Freitag, 13. Februar 2015

Drumsticks Hähnchenunterschenkel in einer Stunde

Alles was in einer Stunde auf dem Tisch steht, ist für mich ein schnelles Essen. Hähnchenteile aus dem Backofen, sind ein typisches Familienessen, bei dem die Kinder nichts zu meckern haben und bei dem man sich wundert, was die Zwerge schon so weghauen können, wenn es ihnen schmeckt. Sowas gibt es bei uns am Samstag abend, nach dem Einkaufen, wenn es ausgefallener als in der Woche sein soll, aber die normalen Bettzeiten eingehalten werden sollen. 


Zutaten für vier Personen:

2,4 Kilo Hähnenunterschenkel
1 Kilo Kartoffeln
Kräuterquark selbst gemacht
Honig
Ketchup
Salz
Pfeffer
Paprikapulver

Ich fange chronologisch an, in also in der Reihenfolge, wie das Essen zubereitet wird. Da bin ich gerade mit vier vollen Einkaufstaschen vom Wocheneinkauf mit den Kindern zuhause angekommen. Bevor ich den Rest in den Kühlschrank und an den anderen Lagerorten verstaue, schnell die Hähnenteile auspacken und auf ein Backblech legen. die 2,4 Kilo klingen irgendwie krumm, aber es waren 600 Gramm pro Verpackungseinheit und die gehen auch gerade so auf das große Backblech. Gleichzeitig den Ofen vorheizen. Ich habe einen Gasofen, der nur Unterhitze hat, deswegen heize ich auf Stufe 5-6 vor. Das sind gute 200 Grad. Wenn Ihr Elektro mit Ober- und Unterhitze habt, werdet Ihr insgesamt schneller unterwegs sein als ich und auch einen besseren Bräunungsgrad erreichen. Der Vorteil den mein Gasofen hat, ist dass es in Ermangelung von Oberhitze immer zarter wird, weil die Hitze nicht so brachial aus zwei Richtungen knallt.  


Hähnchenteile auf dem Backblech auslegen.


Mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver rundherum würzen.



Olivenöl auf das Backblech geben und ab in den Ofen damit.


Nach 20 Minuten wenden. Wenn die Hähnchenteile gewendet wurden, das Kilo Kartoffeln in Salzwasser garen. Zubereitungszeit wenn das Wasser kocht 20 Minuten.


Nach weiteren 10 Minuten, also wir sind jetzt 30 Minuten nachdem die Hähnchenunterschenkel in den Ofen gekommen sind, bestreichen wir die Hähnchenteile mit einer Marinade, die man sich in einer Minute gezaubert hat.


Ich würde das Ketchup selbst machen, wenn es nur für meine Frau und mich wäre, aber die Kinder glauben, dass nur das fertige Ketchup aus der Flasche schmeckt. Was soll ich mich mit denen rumstreiten, wenn sie mit mir am Tisch sitzen, also gibt es in diesem Fall ausnahmsweise, wenn ich mit dabei bin, das Plastikketchup aus der Flasche. Dazu mische ich Honig, im Verhältnis 2/3 Ketchup zu 1/3 Honig. 


Salz und Pfeffer aus der Mühle zum Würzen..


Und das natürlich noch miteinander verrühren.


Mit dem Esslöffel, die Marinade über den Hähnchenteilen verteilen. Wenn die Zeit egal wäre und Erwachsene am Tisch, würde ich die Hähnchenteile mit einem Silikonpinsel  bestreichen. Das ist aber bei Kindern am Tisch, eine Mühe die keiner wertschätzt, also lasse ich es einfach bleiben.


Jetzt haben wir noch ein Zeitfenster von 10 bis 15 Minuten, bevor das Essen auf dem Tisch steht. Die Kartoffeln haben dazwischen Ihre 20 Minuten rum. Da einfach nur das Wasser abkippen und den Deckel wieder auf den Topf legen, damit sie nicht auskühlen.


Ich habe noch schnell einen Cole slaw mit der Standreibe gerieben und zusätzlich zu dem Rezept, das unter dem farblich unterlegten Rezept, ein paar Rosinen dazu gegeben, weil das bei der Kinderschar gut ankommt.



Die nächsten fünf Minuten habe ich mit dem Kräuterquark verbracht. Der regelmäßige Leser ist aber sowieso gehalten, den schon immer fertig im Kühlschrank stehen zu haben, weil man den immer brauchen kann. 


So, alle Komponenten am Start und die Hähnchenteile sind nach ca 45 Minuten auch perfekt zart. Fleisch am Knochen gegart ist Fluch und Segen. Wenn es nicht richtig durch ist, klebt es noch am Knochen und ist da blutig, oder wenn es zu lange und zu heiß gegart wird, wird Geflügel furztrocken. Deswegen außen lieber nicht zu kross, aber so zart, dass es gut vom Knochen abgeht. Dann hat man den Vorteil, dass am Knochen gegartes Fleisch extrem saftig und zart ist. 


Schnell noch das Essen auf dem Teller drapieren. Den Cole slaw gibt es auf separaten Salattellern. 


Das ist ein einfaches, aber extrem leckeres Gericht, wenn man nicht das ganz große Ballett braucht. Das Fleisch ist toll, mit der Marinade schmeckt es richtig würzig. Die Kartoffeln und der Quark sorgen dafür, dass man auch satt wird. 


Ich habe mich wirklich gewundert, wie die Kinder zugeschlagen haben. Es waren 24 Hähnchenteile und am Ende blieb genau eines übrig. Logo auch die Eltern haben mitgegessen, aber ich hätte gedacht die Kinder essen vielleicht ein oder zwei Teile davon, aber die sind total ausgeflippt und haben davon sechs, sieben, oder acht Stück verdrückt. 


Dann muss es wirklich gut gewesen sein. Also mitschreiben, leckeres Samstag Familienessen für Vater, Mutter und Kinder ohne viel Gezicke und Gezerre. Ich finde das am Tisch extrem erholsam, wenn man keinem erklären muss, dass das wirklich schmeckt und dass man das jetzt doch bitte trotzdem probieren soll, obwohl man sich das gar nicht vorstellen kann. Wer Kinder hat, weiß was ich meine.



Ich wünsche viel Spaß beim Nachkochen und einen guten Appetit.




Kommentare:

  1. Ja stimmt! Das kommt bei uns auch super an und das Gericht heisst dann einfach "Blech", da ich Kartoffeln und Karotten etc grad mit drauf schmeiße! Die Marinade mit kaufketchup verfeinert mit Honig klingt auch spannend.
    Sag mal... Deinen selbstgemachten in eine ketchupflasche umfüllen.... Das merken deine Kids oder?

    AntwortenLöschen
  2. melli, meine frau sagt immer, die kinder sind nur klein, aber nicht doof. die kann man nicht austricksen. die merken schon wenn es ein anderes ketchup ist, wenn man es mal in einem anderen geschäft gekauft hat. da sind die unbestechlich.

    AntwortenLöschen