Freitag, 31. Juli 2015

Bruschetta mit selbst gebackenem Ciabatta

Bruschetta mag eigentlich jeder. Das ist einfach und geht so leidlich schnell, aber ich wette mal, dass dabei zu 99,9 Prozent gekauftes Brot zum Einsatz kommt. Ich habe davon auch schon ein oder zwei Rezepte in meinem Blog, aber das ist für mich dann immer die Königsdisziplin da noch einen aufzusatteln und zu sagen, jetzt auch Bruschetta mit selbst gebackenem Brot. 



Zutaten:

1 Kilo Tomaten
1 Zwiebel

Basilikum gerne frisch
1 Knoblauchknolle
Salz
Pfeffer
Zucker
Balsamico Essig
Olivenöl
Ciabatta, selbst gebacken im Idealfall

Können wir mal dieses Knoblauchknollenthema beenden? Jeden Tag steht einer auf, der glaubt ich würde soooooo ne Knoblauchknollen, bestehend aus 4958345908 ZEHEN Knoblauch verarbeiten. Nein, natürlich nicht, denn bei uns wohnen keine Vampire um die Ecke, vor denen wir uns schützen müssten. Hier passt es gerade auch mal ganz gut, die Größenverhältnisse zu zeigen. 



Rechts die Knoblauchknolle und links das kleine ist die Gemüsezwiebel ;-). NEIN, natürlich nicht, links ist die Knoblauchknolle und rechts ist die normalgroße Zwiebel! Also ist so eine Knoblauchknolle vielleicht so groß wie 1,5 oder 2 normale Knoblauchzehen UND was viel wichtiger ist, geschmacklich lange nicht so intensiv wie Knoblauchzehen. Nicht so ein Mädchenkram wie Bärlauch, aber auch nicht so ein Fliegen von der Deckeholer, wie Knoblauchzehen. Danach würde ich vielleicht nicht mehr in den Swingerclub gehen, aber am nächsten Tag, frisch geduscht und mit neuen Klamotten, redet davon niemand mehr und man wird auch nicht gefragt, was man am Abend vorher gegessen hätte.


Hier einmal in ganzer Schönheit, Ciabatta selbst gebacken.


Ich habe das Ciabatta am Vorabend gebacken, deswegen ist es jetzt auf dem Foto gut ausgekühlt.


Ciabatta in Scheiben schneiden.


Olivenöl in einer Pfanne erhitzen


Brotscheiben in das heiße Öl legen und von beiden Seiten anrösten.


Die ewige Frage ist die richtige Reihenfolge, in der man vorgeht. Ich kann so schnell Gemüse schneiden, dass ich das nebenbei mache, wenn das Ciabatta in der Pfanne röstet. Wer sich das nicht zutraut, macht erst das Gemüse klar und kümmert sich dann um das Brot. Wenn Ihr auf der sicheren Seite sein wollt, macht Ihr zuerst das, was ich ab jetzt beschreibe und erst danach das Brot in der Pfanne rösten.


Zwiebel und Knoblauchknolle häuten.


Knoblauch und Zwiebel klein hacken.


Zwiebeln und Knoblauch in einer Salatschüssel zwischenlagern. 


Tomaten in mundgerechte Stücke schneiden.


Tomaten zu den Zwiebeln und zum Knoblauch geben.


Frischen Basilikum hinzufügen. Je mehr desto schöner


Salz, Pfeffer, Zucker zum Würzen nehmen.


Mit Olivenöl und Balsamico Essig marinieren.


Gerne noch einmal abschmecken, wenn noch irgendwas fehlt, wäre das ein guter Moment, um einen ordentlichen Geschmack zu zaubern.


So sieht das Ciabatta geröstet aus. Nicht zu hell und nicht zu dunkel, aber so knusprig, das es nicht gleich durchsuppt, wenn man die Tomaten darauf legt.


Hier kommt jetzt mein Probierteller. Die einzelnen Komponenten kann man ganz gut erkennen. geröstetes, selbst gebackenes Ciabatta, Tomaten, Zwiebeln, Knoblauch, mariniert mit Balsamico, Olivenöl, Salz, Pfeffer, Zucker und für das Auge noch ein wenig Basilikum.


Das ist alles was italienische Küche ausmacht. Einfach, bodenständig und genau auf den Punkt.


Wenn ich einen sehe, der darauf noch diese scheußliche Balsamico Paste aus der Flasche kippt, dem nehme ich gleich wieder das Rezept weg, nur damit das klar ist. 


Das ist eine tolle Vorspeise, bei größeren Mengen kann man davon auch eine Hauptmahlzeit bestreiten. Vegetarisch ist es auch. Was will man mehr?


Ich wünsche viel Spaß beim Nachkochen und einen guten Appetit.


Kommentare:

  1. Das sieht sehr gut aus, auch wenn mich momentan der Appetit verlasssen hat nachdem ich den gestrigen Abend nach einem Ikea-Einkauf und einer Fahrt im Krankenwagen mit meiner 2-Jährigen im Krankenhaus verbringen durfte...

    Also ich kenne das ja nochmal ein bisschen anders...das Brot wird mit einer Knoblauchzehe eingerieben und dann mit Olivenöl bepinselt im Ofen gebacken. Außerdem würde ich rote Zwiebeln empehlen. Eine andere Variante ist noch ein Belag aus in Olivenöl und Kräutern angebratene Champignons.
    (Von meiner Freundin der Vater ist Sizilianer und hatte schon diverse Restaurants mit "einfacher" italienischer Küche)

    AntwortenLöschen
  2. seit wann gibt es im erzgebirge sizilianer? und vor allem seit wann gibt es dort ikea? biste in karl marx stadt gewesen? jetzt isses schon so weit, dass einem sachsen die "idoljäänsche güsche" erklären. i am fuckin' impressed! ich hoffe es ist wieder alles im lot und dass ihr wieder aus dem krankenhaus raus seid? ich hatte schon befürchtungen, dass wir nur ewig ins krankenhaus düsen müssen... das beruhigt mich dann doch ein wenig. schönen gruß vom klassenfeind jörg

    AntwortenLöschen
  3. Nein, es gibt im Erzgebirge keine Sizilianer, ich bin gebürtige Wessi-anerin! Komme aus der Nähe vom Ruhrpott - Linker Niederrhein. Und der Sizilianer hat lustigerweise eine Schwedin geheiratet, die er in England kennengelernt hat.
    Ich hoffe ich werde niemals Erzgebirgisch reden ;-). Ich habe mal zu meiner Mittleren gesagt, sie soll doch bitte Hochdeutsch reden, sonst verstehen Oma und Opa sie nicht, da hieß es: Aber Mama, wir reden doch Runterdeutsch!

    Genau ich war bei Ikea in Chemnitz, das sind 30min Fahrt über die Autobahn. Allleine. Mit kleinem Kind was von einem Tresen runterfällt. Blutige Angelegenheit. Jetzt heisst es 2 Wochen Brei essen, naja zumindest weiche Sachen. Platzwunde am Kinn, aufgeschlagene Unterlippe und geschwollene Oberlippe, wegen etwas reingerammelten oberen Schneidezahn.
    Das positive daran: Die Schnuller und Flaschenentwöhnung kann starten, tut nämlich weh!

    AntwortenLöschen
  4. das ist echt die höchststrafe, wenn die eigene sippe rumsächselt ;-). ich habe das so ähnlich bei mir zuhause, weil die damen ganz fürchterlich anfangen zu berlinern und hier im berliner osten, ist das noch deutlich schmutziger als in westberlin. finde ich aber im gegensatz zu meiner frau ganz lustig. die macht dazu immer ein schweppes gesicht und wiederholt dann noch mal auf hochdeutsch. kind bei glatzkochs ist auch eine gefahrengeneigte tätigkeit, hier mal ein schambein, da ne hand unter dem röntgengerät, gerne auch mitten in der nacht... viel feind, viel ehr... dann lieber kochen...

    AntwortenLöschen
  5. Ich bin hier schon wieder am sabbern. Langsam bist du echt gemein, Jörg :-)
    Lieben Gruss
    Alexandra

    AntwortenLöschen