Montag, 28. Juli 2014

Zucchini mit Käsecremefüllung

Wohlmeinende Zeitgenossen, mit eigenem Garten, stecken mir im Moment immer Zucchini zu. Grund genug, damit etwas leckeres zu machen. 



Zutaten

Zucchini
1 Topf Saure Sahne
1 Paket Schmelzkäse
Salz
Pfeffer
Zucker
Petersilie
Limette

Ofen auf 200 Grad vorheizen und 20-25 Minuten im Ofen garen.


Zucchini der Länge nach, in möglichst dünne Streifen schneiden


In einer Form, ich nehme gerne Edelstahl, auslegen und mit Salz, Pfeffer, Zucker würzen, hinterher noch ein paar Spritzer Limette und Olivenöl darüber geben. 


Ich habe die Zucchini weder umgedreht noch umgeschichtet, sondern einfach nur die Zeit im Ofen gelassen. Wichtig ist, dass man die Zucchini nach dem Garen im Ofen komplett auskühlen lässt, sonst zerfallen sie. Die müssen lediglich so weich werden, dass man sie am Ende rollen kann. 


So sehen die Zucchini aus, wenn sie abgekühlt aus dem Ofen kommen. 


Nun bereiten wir die Füllung zu. einen Topf saure Sahne in einer Schüssel geben.


1 Packung Schmelzkäse und Petersilie hinzu fügen. Würzen, nach Geschmack. Der Schmelzkäse ist eigentlich Salzig genug, aber Pfeffer schadet nie.


Die Masse dann mit dem Löffel glatt rühren.


Die Zucchinscheiben auf einem Arbeitsbrett auslegen


Nun mit der Käsemasse bestreichen, viel kann viel


Die bestrichenen Zucchinischeiben zusammenrollen und mit einem Zahnstocher sichern


Das ist eine leckere vegetarische Beilage, oder auch in größerer Menge ein leckeres Hauptgericht, wenn man es noch mit einer Sättigungsbeilage kombiniert. Ich finde das auch ganz toll auf Büffets, oder für gemischte Vorspeisenteller, weil es sich gut vorbereiten lässt. 


Ich wünsche viel Spaß beim Nachkochen und einen guten Appetit



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen