Donnerstag, 8. Januar 2015

Jägernuggets für Rotzlöffel

Sätze die mit hektischem "Papa, Papa, Papa" beginnen, gehen eigentlich immer mit, "ich will" weiter. In diesem Fall war Emma (5) meine Auftraggeberin. Papa, ich will wieder diese Nudeln haben und Jägerschnitzel. Jägerschnitzel ist bei uns aber nicht ein Stück Oberschale vom Schwein mit Pilzen, sondern da wir zugezogen in der ehemaligen Zone wohnen, ein Stück panierte Jagdwurst das traditionell mit einer Tomatensoße serviert wird. Dieses Mal kindgerecht, aber auch für Eltern zu geniessen.


Zutaten für 2 Personen und 3 kleine Rotzen:

500 Gramm Jagdwurst
4 Eier
Mehl
Paniermehl 
Salz 
Pfeffer
Nudeln selbst gemacht
Brühe selbst gemacht
200 Milliliter Tomatenmark, selbst im Supermarkt ausgesucht.

Wenn hungrige, oder mehr Erziehungsberechtigte am Tisch sitzen, kann man auch 1000 Gramm Jagdwurst nehmen, dann erhöht sich die Zahl der Eier und das Paniermehl. Alles was ich in der Rubrik selbst gemacht koche, kann man natürlich auch gekauft verwenden, dann ist es natürlich nur das Fragment, dessen was hier so offeriert wird. Die farbig unterlegten Wörter sind mit einem Link verbunden. Wenn Ihr darauf klickt, kommt Ihr auf das jeweilige Rezept.


Wenn Kinder mitessen, wird natürlich nicht so tief in die kulinarische Trickkiste gegriffen, als wenn man nur für Erwachsene kocht. Da ist es wichtig, dass das was auf dem Teller liegt, verstanden und vor allem auch gegessen wird. Es gibt nichts, was am Tisch mehr nervt, als so eine ningelnde Brut, die vor den Tellern sitzt und rumsingt, was sie alles nicht mögen. Also immer darauf achten, dass die Nudeln kürzer sind, und das man möglichst wenig Messereinsatz braucht. Im Idealfall sollte man nur eine Gabel brauchen, um zu essen.


Bevor man sich an die Jägerschnitzelecken macht, würde ich zuerst die Nudeln startklar machen.


Jagdwurst in Scheiben schneiden


Die Jagdwurstscheiben kann man dann noch vierteln, oder achteln, je nachdem wie gerne die Kinder mit Besteck umgehen. Ich habe die Wurstscheiben geviertelt.

 

 Zum Panieren haben wir den klassischen Versuchsaufbau mit einem Teller Mehl,


 verquirltem und gesalzenem und gepfeffertem Ei,


und einem Teller Paniermehl.


Die Jagdwurstschnitzel in Mehl drücken, damit die Panade hinterher besser hält.


Danach rundherum durch das verquirlte Ei ziehen, nur dann hält die Panade auch überall


Jetzt noch schnell das Jagdwurstvierel im Paniermehl drehen und schauen, dass überall etwas hingekommen ist und dass es auch hält. Glaubt Ihr wohl, dass ich mich seit fünfzehn Jahren frage, wieso die in der Zone das Zeug Jägerschnitzel nennen und es nichts mit unserem Jägerschnitzel zu tun hat? Beim Schreiben fällt mir gerade die Parallele zwischen Jagdwurst und Jägerschnitzel auf. Stehen Sie mal auf Herr Glatzkoch, sie sitzen gerade auf Ihrem Gehirn! Hat es vielleicht damit zu tun? Könnte, oder?


Das Braten geht später ganz schnell, deswegen machen wir jetzt schon die Soße fertig. Wer nur Dreck aus dem Glas mit der gekörnten Brühe hat, nimmt das und alle, die diesem Stadium schon entwachsen sind, könnten jetzt ein Glas mit selbst gemachter Brühe an den Start bringen, so wie der Vati.


Schnell aufkochen und zum Binden mit 100 Millilitern Tomatenmark anfangen. Das ist dreifach konzentriert. Wenn das nach dem Aufkochen immer noch zu flüssig ist, einfach mehr davon nehmen. 


Hier ist die Soße schon rot, aber noch zu dünn. Ich kann aber glaubhaft versichern, dass sie unter Sprundeln noch so einkocht ist, wie später beim Servieren. 


Ordentlich Pflanzenöl in der Pfanne erhitzen. Die Jägerschnitzelecken sollen richtig auf einem Film schwimmen. Wer zuwenig Öl verwendet brät die Teile immer zu schwarz, oder die Panade fällt ab. Beides ist scheiße und nicht erwünscht!


Wenn am Pfannenwender Blasen aufsteigen ist die Temperatur gut.


So muss das Sprudeln, dann auf mittlere Hitze runter drehen. 


Große Schnitzel drehe ich nach drei Minuten um, bei den kleinen Dingern schaue ich nach guten zweieinhalb Minuten schon mal nach, ob man umdrehen kann. Paniertes zu braten ist wie Schrauben reindrehen, nach fest kommt ab und in diesem Fall kommt nach goldbraun eben schwarz


Sehr geil! Ich brauche zwei Pfannenladungen bis ich die ganz Menge gebraten habe. In der Zwischenzeit lagere ich die fertigen Jagdwurstecken bei 100 Grad im Backofen. 


Wenn ich alle Jagdwurstecken fertig gebraten habe, brate ich noch schnell die Nudeln auf, die haben wir ja schon vorher gekocht. 


Pflanzenöl in eine Pfanne geben und die kinderkurzen Bandnudeln in Fett schwenken und erhitzen. 


Dann wird serviert. 


Kurze Bandnudeln auf den Teller legen. 


Einen Soßenspiegel auf den Teller bringen.


Damit die mühsam panierten Jagdwurstecken, oder um es für die Görschaft wichtiger klingen zu lassen, Jägernuggets nicht gleich wieder in der Soße durchweichen, habe ich sie auf den Nudeln angerichtet. 


Stille am Tisch, alle essen brav auf, was auf dem Teller liegt, keine Fragen zum Inhalt, kein Gemecker, dass irgendwas der verwendeten Zutaten nicht dem persönlichen Geschmack entspricht. Ein Traum!


Ich wünsche viel Spaß beim Nachkochen und einen guten Appetit.

Kommentare:

  1. Ich schmeiß mich hier gerade weg .... Es ist der kulinarische Supergau für meinen Mann :o) Ich habe ihm nur einen Satzteil vorgelesen und er hat sofort erraten, worum es sich bei den "geliebten" Jägernuggets handelt :o)
    Viele Grüße, auch an die Gattin, Claudia

    AntwortenLöschen
  2. hallo claudia. ist eigentlich nicht meine absicht ehemänner zu verschrecken. richte deinem mann schöne grüsse aus. wir sind nicht immer politisch korrekt und das essen ist hier auch nicht immer kindgerecht. schönen gruß
    jörg

    AntwortenLöschen
  3. Supergau...hihihi war bei meinem Uropa. da gab es zu den Jäger Nuggets Makkaroni mit der DDR Maggi Würzsauce. Nix mit Tomatensoße aber hat trotzdem geschmeckt! :-) Lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. diese ganzen luxusbedürfnisse wie heute, musste man sich ja auch erstmal zusammen essen. als kind schmecken einem ja sowieso ganz andere sachen.

      Löschen