Freitag, 18. September 2015

Pizza mit Dattelcreme und Cheddar

Sonderbestellung für Tisch 6, VegetarierInnen im Anflug! Ich kann das verstehen, wenn VegetarierInnen nicht immer nur die Bratensoße, in der höchstwahrscheinlich noch das Fleisch gelegen hat, mit Kartoffeln als vegetarisches Gericht vorgesetzt bekommen wollen. Deswegen gebe ich mir immer besonders viel Mühe, wenn ich Vegetanten (vegetarische Patentante, meiner ältesten Tochter) am Tisch sitzen habe. Die Kinder bestehen auf Salamipizza und für den hohen Besuch, gibt es eine neue Eigenkreation.



Zutaten:

Pizzateig selbst gemacht
Tomaten
Cheddarkäse
Parmesan / Montello für Vegetarier
Basilikum 
Salz
Pfeffer
Dattelcreme

Immer wenn Wörter farbig unterlegt sind, dann ist darunter ein Link mit dem jeweiligen Rezept verborgen. Also gefahrlos anklicken. 



Mein Pizzateig ist höchstwahrscheinlich mein am meisten gelesenes Rezept, denn damit kann man die Weltherrschaft an sich reißen. Habe ich lediglich deswegen noch nicht gemacht, weil ich sechzig Stunden pro Woche arbeite und mir die Zeit für andere Aktivitäten, wie zum Beispiel die Weltherrschaft fehlt. Ich möchte das nur nicht unerwähnt lassen, falls jemand von Euch mehr Zeit hat als ich. Außerdem wollte ich mal prüfen, ob Ihr auch alle mitlest ;-). Wie das mit dem Teig und dem Aufmehlen und dem Ausrollen geht, findet ihr immer noch HIER


Den ausgerollten Pizzateig mit der Dattelcreme bestreichen.


Tomaten in dünne Scheiben schneiden, sonst gibt die Tomate zu viel Flüssigkeit ab und suppt den Teig durch. Da die Pizza kross sein soll, können wir natürlich nicht viel austretende Flüssigkeit brauchen.


Tomaten mit Salz und Pfeffer würzen.


Ich habe den Cheddar Käse normal nicht da, aber den habe ich zur Feier des Tages extra gekauft. Da Vorbereitung alles ist, habe ich den schon einen Abend vorher besorgt und als es dann endlich zur Pizza kam, konnte ich mich glücklich schätzen, dass überhaupt noch was davon da war, weil sich während ich bei der Arbeit war, alle auf den Cheddar gestürzt haben. Nachdem mir einen Tag vorher schon mein Ofengemüse vor der Weiterverarbeitung weggefuttert wurde, verspürte ich irgendwie Puls...


Cheddar Käse auf der Pizza auslegen.


Dann kann die Pizza für zehn Minuten in den vorgeheizten Ofen. Was es dabei zu bedenken gibt, könnt Ihr HIER lesen.


So kommt die Pizza aus dem Ofen. Schöner knuspriger Teig, gut zerlaufener Cheddar Käse und dazu die tolle Dattelcreme.


Als Feintuning kommt nun noch gehobelter Parmesan, und frisches Basilikum auf die Pizza. Vegetarier nehmen statt Parmesan Montello. Das ist so wie Parmesan, aber ohne tierisches Lab.


Das ist eine sehr vollmundige Pizza, total rund im Geschmack mit einem tollen Kontrast zwischen der cremigen Auflage und dem knusprigen Teig.


Die Pizza ist sogar bei meiner Frau gut angekommen und die ist ein echter Pizzataliban, wenn es um die reine Lehre geht. Pizza mit Dattelcreme kommt in Ihrem Universum jedenfalls nicht vor.


Ich kann das jedenfalls sehr empfehlen.


Hier kann man ganz gut erkennen, wie cremig die Auflage ist.


Ich wünsche viel Spaß beim Nachbacken und einen guten Appetit.


Kommentare:

  1. Hallo Jörg,

    Ich melde mich mal nach einer gefühlten Ewigkeit.
    Bei mir lief so viel, ich hab kaum mitlesen können.

    Die Pizza sieht echt klasse aus und ich mag auch diese cremige Auflage.
    Das mit der Unterhitze muss ich unbedingt mal testen...aber mal eine Frage an den Pizza Profi: du nutzt ja extra Pizza Bleche. Die habe ich nicht und leg den Teig immer auf das ofenblech. Nun bin ich jedes Mal am Hirnen, ob backpapier drunter nicht auch nachteilig wirken kann weil es doch so beschichtet ist und ich manchmal das Gefühl habe, dadurch "schwimmt" die Pizza schnell mal in der Mozarellaflüssigkeit.

    Was denkst du?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hallo melli, ich benutze kein backpapier und die großen viereckigen backbleche auch nur, wenn es nicht anders geht. die pizzableche haben löcher und der teig backt damit deutlich knuspriger. die gibt es regelmäßig bei lidl und den anderen üblichen verdächtigen zu kaufen. da würde ich an deiner stelle mal richtig zuschlagen. bei mozzarella muss man einfach besser dosieren und nicht so viel davon nehmen, dann hält sich dei flüssigkeit in grenzen

      Löschen