Samstag, 3. Januar 2015

Gurkenrelish für Hamburger

Zu einem guten Hamburger gehört auch ein Gurkenrelish. Dafür kocht man frische Salatgurke süß-sauer-scharf ein und bekommt dafür einen ganz tollen Geschmacksbringer auf seinem Hamburger. Das spielt eine Liga über dänischem Gurkensalat, oder einer frischen, geschmacksbefreiten Hollandgurke.


Zutaten:

1 Salatgurke
1 Zwiebel
Salz
Pfeffer
Zucker
Dill
Wacholderbeeren
Lorbeerblatt
Gelierzucker zum Andicken.


Salatgurke hobeln


 Zwiebel häuten und zerkleinern.


Peperoni zerkleinern


Wacholderbeeren und Lorbeerblatt


Salz, Pfeffer, Zucker


Einen ordentlichen Schuss Essig dazu geben


Dill ist auch wichtig, wenn Gurken im Spiel sind. 


Die Gurken eine Stunde lang auf kleiner Flamme köcheln.  Wer es angedickter haben möchte, nimmt Speisestärke, oder Gelierzucker. Die geschmackliche Ausrichtung soll süß-sauer-scharf sein.


Hier kann man das Gurkenrelish auf meinen Hamburger sehen. Das kann alles und ohne hat ein leckerer Burger eigentlich nicht stattgefunden.


Ich wünsche viel Spaß beim Nachkochen und einen guten Appetit.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen