Samstag, 3. Oktober 2015

Baconrolls - lecker essen in 60 Minuten

Schnelles Abendessen von Montag bis Freitag, oder in Ausnahmefällen auch am Wochenende. Schnell bedeutet für mich alles, was in einer Stunde auf dem Teller liegt. Richtig deftig und richtig lecker mit Rindfleisch und Bacon. Einfach und entspannt zu kochen, mit wenig Aufsicht verbunden. Das ist besser als jede Tüte, oder Tiefkühlrotze.



Zutaten für 4 Personen :

1 Kilo Rindfleisch
200 Gramm Bacon
Salz
Pfeffer
Petersilie 

Beilage:

1 Kilo Kartoffeln
Butter
Salz
Schnittlauch

Soße:

Fake Ayvar


Welches Stück vom Rind Ihr nehmt ist ziemlich egal. Ich habe ein falsches Filet gekauft, man kann aber auch ein Zungenstück, Rindernacken, oder irgendwas anderes günstiges verwenden. 


Fleisch parieren, also Sehnen mit einem scharfen Messer abtrennen und dann in grobe Würfel schneiden. Aus dem Fleisch wird mit dem Multizerkleinerer Hackfleisch gemacht. Wer einen Fleischwolf hat, kann den auch benutzen.


Hier ist das Fleisch schon zerkleinert. Das ist deutlich kompakter als gekauftes Hackfleisch und schmeckt auch deutlich frischer. 


Mit Salz und Pfeffer würzen. Petersilie dazu geben. Das gibt ein gutes Aroma und sieht auch gut aus.


Ordentlich verkneten, damit sich die Gewürze verteilen.


Aus dem Hackfleisch längliche Rollen formen und jeweils mit zwei Streifen Bacon umwickeln. Jetzt schon mal die Ofen auf kleinster Stufe einstellen.


In einer Pfanne Olivenöl erhitzen


Die Baconrollen von allen Seiten anbraten.


Jetzt schnell Kartoffeln schälen.


Kartoffeln mit Salzwasser aufsetzen und 18 bis 20 Minuten kochen.


Wenn die Baconrolls von allen Seiten angebraten sind, in eine Ofenform umziehen lassen. das sollte zeitlich mit dem Aufsetzen der Kartoffeln gelaufen sein. 


Die Ofenform mit Alufolie abdecken und in den Ofen stellen. Die Baconrollen sollen nur noch gar ziehen, deswegen nicht mit der Hitze übertreiben.


Nun machen wir noch schnell eine echt geile Soße, die man auch hinterher noch zu tausend Gelegenheiten verwenden kann. Rezept anklicken


Wenn die Kartoffeln gar sind, das Wasser abkippen.


Wieder zurück in den heißen Topf legen.


frischen gehackten Schnittlauch dazu geben.


Wieder Deckel auf den Topf legen, bis das Essen auf den Tisch kommt und die Butter von der Resthitze der Kartoffeln geschmolzen ist.


Nach 20 Minuten ziehen im Ofen ist das Fleisch zart und alle Beilagen am Start. 


Leckere Salzkartoffeln, mit geschmackvollen Baconrolls, gefüllt mit zartem selbst geschreddertem Rinderhack, aus deutlich besseren Teiles des Tieres, als wenn man das aus der Kühlung im Supermarkt kauft und eine echt tolle Soße, die so knallt, wie Ihr sie würzt. 


Nach 60 Minuten auf dem Tisch des Hause, ohne Plaste und Elaste. Schneller liefert der Bringdienst auch nicht, aber für viel mehr Geld und lauwarm. 


Hier noch schnell ein Blick ins Innere der Baconrolls. Locker und saftig


Ich wünsche viel Spaß beim Nachkochen und einen guten Appetit.




Kommentare:

  1. You've really developed a very appetizing dish with a presentation difficult to refuse.
    Greetings and happy weekend !!

    AntwortenLöschen
  2. Ausprobiert, für geil befunden und gleich eine Abwandlung im Kopf...Kleinere Rolls machen, panieren und ausfrittieren...Dazu dann natürlich weiteres Fingerfood wie Pommes, Chili-Cheese-Nuggets etc...(selbstverständlich selbstgemacht). Kommt bestimmt geil !!!

    Leider war die Soße zum Zeitpunkt des Nachkochens noch nicht online, daher musste ich mein Pflaumen-Mango-Chutney dazu nehmen, war aber auch in Ordnung.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. EDIT: Leider den Absender vergessen...Der Florian aus dem schönen Bayern wars mal wieder ;-)

      Löschen
    2. hallo flrorian, geile idee. wenn die rolls dann auf einen schlag gegessen werden, hast du mit dem panieren recht. das kannst du jetzt natürlich noch nicht wissen, dass es zu den rolls einen weiteren beitrag zur verwertung gibt und da wäre das dann eher im weg gewesen. dein chutney klingt sensationell.

      Löschen