Donnerstag, 19. Februar 2015

Schnitzel Pizza - Bausparer willkommen

Ich habe heute abend mal ein wenig Zeit, weil meine Frau ausgeflogen ist und meine generell nachtaktiven Kinder um 21 Uhr alle eingeschlafen sind. Ich muss Euch irgendwie noch meine Pizza Schnitzel verkaufen und da dachte ich mir, recherchiere doch einfach mal, was andere so an Pizza Schnitzel machen. Uiuiuiui... alter Falter, das meiste sah eher nach Verkehrsunfall aus und die ausgefallenste Schnitzel Pizza, die ich gefunden habe, kam aus Polen und hieß Pizza Schnitzel Blitzkrieg. Danach war mir klar, dass ich das machen sollte, was ich am besten kann. Mich auf mich selbst konzentrieren und nicht nach anderen schauen. Pizza Schnitzel, here we go...



Zutaten für eine Pizza:

Hefeteig selbst gemacht
Pizzasoße á la Glatzkoch
Tomaten
Rucola
100 Gramm Schnitzelfleisch nach Wunsch, ich habe Pute genommen
3 Eier
1 tiefer Teller Paniermehl
1 tiefer Teller Mehl
Balsamico Essig
Olivenöl
Salz 
Pfeffer 
Hartkäse zum Reiben

Pizza Schnitzel ist sowas wie die zu Pizza gewordene mittlere Beamtenlaufbahn. Die ist lecker, damit wird man eine Menge Leute einfangen können, sie tut den Pizza Puristen nicht weh und holt die Kandidaten, die lieber "etwas richtiges" Essen möchten, im Schnitzelhaus bei Ihren 2394732 verschiedenen Schnitzelvarianten ab. Ich sehe, Ihr rechnet schon im Geiste mit, welche notorischen Nörgler, die am Tisch immer bocken, Ihr damit domestizieren könnt. Ich sage nur Schwiegermutter, Kinder UND meine Frau.  Die Pizza wird genau so lecker und spannend, wie Ihr sie macht und die Pizza Schnitzel, lebt von der sorgfältigen Ausführung, frischem Servieren und guten Garpunkten. Ist aber kein Problem, hier wird jeder Schritt einzeln erklärt. Immer wenn ein Wort farbig unterlegt ist, könnt Ihr es anklicken und dann ist ein Link zu einem Rezept darunter abgelegt.


Als Maß für die Pizza, nehme ich ein rundes Holzbrett. Das hat die gleichen Abmessungen wie meine runden Pizzableche. Darauf kommt ordentlich Mehl, weil ich den Teig, den ich sehr feucht mache, damit ich nicht kneten muss, sondern rühren kann, noch aufmehlen kann.


Den Teig so lange im Mehl kneten, bis er nicht mehr an den Fingern klebt, dann klebt er auch nicht an der Rolle und am Brett.


So sieht der Teig dann ausgerollt aus.


Schnell mit der speziellen Spezialsoße á la Glatzkoch bestreichen.


Noch ein wenig geriebenen Käse über die Pizza geben.


Ich hab zur Feier des Tages mal ein paar kleinere Tomaten gekauft, weil die nach mehr schmecken.



So, die Pizza ist dann eigentlich fertig für den Ofen. Nun kümmern wir uns um das Schnitzel. Das kommt da natürlich nicht als riesen Trümmer auf die Pizza, deswegen wird es in Schnitzelstreifen geschnitten.


Den Ofen könnt Ihr schon vorheizen. Alles was Ihr zum Thema Ofen und backen wissen müsst, findet Ihr unter dem Link Meine Pizza, Dein Ofen.


Zum Panieren des Schnitzels, nutze ich das klassische drei Teller System.


Schnitzelfleisch in Mehl wenden, damit das Ei besser hält


Mehliertes Schnitzelfleisch in Ei wenden, damit die Panierung besser hält.


Schnitzelfleisch in Paniermehl wenden.


Jetzt noch schnell den Rucola in der Salatschleuder waschen und trocknen, damit wir alle Komponenten fertig haben. Wenn der fertig ist, kommt die Pizza für zehn Minuten in MEINEN Ofen.


Jetzt heißt es mitlesen, denn hier werden die meisten Fehler gemacht. Wenn Ihr paniertes Fleisch braten wollt, muss die Ölmenge stimmen und die Temperatur. Deswegen liegt der Pfannenwender auch in der Pfanne. Der ist aus Holz und wenn das Fett richtig heiß ist, dann steigen daran Blasen auf. Das ist der Moment in dem das Fett die richtige Temperatur hat und dann drehe ich auf mittlere Hitze runter. Nicht mit Öl sparen. Das Fleisch soll zur Hälfte vom Öl bedeckt sein, sonst braucht Ihr zu lange beim Braten und dann wird das Fleisch zäh. Das braucht keiner.


Wenn das Fleisch so schön sprudelnd in der Pfanne brät, stelle ich mir die Eieruhr auf zwei Minuten. Ich habe einen Gasherd, das kann bei Euch schon wieder anders sein, also mal schauen, wann das Fleisch eine tolle Farbe hat. Dann wenden und auf meinem Herd noch einmal zwei Minuten von der anderen Seiten braten.


Das fertige Fleisch habe ich mit dem Schaumlöffel in ein Sieb gelegt, damit es abtropfen kann. Küchenpapier eignet sich dazu auch sehr gut. Ich habe schon mal reingebissen, ganz tolles, im Inneren saftiges und durch die Panierung, knackiges Fleisch. Sehr schön.


Dann ist die Pizza fertig gebacken


Den Rucola so auf die Pizza legen, so dass man die Tomaten noch gut sehen kann. Mit ein paar Tropfen Oivenöl marinieren und Balsamicoessig sparsam darüber geben. Salz und Pfeffer aus der Mühle nehmen.


Das Schnitzelfleisch auf der Schnitzel Pizza auslegen, irgendwie muss die sich ihren Namen verdienen.


Sieht das gut aus, oder sieht das gut aus?


Vor dem Servieren noch mit Parmesan bereiben


Da wiehert die Ehestute! Nicht authentisch, aber teutonisch geil, weil gut gemacht. Knackiger Pizzaboden, leckere Soße, aromatische Tomaten, nussiger Rucola und richtig tolles Schnitzelfleisch. Dafür können wir hier auch nix, dass sie in Italien die Schnitzel auf Pizza vergessen haben, oder?


Wer Unheilig für coole Musik hält, Helene Fischer für nen Rassegaul, sich Möbel bei Roller oder Poco Domäne kauft, den Kindersitz auf dem Beifahrersitz und Mutti auf die Rücksitzbank verfrachtet, der wird hier in seinem Element sein, aber auf hohem Niveau.


Noch Fragen? RRRRRRUUUUF MICH AN! Wo war ich? ach ja Pizza Schnitzel, geiles Zeug!


Eigentlich bin ich durch, aber ich zeige Euch die Pizza noch aus anderen Perspektiven, weil ich die ganz chic finde.


Komm, einer geht noch.


Ich wünsche viel Spaß beim Nachbacken und einen guten Appetit.




Kommentare:

  1. Schnizza oder Pitzel, das ist hier doch die Frage. Damit kämst du in Amerika ganz groß raus. German Schnitzel Pizza.

    AntwortenLöschen
  2. lars, noch 545 klicks und ich habe 100000 besucher auf meinen rezepten gehabt. darauf trinke ich morgen abend mal ein bier, oder so. das empfinde ich auch schon als erfolg und dafür brauche ich die amis nicht. die anleitung, wie man den kopf umgestaltet, hattest du mir noch nicht geschickt, oder?

    AntwortenLöschen
  3. Bin drüber weg gekommnen, wird aber nachgeholt. Glückwunsch!

    AntwortenLöschen
  4. Boahhh wie lecker ist das denn? Wird nachgekocht ;)

    AntwortenLöschen