Montag, 24. November 2014

Pizza salami con pomodori e cipolle

Schaut mal schnell in den Kühlschrank. Liegt da schon ein selbst gemachter Pizzateig zum Reifen? Nein? Dann lest Ihr hier noch nicht so lange mit, oder Ihr seid ziemlich renitent? Das ist ganz wichtig, dass da einer liegt, weil es Euch ganz viel Freiheit gibt und gegen Langeweile auf dem Teller hilft.


Zutaten
Pizzateig selbst gemacht

Pizzasoße selbst gemacht
scharfe Salami
1 Zwiebel
3 Tomaten
1 Packung Mozzarella
Oregano
Basilikum frisch

Ich bin gestern abend nach nachhause gekommen und habe nur mal kurz die Gattin gefragt, was sie denn gerne essen möchte, worauf ich Schulterzucken geerntet habe, plus den Zusatz, es sollte nicht lange dauern. Das ist ein Fall für eine unerwartete Pizza.


Da wir teilweise unterschiedliche Auffassungen davon haben, wie die Pizza des Tages aussehen soll, habe ich mehrere Bleche, die einem ermöglichen individuelle Wünsche zu berücksichtigen. Die sind so groß, dass für die Kinder am nächsten Tag noch etwas übrig ist, aber eben auch nicht so riesig, dass man seinen ganzen Teig in einer Sorte verschießen muss. Wenn Ihr ein große Blech nehmt, einfach die Zutaten verdoppeln. Bevor Ihr den Teig ausrollt, kümmert Euch schon mal um den Ofen ANKLICKEN , der muss nämlich richtig heiß werden. 


Mein Pizzateig ist zum Reifen immer feuchter, als man ihn dann verarbeitet, deswegen muss der vor dem Ausrollen noch aufgemehlt werden. Dadurch ist er viel elastischer und auch leckerer als ein zu trockener Teig. 


Den Teig auf  dem Backblech ausrollen. 


Die spezielle Spezialtomatensoße auf der Pizza verteilen. 


Salami und Tomaten auf der Pizza verteilen


Oregano über die Tomaten streuen, Salz und Pfeffer aus der Mühle, über die Tomaten geben. 


Eine Zwiebel in dünne Ringe schneiden.


Ringe über den Tomaten auslegen.



Mozzarella auf der Pizza verteilen. Danach kommt die Pizza für 10 bis 12 Minuten in den Ofen.


Zack, da ist sie wieder. Von unten schön kross, ob ist der Käse gut verlaufen.


Schnell noch ein wenig Basilikum auslegen, das macht immer einen schlanken Fuß, ist auch thematisch nicht so durch, wie mit gekaufter Balsamico Reduktion zu dekorieren.


Wer einen Ofen mit Oberhitze hat, bekommt die Pizza oben sicherlich ein wenig dunkler, aber ich kann Euch versichern, dass das nicht automatisch bedeutet, dass es besser schmeckt.


Hier gibt es krossen Teig am Boden und eine saftige Auflage, mit tollem Geschmack.




Damit könnte ich schon zum Frühstück anfangen, von mir aus auch kalt.


Ich wünsche Euch viel Spaß beim Nachbacken und einen guten Appetit.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen