Donnerstag, 6. November 2014

Buchstabensuppe

Kochen soll Spaß machen und von Zeit zu Zeit kommen einem die beklopptesten Ideen, wenn man gerade im Auge des Tornados ist. Gestern Abend habe ich eine Brühe vier Stunden lang eingekocht und nebenbei Nudelteig gemacht und ausgerollt. 



Manchmal sind das so grundlegende Beiträge, wie zum Beispiel Brühe, dass man darauf basierend, eine ganze Menge neue Rezepte erstellen kann. Meine Frau ist erkältet. Deswegen dachte ich mir, koche doch endlich mal eine frische Rinderbrühe für den Blog, das tut Ihr auch gut. 



Der nächste Gedankengang war dann, mache doch noch Suppennudeln selbst. So bin ich auch auf den Nudelteig gekommen.


Beim Ausrollen des Teigs, kam mir in den Sinn, och Buchstabensuppe wäre auch witzig. 


Da ich kein Backformenset für russisch Brot habe, musste ich die Buchstaben selbst zuschneiden und die ungefähr gleich groß machen. Was den Text betrifft, ist der erste Gedanke immer der beste.


Beim Teig ausrollen, hat man die besten Ideen ;-)


Da war die Brühe noch mittendrin beim Einkochen, deswegen fehlte leider noch ein wenig die Farbe, damit die Nudeln sich darin am Ende auch deutlich sichtbar abheben.


Die Nudeln habe ich dann schnell separat gekocht


Kurz zwischenlagern


 Meine Frau durfte die Suppe dann wieder mal auslöffeln, die ich ihr da eingebrockt hatte ;-)


Was soll ich Euch sagen? Kochen macht einfach Spaß!

Kommentare:

  1. großartig! sag mal die Zwiebeln werden mit schale gekocht oder gucke ich schief?

    Liebe Grüße
    anja

    AntwortenLöschen
  2. wenn man eine brühe macht, die nur die basis für eine suppe sein kann, dann werden die zwiebeln mit schale gekocht, damit die brühe farbe bekommt. du kannst auch die gemüseabfälle nehmen, die du noch vom schneiden übrig hast. möhrenschalen, oder so. am ende interessiert nur die flüssigkeit bei der brühe und die ganze einlage kommt wieder raus.

    AntwortenLöschen
  3. :D ich fall vom Stuhl!! ja man soll immer aufs Bauchgefühl hören :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das fällt als mann nicht besonders schwer, kann ich dir glaubhaft versichern ;-)

      Löschen
  4. Mach deiner Frau mal noch ne Hühnerbrühe - die ist zwar nicht ganz so herzhaft wie ne feine Rinderbrühe, aber die Eiweiße, die da drin sind, stärken nachgewiesenermaßen das Immunsystem. Laut meiner Mama hängt das irgendwie mit den Knochen zusammen, deswegen unbedingt ein Suppenhuhn oder wenigstens Keulen nehmen ...

    Die Buchstabensuppe hätte meinem Mann sicherlich auch gefallen :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das ist ja leider in den meisten familien so, dass der mann für den humor und die frau für das gute benehmen zuständig ist ;-)

      Löschen
  5. Da kann man sich gleich denken, was nach dem Genuss der Suppe ansteht :-)
    Lieben Gruss
    Alexandra

    AntwortenLöschen
  6. HAHAHAHA, ach, glatzjörg,

    du machst mir so spaß...

    mich juckts ja immer, dass ich schreiben will ''mach doch dann konsequenterweise auch mal ragú bolognese'' oder ''mach doch mal sauerteig, is ja eh nichts anderes als dein dauerpizzareifeteig'', aber dann denk ich mir ''ach nee, du kannst doch nicht immer nur klugscheißen, obwohl der herr das doch eh shcon weiß, warte lieber mal auf momente, in denen zuneigungsbekundungen einen sinn ergeben.'' .

    und hier ist einer jener. hahaha, toll :3

    AntwortenLöschen
  7. aspiek, es gibt dinge von denen ich schlicht und ergreifend keine ahnung habe. sauerteig zählt dazu, ragu ist so ein fall. habe ich noch nie gemacht und es hat sich einfach noch nie ergeben. ich finde das total o.k, wenn du irgendwas besser weißt, dass du er hier auch kundtust. ich habe noch ein paar tausend beiträge vor mir und ich möchte mich ungern wiederholen. es besteht also noch hoffnung auf alles, was hier bis jetzt noch nicht steht.

    AntwortenLöschen