen, muss man aber nicht. 


Die Mandeln schmecken schon warm ganz toll, aber man kann sie auch abkühlen lassen.


Die Pfanne habe wie wie folgt wieder gesäubert.


Wasser in die Pfanne kippen, ein wenig Geschirrspülmittel und volle Pulle auf dem Herd erhitzen, bis das Wasser kocht.


Wasser abkippen, ein bisschen nachwischen.... FERTIG! Die gute Edition One Pfanne, von diepfanne.com


Die gebrannten Mandeln kann man prima im Glas lagern, oder noch besser möglichst schnell verspeisen, aber wer kann sich das figurtechnisch schon leisten?  Ich wünsche viel Spaß beim Nachkochen und einen guten Appetit.


Kommentare:

  1. So, und damit bist du endgültig zum großen Helden meiner Kinder geworden!! Hammer. Das wird sofort ausprobiert (wenn ich nicht mehr Gefahr laufe, vor Müdigkeit dann selbst als gebrannte Mandel zu enden ...)! Boah, jetzt hab ich Hunger.

    Grinsegrüße
    Luci

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. dann habe ich dafür ja ganz schön lange gebraucht. schönen gruß an die sippe und viel spaß bei den gebrannten mandeln.

      Löschen
  2. Wenn man statt Zucker xylit nimmt, ist es zwar etwas teurer, aber es geht wesentlich weniger auf die Figur und die Zähne werden geschont

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das ist dieser birkenzucker, oder? schmecjkt der wie normaler zucker?

      Löschen
    2. das ist eine gute frage. ich arbeite gar nicht mit ersatzstoffen, weil meine frau darauf überhaupt nicht steht. ich habe heute schon gelernt, dass xilit für hunde und katzen giftig sein soll

      Löschen
    3. Ja zu allen Fragen.
      Es schmeckt wie Zucker und lässt sich genauso verarbeiten. Auch karamelisieren.
      Es ist giftig für Tiere, aber nicht für Menschen. Und es reinigt die Zähne! :-)

      Löschen
    4. die zähne reinigen klingt gut. danke für den tipp

      Löschen
  3. Genau so gehts. Ist für mich echt amüsant, "Gerichte" die ich als sebslverständlich erachte und denke das kennt und macht doch jeder, hier wieder zu finden. Manchmal gelingt es Dir auch, vergessenes wieder zu aktivieren. Auf jeden Fall DANKE. Ich geh gleich noch Mandeln brennen, bevor die Familie aufsteht.
    LG Silvi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hallo silvi, das spiel kann man höchstwahrscheinlich mit jedem gericht spielen. der eine macht es mit verbundenen augen und auf dem rücken gefesselten händen und der nächste kommt sich vor, als wenn er das rad neu erfunden hätte. ich muss vieles neu entdecken

      Löschen
  4. Ja cool!!!!!! Genau DAS, was hier gerne verputzt wird. DANKE!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das freut mich, wenn du mit dem rezept etwas anfangen kannst.

      Löschen
  5. Genau so mache ich sie auch schon seit Jahren, lecker!!
    Meine Tochter isst die wie Bonbons, die muss ich leider vor ihr verstecken, sonst werde ich arm bei den Nusspreisen im Moment. Schmeck übrigens auch sehr lecker mit Walnüssen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. die nusspreise sind wirklich ganz schön abgefahren. aber aus kaloriengründen macht man das ja auch nicht soooo oft.

      Löschen
  6. Ich verwende nur die Hälfte vom Zucker und die sind schon so süß wie vom Weihnachtsmarkt. Da kannst du also denke ich mit guten Gewissen 200 g Zucker einsparen. ;)
    Lg Maike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hallo maike, das kann ich mir gut vorstellen, dass man mit der halben zuckermenge auskommt. mir fehlten da nur die vorbilder.

      Löschen
    2. Und weil ich mit den Gedanken woanders war, fand ich heute (unfreiwillig) raus: ohne Zimt schmecken sie auch. :D

      Löschen
    3. alt zu werden ist auch nix. das stelle ich auch immer wieder fest. ;-)

      Löschen
  7. Ja die muss ich unbedingt machen. Hoh. Wie ich die geliebt habe. Sabber.

    AntwortenLöschen
  8. Jörg und wenn de gez noch raus kriegst, wie man Zuhause Zuckerwatte macht oder diese leckeren roten Kirmesäpfel..... sabber

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. du hast ja immer ideen. zuckerwatte dürfte schwer sein, aber danke für die anregungen. ich schaue mal, was ich für dich tun kann

      Löschen
    2. gibt doch schon zuckerwatte maschinen für kleines geld..meine tochter hat sie sowas bei amazon geholt..is zwar nen bisschen sauerei und übungssache mit dem wickeln aber geht eigentlich ganz gut.

      Löschen
  9. Danke fürs Erinnern, wird Zeit dass ich die auch mal wieder mache.

    LG

    Sylvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. bitte gerne. viel spaß und einen schönen gruß. jörg

      Löschen