Mittwoch, 27. August 2014

Selbstgemachte Nudeln mit Chili

Achtung, jetzt wird es richtig lecker! Ich koche Chili vor allem, weil meine Familie das gerne isst, aber hier bin ich auch mal so richtig ins Schwärmen geraten. Chili und Nudeln ist eher unüblich, wenn ich mir die Speisekarten in Restaurants anschaue. Man kann das aber extrem gut miteinander kombinieren und hier gibt es beides frisch gekocht.



Hier ist das Grundrezept für Chili, wer mehr Zeit hat und Lust auf ein bisschen Knechterei, kann sich auch mein Angeberrezept für Chili zu Gemüte führen. Irgendwann ist bestimmt auch mal ein besonderer Anlass, an dem Euch der Sinn einleuchtet, das große Ballett aufzuführen. 



Jetzt zahlt es sich aus, wenn man alles schon einmal gekocht hat. Hier ist das Grundrezept für Nudeln

Nudelteig selbst gemacht Klick Klack



Das Rezept oben in dem Link habt Ihr gefunden? Gut!


Dann geht es weiter mit meditativem Ausrollen des Nudelteigs. Je dünner Ihr den ausrollt, desto zarter werden die Nudeln. 


Wenn der Teig fast so dünn ist, dass ihr dadurch Zeitung lesen könntet, ist er genau richtig. Dann noch ein bisschen nachmehlen, damit der Teig beim anschließenden Zusammenrollen nicht verklebt.


Mit einem Messer mit einer möglichst glatten Schneide, ich nehme Keramikmesser, wird der Teig dann dünn geschnitten.


Nun die Bandnudeln in kochendes Wasser legen. Die sind dann gar, wenn sie von alleine an die Wasseroberfläche steigen. Das habe ich in dem Nudelrezept aber alles schon einmal richtig beschrieben. Lesen bildet auch weiterhin. 


Die Nudeln im Nudelsieb abgießen und ein wenig ruhen lassen. 


Vor dem Servieren der Chili Bandnudeln, werden die Nudeln in Pflanzenöl oder Butter geschwenkt.


Wenn die Nudeln ein wenig Farbe bekommen haben, das Chili in die Pfanne geben. Das Chili sollte vorher schon warm sein, damit man das nicht zu lange zusammen in der Pfanne schwenken muss. Sonst werden die Nudeln labberig, für alle aus dem südlichen Sprachraum, letschert.


Das Chili soll sich gut mit den Nudeln verbinden. 


Die Chilinudeln auf einem tiefen Teller anrichten.


Nun noch ein wenig Cheddar Käse über die Nudeln reiben und schon habt Ihr ein sensationell leckeres Nudelgericht. 


Dazu würde ich auf jeden Fall auch einen frischen Salat servieren. 


Für mich war das eine echte Überraschung, dass es so dermaßen gut zusammen passt und deswegen möchte ich Euch diese Kombination besonders ans Herz legen, damit Ihr es zuhause nachkocht. Viel Spaß und einen guten Appetit. 

Kommentare:

  1. Das hört sich super an. Ich muss zugeben, ich habe noch nie Chili zusammen mit Nudeln gegessen :-)
    Lieben Gruss
    Alexandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hatte ich bis dahin auch noch nie gemacht, aber ich muss meiner familie immer etwas neues anbieten

      Löschen