Samstag, 9. Mai 2015

Bärlauchpesto - toll zu Spargel, Nudeln und Kartoffeln in 5 Minuten

Bärlauch ist quasi sowas wie die harmlose kleine Schwester von Knoblauch. Man hat das abgeschwächte Aroma wie beim Knoblauch, ohne die riesen Fahne am nächsten Morgen. Ich habe mir das jetzt auch erst für meinen Blog "angetan" und hatte Bärlauch nie auf dem Zettel. Ganz schön doof, muss ich retrospektiv sagen, denn das ist wirklich lecker. Bärlauchpesto passt immer, als Topping zu Nudeln, zu gerösteten Kartoffeln, oder auch als echter Knaller zu Spargel, statt Hollandaisendreck aus der Tüte. 



Zutaten:

Bärlauch
Salz
Pfeffer
Zucker
50 Gramm Pinienkerne
Hartkäse, wie Parmesan, für Vegetarier die das ernst meinen Montello
Olivenöl
1 Limette

Ihr bekommt mit ganz wenig Aufwand ein total geschmackvolles Pesto, das deutlich besser schmeckt, als die geringe Mühe vermuten lässt. 



Bärlauch mit einem Messer grob in Stücke schneiden.


Bärlauch in einen Mixbecher geben.


Pinienkerne dazu kippen.


Hartkäse grob vorschneiden. Wie gesagt, echter Parmesan wird aus tierischen Lab hergestellt. Vegetarier greifen deswegen zu Montello, der wird aus mikrobiellem Lab produziert.


Parmesan kommt auch in den Mixbecher.


Mit Salz, Pfeffer, Zucker, dem Saft einer Limette und einem ordentlichen Schwung Olivenöl würzen. Am Öl nicht sparen.


Nun kommt der Pürierstab zum Einsatz.


Das geht schnell, oder? 


Das Pesto ist fertig und Ihr könnt Euch aussuchen, welches Gericht Ihr damit veredeln möchtet.


Ich habe das Bärlauchpesto zu Ofenspargel benutzt und das ist wirklich eine tolle Kombination.


Ich wünsche viel Spaß beim Nachschnippeln und einen guten Appetit.

Kommentare:

  1. Bärlauch wächst hier überall wie wild, auch im Garten. Einfach lecker, immer da, wo man sonst Knoblauch nimmt. Das Pesto ist natürlich groß. Zu Spargel bestimmt der Hammer. Frage: röstest du die Pinienkerne nicht an?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. nee, die röste ich normal nicht an. du hast aber recht, dass es dann noch intensiver schmecken würde. kann ich aber mal machen. mir geht es dann eigentlich immer darum, dass es schnell geht. vermisst habe ich das noch nie, aber besser wäre es wenn man sie anröstet

      Löschen
  2. Das Schöne an Bärlauch ist, dass man nach dem Genuss immer noch knutschen kann :-)
    Lieben Gruss
    Alexandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wenn es richtiger knoblauch ist, kannst du aber gleich feststellen, wie hoch das interesse an dir wirklich ist ;-)

      Löschen