Dienstag, 26. Mai 2015

Spargel mit Bacon und Honig-Orangen Dressing

Extrem steiles Spargelrezept, schnell umgesetzt. Spargel mit Bacon umwickelt im Ofen gegart. Das Schälen ist die Hauptarbeit, danach läuft das von alleine. Ich habe das Ganze Wochenende mit Schränke aufstellen, putzen und renovieren verbracht und deswegen habe ich nur Dinge zubereitet, die schnell gehen und nicht viele Ressourcen binden. 


Zutaten für zwei Personen:

1 Kilo Spargel
3 Packungen Bacon á 100 Gramm
2 Lauchzwiebeln
1 Limette
Butter
500 Gramm Kartoffeln 
Salz
Pfeffer
Zucker

Dressing:
2 Orangen
Zwei Esslöffel Honig
Salz
Pfeffer
Zucker
Essig
Pflanzenöl


Spargel von den holzigen Enden befreien und Spargel bis an die Spitzen schälen.


Bacon ist Bauchspeck. Bacon hat weniger Salzgehalt, als wenn man z.B einen geräucherten Schinken nimmt


Hier ist der geschälte Spargel


Eine Scheibe Bacon reicht, um eine Spargelstange damit einzuwickeln. 


Die mit Bacon eingerollten Spargelstangen in eine Ofenform legen und den Ofen 10 Minuten auf 200 Grad vorheizen


Geschälte Kartoffeln in Salzwasser aufsetzen und sprudelnd zwanzig Minuten kochen.


Da ich beim Fett gerne mal ein wenig experimentiere, habe ich Schmalz genommen, damit der Spargel nicht so trocken im Ofen liegt.


Den Saft einer Limette über dem Spargel auspressen.


Hier sind zwei Stücke Schmalz auf dem Spargel. Danach verschwindet der 20 Minuten im Ofen.


Während der Spargel im Ofen ist, kümmere ich mich schnell um das Dressing zum Servieren. Da wollte ich mal richtig einen raushauen.


Orangensaft in einen Mixbecher geben


Zwei Esslöffel Honig


Honig mit dem Orangensaft verrühren, bis er komplett aufgelöst ist.


Mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen


Einen ordentlichen Schuss Essig dazu geben. Der Honig braucht schon einen ziemlichen Stiefel, damit da genug Säure drin ist.


Mit dem Pürierstab aufschlagen, damit sich die Zutaten richtig vermischen.


Lauchzwiebeln zerkleinern und ins Dressing legen, damit das Dressing noch ein wenig Aroma von den Zwiebeln bekommt. 


Nach zwanzig Minuten sind alle Zutaten am Start. Die Kartoffeln sind fertig gekocht und der Spargel, sowie der Bacon, haben im Ofen ordentlich Farbe bekommen.


Anrichten ist keine große Kunst, einfach Kartoffeln auf den Teller legen. Spargelstangen dazu drapieren und danach das Orangen-Honig Dressing mit den Lauchzwiebeln über den Spargel löffeln.


Das Dressing ist zu dem gebräunten Bacon ein echter Knaller und gibt dem Ensemble ein wenig Barbecue Charakter. Die Lauchzwiebel geben noch eine pikante Note und die Kartoffeln machen satt. Man kann das sowohl als Vorspeise, Zwischengang, Hauptgericht, oder auch als Beilage verwenden. Ich finde das geschmacklich noch schöner, als geräucherten Schinken und der Bacon ist im Mund auch noch zarter. 


Ich wünsche viel Spaß beim Nachkochen und wünsche einen guten Appetit. 

Kommentare:

  1. Dieses Rezept wird ins immerwährende Repertoire aufgenommen.
    Das hat wahnsinnig lecker geschmeckt!
    Vielen Dank für diese super Idee.

    Lg Majo

    AntwortenLöschen
  2. hallo majo, danke für die blumen. ich wollte einfach mal irgendwas machen, was man nicht an jeder ecke bekommt. das scheint ja gelungen zu sein und nun muss es nur noch jemand außer dir lesen ;-). ich glaube, die meisten leute können meinen dauernden spargel nicht mehr ertragen. ist ja nur noch ein monat.

    AntwortenLöschen
  3. hm dassieht sehr sehr lecker aus. dasdressing werde ich demnächst mal für einen meiner salate adaptieren. Lg S. Kelly

    AntwortenLöschen