Dienstag, 9. Juni 2015

Blumenkohlsalat - Jetzt auch in lecker

Blumenkohl springt mich im Moment überall im Supermarkt an, also habe ich mal einen mitgenommen. Ich bin dem relativ neutral eingestellt, meine Frau mag ihn nicht. Macht nix, Hauptsache Ihr und ich mögen Blumenkohl. 


Zutaten:

1 Kopf Blumenkohl
100 Gramm Bacon
1 Topf saure Sahne

4 Lauchzwiebeln
Salz
Pfeffer
Zucker
Kümmel
Petersilie
Romanasalat
1 Schuss Essig


Den Blumenkohl von den Blättern befreien.


Blumenkohlkopf in Blumenkohlröschen schneiden.


Wasser in einen Kochtopf geben.


Nicht schüchtern sein. Richtig Salz und richtig Zucker ins Wasser geben. Herd auf richtig Dampf stellen, bis das Wasser kocht.



Lauchzwiebeln häuten und in kleine Stücke schneiden. 


Wenn das Wasser kocht, den Blumenkohl für 8 Minuten ins kochende Wasser geben.


Nach 8 Minuten, wird der Blumenkohl mit dem Schaumlöffel aus dem Topf geholt. Das Kochwasser nicht wegschütten, davon brauchen wir noch ein wenig für das Salatdressing.


Blumenkohl zum Auskühlen in eine Schüssel geben.


Lauchzwiebel zum Blumenkohl geben.

 

Für den guten Geschmack, braten wir jetzt noch ein wenig Bacon aus. 


100 Gramm Bacon in kleine Stücke schneiden.


Petersilie zum Blumenkohl streuen.


Den Bacon ohne extra Fett in der Pfanne ausbraten.



Der Bacon kommt dann auch zu den anderen Zutaten in die Salatschüssel


Das beim Braten aus dem Bacon ausgetretene Fett kommt in einen Mixbecher. 


Dazu einen Topf saure Sahne kippen.


Eine Kelle vom Kochwasser des Blumenkohls dazu geben. Ihr bestimmt selbst, wie dickflüssig Ihr das Dressing haben wollt. 


Schnell noch mal probieren und mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken, einen Schuss Essig dazu geben.


Das Dressing kommt nun in die Salatschüssel, dann vorsichtig mit dem Salat verrühren. 


Lecker! Ich kenne eine Menge Leute, die bislang keinen Blumenkohl mögen. So kann man sich das gefallen lassen, außer meine Frau und Nazan Eckes.


Wer mag, kann ich noch Kümmel dazu nehmen.


Den Blumenkohlsalat könnte man so schon gut als Beilage zu Fleisch, oder Fisch, oder zum Grillen nehmen. So kann man den auch gut marinieren lassen, ohne dass dem Salat irgendwas passiert. Ich mag aber gerne knackigen Salat und deswegen habe ich den Blumenkohlsalat zusammen mit Romana Salat serviert.


Zerkleinerte Salatblätter auf einem Teller drapieren.


Darauf wird dann der Blumenkohlsalat angerichtet.


Mir schmeckt das sehr gut. Das nicht total tot gekochte Gemüse, macht mit dem knackigen Salat ein gutes Mundgefühl und das saure Sahne Dressing, ist sehr rund mit den Lauchzwiebeln und dem Bacon. 


Das kann man als Vorspeise, Zwischengang, oder auch als Beilage servieren. Wenn man keinen Bärenhunger hat, reicht dazu auch ein leckeres Brot, zum Sättigen.  


Ich wünsche viel Spaß beim Nachkochen und einen guten Appetit. 




Kommentare:

  1. Oh, das klingt echt lecker, werde ich unbedingt ausprobieren!
    LG Daria

    AntwortenLöschen
  2. gutes gelingen. war in der tat sehr lecker und ist natürlich wie immer, einfach zu machen.

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Idee. Bisher kannte ich ihn nur mit Essig-Öl-Dressing :-)
    Lieben Gruss
    Alexandra

    AntwortenLöschen