Freitag, 19. Dezember 2014

Spekulatius Muffins

Hallo die Damen, noch auf der Suche nach Jahresendzeitgebäck? Willkommen in der Heimat des guten Geschmacks. Hier gibt es eine meiner Versionen meines Muffin und Cupcake Experiments, mit Spekulatiusgewürz.



Zutaten:

Muffin Grundrezept
Spekulationsgewürz
Rosinen
Mandeln
Deko nach Wunsch und Geschmack

Um auf das Rezept für den Teig zu kommen, klickt Ihr bitte auf das farblich unterlegte "Muffin Grundrezept"


Für den guten Spekulatiusgeschmack sorgt eine Tüte Spekulatiusgewürz. Das kann man sich sicherlich auch selbst abwiegen, aber da verstehe ich mich eher auf Kochen, als auf Backen, als dass ich das in diesem Falle tun würde. Mea culpa! 


Gewürzmischung unter den Teig rühren.



Rosinen und Mandeln zum Teig geben. 


Glatt rühren.


In Muffinformen umfüllen.


Den Ofen zehn Minuten vorheizen. Ich habe einen Gasofen, der nur Unterhitze hat. Da nehme ich Stufe 4 und brauche 40 Minuten Backzeit. Wenn Ihr einen Elektroofen habt, werden das 200 Grad sein und nach 30 Minuten solltet Ihr nach Eurem Backwerk schauen. Zum Testen, ob das durch gebacken ist, nehme ich einen Zahnstocher. Mit dem steche in den Teig. Wenn beim Rausziehen kein Teig mehr daran hängt, dann ist der Muffin durch gebacken. 


Mein Plan war eigentlich, die Muffins am nächsten Abend zu dekorieren


Zimtglasur drüber zu machen, oder Schokolade, oder Puderzucker.


Als ich am nächsten Abend nach Hause kam, waren aber schon alle Muffins verzehrt.


Da hatte ich noch Glück, dass ich sie direkt nach dem Backen fotografiert habe.


Ein größeres Kompliment, konnten mir meine verfressenen Raubtiere eigentlich auch nicht machen. 


Ich wünsche viel Spaß beim Nachbacken und einen guten Appetit. 


Kommentare:

  1. Siehe da, auch du kochst mit Plastik (Spekulatiusgewürz). :p

    Muffins waren nie so mein Fall, ich bin ja auch kein Nachspeisenmensch. Aber la familia wäre sicherlich nicht böse, wenn ich das hier nachbacken würde.

    AntwortenLöschen
  2. pöh, das habe ich oben schon gesagt, dass ich ausnahmsweise mit plastikgewürz koche. ich stehe auch nicht so richtig auf muffins, weil ich gerne ein stück kuchen mit teller und einer gabel vor mir stehen habe, aber der rest der welt scheint darauf zu stehen. ich koche und backe mich quer durch alle rubriken und da geht es nicht immer darum, ob mir das persönlich gefällt. ich habe durch die backerei aber auch schon positive seiten an den muffins entdeckt, die ich vorher nie gekannt, oder gesehen habe. aus backmischungen, oder vom bäcker, finde ich die auch total unterirdisch. mit liebe gemacht, sind sie mehr als o.k und bei allem finde ich am wichtigsten, dass man damit anderen eine freude machen kann. ich koche nicht zum selbstzweck, sondern um im kleinen rahmen, meiner familie kulinarische erlebnisse zu verschaffen und dann natürlich auch für den rest, draussen vor den rechnern, um zu demonstrieren, was man mit wenigen hilfsmitteln und einfachen zutaten herstellen kann und dass der griff zum fertigprodukt und der backmischung, nur dem hilft, der daran verdient, aber nicht denen, die es konsumieren. schönen gruß jörg

    AntwortenLöschen