Samstag, 31. Oktober 2015

Nuss-Nougatpudding - kinderleicht gemacht

Ganz feister Nuss-Nougatpudding für Vater, Mutter und Kinder, im Handumdrehen selbst gemacht. Früher wäre wohl der Sonntag ausgefallen, wenn es da keinen Pudding gegeben hätte. Heute fliegen höchstwahrscheinlich mehr Menschen zum Mond, als noch selbst Pudding zu kochen. Das ändert sich jetzt wieder, nach diesem Rezept.



Zutaten:

1/2 Liter Milch
4 Esslöffel Speisestärke
1 Prise Salz
1 Eigelb
1 Eiweiß
6 Esslöffel Milch zum Auflösen der Speisestärke
3 Esslöffel Nuss-Nougatcreme


Einen Topf auf den Herd stellen und anheizen. Weil die Milch am Ende überkocht. lieber einen Nummer größer nehmen, also mindestens 2 Liter Fassungsvermögen. 


Drei Esslöffel Nuss-Nougatcreme in den Topf geben. Darin ist soviel Zucker enthalten, dass wir nicht extra Zucker in die Milch geben müssen. Bei dem Pudding stirbt niemand an Unterzuckerung und auch nicht an Unterernährung.


500 Milliliter Milch in den Topf kippen.


1 Prise Salz


1 Ei trennen. Eiweiß in einen Mixbecher geben und mit dem Mixer oder Pürierstab aufschlagen.


Das Eiweiß wird später unter den Pudding gerührt, wenn er vom Topf in die Puddingschüssel umgefüllt wird. 


1 Eigelb, 6 Esslöffel Milch und 4 Esslöffel Speisestärke miteinander verrühren..


Hier ist die aufgelöste Speisestärke


Milch unter ständigem Umrühren aufkochen.


Hier kocht die Milch richtig hoch. War nicht einfach gleichzeitig zu rühren und zu fotografieren.


Schnell den Topf vom Herd nehmen und die Temperatur reduzieren.


Dann unter ständigem Rühren die Speisestärke in die Milch einrühren und noch einmal kurz aufkochen, bis der Pudding sichtbar anzieht und blasig blubbert.


Die Puddingschüssel unbedingt mit kaltem Wasser ausspülen, bevor der Pudding aus dem Topf eingefüllt wird. Nur dann kann man den Pudding nach dem Erkalten auch aus der Form stürzen. Dann noch schnell den geschlagenen Eischnee unter die Puddingmasse rühren. Man kann den Pudding gleich warm essen, oder lässt ihn abkühlen.


Weil ich bei meinen Kindern ein bisschen angeben wollte, habe ich auch noch einen Vanillepudding , sowie eine Karamellsoße gekocht. 


Karamall geht total schnell. Das solltet Ihr unbedingt probieren, wenn Ihr das noch nicht gemacht habt.


Das ist richtig lecker und davon braucht man auch gar nicht viel. So frisch zubereitet ist es ein super Nachtisch und falls nicht nur die eigenen Kinder am Tisch sitzen, sondern ein paar Erwachsene, könnt Ihr schon als Bingoworte "meine Oma", "sonntags" und "aber meine Mutter schon nicht mehr" festlegen.


Ich wünsche viel Spaß beim Nachkochen und einen guten Appetit.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen