Freitag, 24. Juli 2015

Mirabellensoße - zu Pudding, Eis, oder Gebäck

Neues von der Mirabellenfront! Ich habe eine schnelle Mirabellensoße gekocht. Die ist genau richtig, wenn man einen Pudding hat, der vor allem süß ist und noch ein wenig Säure als Begleitung braucht, oder zu Vanilleeis, oder zu Kartoffelbällen, die mit Mirabellen gefüllt sind. 

Zutaten:

1 Kilo Mirabellen
1 Limette
250 Gramm Gelierzucker



Ganz schön schmale Zutatenliste, oder? Das hat den Vorteil, dass alles weiter so schmeckt, wie es schmeckt und der Eigengeschmack nicht überlagert wird. Wer Lust hat, kann natürlich auch einen Grappa, Wodka, oder irgendwas anderes hochprozentiges dazu einkochen. Auf jeden Fall ist das besser, als jede Dessertsoße aus der Tüte, der Flasche, oder aus dem Glas. Da ist nur drin, was Ihr selbst als Zutaten verwendet.


Mirabellen entweder vorher entsteinen, oder so wie ich,mit Kernen in den Topf geben und aufkochen. 


Die 250 Gramm Gelierzucker dazu geben und ebenfalls den Saft einer Limette auspressen.


Wenn die Mirabellen weich gekocht sind, werden sie durch die Flotte Lotte gejagt. Wer die Mirabellen schon vorher entsteint hat, benutzt einfach einen Pürierstab


Ich habe die Flotte Lotte schon seit letztes Jahr im Regal stehen und das gute Stück bei der Gelegenheit eingeweiht. Ich war eher semi zufrieden, weil ich das Gefühl hatte, dass ich ziemlich viel Schwund hatte. Das kann aber daran liegen, dass ich eine zu grobe Scheibe eingesetzt hatte, oder das Gerät an sich ist einfach scheiße. Ich probiere das jetzt noch einmal beim Marmelade kochen aus. 


Nachdem die ganzen Feststoffe aus der Mirabellensoße raus sind, hat man jedenfalls eine schöne, leicht angedickte Soße, die richtig Säure und Bumms hat.


Die Mirbellensoße noch ein wenig reduzieren, bis sie die gewünschte Konsistenz hat.


Ich habe die Mirabellensoße in diesem konkreten Fall für Mirabellenklöße gemacht, um eine fruchtige Soßenbegleitung zu haben.


Das schmeckte in der Kombination echt klasse und das kann ich sehr empfehlen. 



Ich wünsche viel Spaß beim Nachkochen und einen guten Appetit.

Kommentare:

  1. Deine Sauce ist geil. Die flotte Lotte aber eher eine lahme Dame. Eins von den "Küchenhelfern" die ich nicht haben will.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. die flotte lotte gab es bei aldi für nen zehner. davon kann man wohl nicht mehr erwarten. ich will am samstag mal schauen, ob ich irgendeinen besseren entsteiner bekomme. mirabellen sind echt ne scheiß arbeit, wenn man 10 kilo zum entsteinen hat.

      Löschen