Donnerstag, 4. Juni 2015

Rucolapesto - eines für alles

Rucolapesto, ein Soßentraum in zwei Minuten. Passt zu allem, egal ob Fisch, Fleisch, Gemüse, Nudeln, oder Kartoffeln zu begleiten sind. Das ist ein total mildes Pesto, weil es ohne Olivenöl und ohne Parmesan gemacht wird.


Zutaten:

1 Packung Rucola 125-150 Gramm

Salz
Pfeffer
Zucker
Zitrone / Limette
1 Handvoll Haselnüsse
1 Handvoll Rosinen
Pflanzenöl
2 Lauchzwiebeln

Zum Herstellen des Pestos, nehme ich einen Mixbecher und meinen Pürierstab



Haselnüsse in den Mixbecher geben



Den Saft einer Limette auspressen.



Salz, Pfeffer Zucker ohne Geiz verwenden



Das ist gescheiter Rucola. Den erkennt man daran, dass man den schon gebunden bekommt und nicht so willenlos durcheinander in einer Plastikverpackung im Supermarkt. Wenn man die Chance hat, so einen verlesenen Rucola zu bekommen, sofort zuschlagen. Der schmeckt auch noch nussiger, als das was man für wenig Geld kennt. Ich habe den von Metro. Die wissen dort sowieso wie es richtig gemacht wird. 



Den Rucola hinten, an den langen Enden abschneiden.



Den Rucola zusammen mit den Nüssen, Limette und Gewürzen in den Mixbecher stopfen.



Zwei Lauchzwiebeln zerkleinern.



Die Lauchzwiebeln kommen grob zerkleinert, auch noch in den Mixbecher. Jetzt kommt der Kracher, also aufgemerkt. Als spezielle Spezialzutat kommen nun noch Rosinen dazu. Die geben eine feine Süße. Wie ich drauf gekommen bin? Fragt meinen Sohn Friedrich, der neben mir stand, als ich das Pesto gemacht habe. An der Stelle mit den Lauchzwiebeln, sagte er zu mir nur "Sinen", was mit 20 Monaten Lebensalter Rosinen bedeutet. Natürlich hatte er mit der Idee recht. Rosinen und Nüsse, plus nussiger Rucola sind eine Bombenkombi.



Jetzt noch einen richtigen Hieb Pflanzenöl darüber geben. Das können ruhig um die 100 Milliliter sein.



Dann kommt der Pürierstab zum Einsatz



Das geht echt durch wie verrückt, wenn man genug Öl dabei hat. 



Und schon wieder Friedrich mit einer Hand am Mixbecher. Da ist es echt einfacher einen Sack Flöhe zu hüten.



Fertig. Geiles Pesto in zwei Minuten!



In diesem Fall habe ich das als Begleitung zu Butterspargel aus dem Ofen gemacht



Dazu gibt es dann noch ein superduper leckeres Schmetterlingsschnitzel aus der Hähnchenbrust.


Das geht wie gesagt auch zu allem anderen, wonach Euch der Sinn steht. Viel Spaß beim Nachkochen und einen guten Appetit.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen