Dienstag, 18. November 2014

Margaretes Apfelkuchen mit Mandeln

Kinderleichter Kuchen mit Äpfeln und Mandeln. Das ist nicht nur ein Spruch, sondern ich kann das auch mit Bildern belegen. 



Zutaten für ein großes Backblech 

3 Kaffeepötte Mehl
3 Eier
1 Kaffeepott Mineralwasser
1 Kaffeepott Zucker
1 Kaffeepott Pflanzenöl
3 Äpfel
1 Tüte Backpulver
Mandeln nach Geschmack
Zucker und Zimt zum Bestreuen

Kaffeepötte, sind keine kleinen Kaffeetassen, sondern diese großen Bürotassen. Das nur als Info für meine ganzen Seppl vor den Rechnern, die das wohl HAFERL nennen und meine Rezepte, wegen des Übersetzungsfehlers, mit den kleinen Kaffeetassen aus dem Aussteuerpaket versemmeln und sich dann wundern, warum der Teig nicht reicht ;-)


Diesen Kuchen verdankt Ihr Margarete, ihres Zeichens drei Jahre alt, aber sehr ernsthaft bei der Sache und schon voll vom Koch- und Backvirus befallen. Sie könnte Euch, wie aus der Pistole geschossen, die Zutaten aufsagen und wie man sieht, ist sie motorisch auch schon in der Lage, richtig bei der Zubereitung zu helfen. Der kleine Dickkopf hat auch ganz eigene Vorstellungen, was an Zutaten in den Kuchen rein soll. 


Der Teig ist total simpel zu rühren. Einfach nur die gesammelten Zutaten, Mehl, Wasser, Zucker, Eier, Backpulver, Pflanzenöl und Backpulver, in eine Rührschüssel geben und mit einem Kochlöffel glatt rühren. Ich habe bei diesem Kuchen nur mit einem Drittel des Rezepts gearbeitet, aber das lässt sich leicht umrechnen. Bei meinen Kindern steht beim Backen eher das Backen im Vordergrund und der Kuchen ist hinterher nicht so interessant. Deswegen nehme ich da immer nur einen kleinen Ansatz. Wenn man so einen Kuchen als frischen Dessertkuchen nach einer üppigen Mahlzeit serviert, ist das auch toll und dann braucht man davon nicht mehr, als in die 18 cm Backform passt. 


Teig in die Backform geben.


Die Äpfel sind geschält und in Spalten geschnitten.


Die Apfelspalten leicht in den Teig drücken


Mandelblätter darüber verteilen und mit Zucker und Zimt bestreuen.


Den Ofen zehn Minuten vorheizen. Ich habe einen Gasofen, der nur Unterhitze hat. Da stelle ich Stufe 4 ein. Beim Elektroherd mit Ober- und Unterhitze für ich 175 Grad nehmen. Ich brauche vierzig Minuten Backzeit, Ihr solltet nach 30 Minuten nach dem Kuchen schauen und werdet zwischen 35 und 40 Minuten brauchen. Den Test, ob der Kuchen durchgebacken ist, mache ich mit einem Zahnstocher. Wenn da kein Teig mehr dran kleben bleibt, dann ist der Kuchen durch gebacken. 


Hier ist der Kuchen angeschnitten. Schöner lockerer Teig, toller Biss mit den Mandelblättern und einfach lecker in der Kombination mit dem Apfel. 


Die meisten werden das mit Schlagsahne servieren. Warm aus dem Ofen, passt das auch sehr gut zu Vanilleeis, oder Vanillesoße.


Essen ist halt immer genau so gut, wie man es selbst herstellt. 



Ich wünsche viel Spaß beim Nachbacken und einen guten Appetit.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen