Sonntag, 12. April 2015

Ketchup aus Apfelmus in zwei Minuten

Tomatenmark, Salz, Pfeffer, Zucker, Essig plus X = Ketchup. Wer die Formel verinnerlicht hat, dem gehört die bunte Welt des Ketchups. Zwei Minuten Zubereitungszeit sind auf jeden Fall drin, oder? Das X in der Formel steht für eine Fruchtkomponente, die Ihr frei wählen könnt und die Euch hilft mit weniger Zucker auszukommen, als beim Industrieprodukt.



Zutaten für 4 normale Ketchupesser:

100 Milliliter Tomatenmark
100 Milliliter Apfelmus oder Apfelmark
Salz
Pfeffer
Zucker
Essig

Ich habe schon erwähnt, dass meine Frau so ne dufte Wollsocke ist? Wenn Ihr mich für dogmatisch haltet, dann bin ich Kindergeburtstag, gegen die Auflagen, die meine Frau so raus gibt. Apfelmus darf zum Beispiel nicht mit Kristallzucker gesüßt sein, sondern muss ohne Zuckerzusatz UND bio sein, damit die Milchzähne der Kinder nicht davon angegriffen werden. Ich glaube es ging auch um den vorzeitigen Gewöhnungseffekt an Kristallzucker. Deswegen dachte ich mir, wenn ein Produkt durch den Ehestuten TÜV kommt, dann kann ich Euch das auch mal zeigen und vor allem kann ich es in einem Rezept verbauen.  Hier das wundersame Apfelmark von Kaufland, mit ohne extra Zucker und in Bioqualität. Die Szene als das letztens ausverkauft war und ich zwei normale Gläser Apfelmus mitgebracht habe, habe ich schon an die Drehbuchschreiber von "Die härtesten Ehefrauen der Welt" verkauft. 


Zum Zubereiten des Ketchups, habe ich einen Mixbecher und einen Pürierstab benutzt.


Apfelmus in den Mixbecher füllen.


Tomatenmark in den Mixbecher geben,


Salz, Pfeffer, Zucker und einen Schuss Essig, in den Mixbecher geben.


Mit dem Pürierstab die Zutaten vermischen


Das ging aber schnell


Sieht aus wie Ketchup, schmeckt wie Ketchup, nur besser, weil Ihr das selbst gemacht habt.


Ich habe damit die Toastscheiben für ein Steak Sandwich bestrichen


Zu selbst gemachten Pommes ist das natürlich auch toll


Auch zum Grillen sehr zu empfehlen. Damit kann man sich extrem positiv von den Kandidaten mit der Batterie Fertigsoßen auf dem Tisch abheben. Jetzt wo Ihr die Formel verstanden habt, könnt Ihr in einer Viertel Stunde, einen ganzen Tisch voller verschiedener Ketchups von Mädchenschärfe bis Höllenfeuer bestücken. 


Ich wünsche viel Spaß beim Nachrühren und einen guten Appetit

Kommentare:

  1. Das werd ich auf jeden Fall ausprobieren! Danke für das Rezept!

    lg Kristin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. bitte gerne. ist ja nur ein kleines rezept und ich bin gerade schwer verwundert, wie das abgeht... 1500 klicks in 12 stunden. oha...

      Löschen
  2. Ich schmeiß mich weg! Gegen die Industrie wettern und dann Werbung für eine Supermarkt-Eigenmarke machen. Mehr Industrie geht nämlich nicht. Aber nun gut, lassen wir das. Ich BIN die Industrie und wir beide wissen, das auch Industrie sehr gut geht, handwerklich, nachhaltig und qualitätsorientiert. Vergessen nur leider viele immer, auf allen Seiten. ;-)
    Dein Ketchup-Rezept probier ich mal aus. Wir haben hier schon ein Biozeugs mit 83% Tomate, das gefällt mir sehr gut. Einziges Problem: Die Jungs essen es am liebsten Kiloweise. :-))) Da wäre eine selbstzumachende Alternative ja wirlich mal was!

    Liebe Grüße und euch einen sonnigen Sonntag!
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hallo wurstprinzessin, ich würde so ein apfelmus höchstwahrscheinlich niemals ohne kristallzucker schaffen. da ist die industrie eben mal vor mir, wenn das der ehestutenansatz ist, bloß keinen zucker zu verwenden. ansonsten bin ich kein ayatollah, sondern einfach nur ein dummer anwender, der auch mal bei den zutaten schludert, damit ihr nicht erst noch tomaten anpflanzen muss.. wenn das in 12 stunden 1500 leute anschauen, kann es irgendwie nicht so schlecht sein.

      Löschen
    2. Was ist an einem zuckerfreien Apfelmus so schwer? Du lässt einfach den Zucker weg... mach ich sowieso (bis auf diese zuckerfreien, geschmacklosen Äpfel im letzten Jahr, da gings echt nicht ohne)

      Löschen
    3. hallo kristin, daran wird es liegen. ich habe erst 2013 mit solchen marmeladenaktionen angefangen und das 2014 wiederholt weil die marmelade so lecker ware. apfelmus habe ich noch nie eingemacht. mir fehlt dafür auch ein bisschen der platz zum lagern. mal schauen, wie die ernte dieses jahr ausfällt. vielleicht überlege ich es mir dann noch ein mal. wie gesagt, ich habe keine eigenen obstbäume, sondern muss mir die immer an irgendwelchen wild wachsenden bäumen am wegesrand beschaffen.

      Löschen
  3. Ach so, wie viel Zucker nimmst du ungefähr noch dazu? Ich bin doch so ein IchhaltemichansRezeotkommewaswolle-Kocher....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hallo wurstprinzessin, ich wiege das nicht ab. ich schmecke es einfach ab. das war auf die menge nur eine kleine prise zucker. lasse dich einfach von deinem fraglos vorhandenen guten geschmack leiten.

      Löschen
  4. Gerade Pommes im Ofen und festgestellt: aaaaaargghhhhh, kein Ketchup im Haus!!!! Und da fiel mir ein, das ich vor langer, langer Zeit mal Deinen Ketchup gepinnt hatte. Rausgesucht, alle Zutaten im Haus und schwupps, Ketchup fertig und echt LECKER!! Verdammt, ist das einfach! Und die Pommes sind noch nichtmal fertig, während ich das hier schreibe... ;-)
    Danke fürs Retten! :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. sehr geil! ich liebe es, wenn ein plan gelingt. ich habe bestimmt noch 20 andere ketchups im sortiment. willkommen im club

      Löschen
  5. Habe heute Mittag das Rezept ausprobiert ,hatte noch selbstgemachten Apfelmus im Keller .Habe noch ein bischen Chili und eine Prise Curry hinzugefügt .Mein Mann hätte bald das Muster von der Schüssel abgeschleckt .Das gibt es jetzt öfters .

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. klasse, dann haste ja alles richtig gemacht. ich zeige hier immer nur basisrezepte, die noch ein paar eigene ideen vertragen. chili und curry kommt dazu auf jeden fall gut.

      Löschen