Samstag, 5. Juli 2014

Ciabatta Brötchen

Heute gibt es wieder einen Sondereinsatz für den Pizzateig, daraus kann man auch Brötchen machen.



Pizzateig für doofe KLICK KLACK

Zutaten
600 Gramm Mehl
400 Ml warmes Wasser
100 Ml Wasser bis max 40 Grad zum Hefe auflösen

Wie man den Teig macht, bitte in diesem Blog Beitrag lesen Pizzateig für doofe KLICK KLACK

Auf den kommenden Bildern zeige ich, was die Hefe mit dem Teig macht. Vorsorglich habe ich den auf zwei Dosen verteilt. Auf dem ersten Foto, habe ich den Teig gerade eingefüllt.


Und hier ist der Teig eine halbe Stunde gegangen


Ich habe nur vier Brötchen gebacken, mit dem Teigansatz könnt Ihr aber acht Ciabatta Brötchen backen


Das ist eine gute Gelegenheit, um das Prinzip des Aufmehlens zu erklären. Der Teig ist zum Verarbeiten zu feucht und muss mit zusätzlichem Mehl in einen Zustand gebracht werden, dass er nicht mehr klebt. Der Teig ansich wird aber geschmeidiger, wenn man den von zu feucht, auf so ist er genau richtig aufmehlt, als wenn man ihn von vornherein trocken knetet.


Teig in die Schüssel geben


Mehl in die Schüssel hinzu fügen


Mehl in den Teig einkneten, bis kein Teig mehr an den Händen kleben bleibt, dann ist genug Mehl im Teig


Das Resulat ist eine Teigkugel, mit der genau richtigen Konsistenz. Um das zu belegen, habe ich den Teig auf Zeitungspapier ausgerollt. Wäre er zu feucht, würde er daran festkleben. Das könnt Ihr als Indikator auch machen. Klebt der Teig an der Zeitung fest, einfach noch ein wenig Mehl hinzu geben.


Aus der Kugel rollen wir dann, mit dem Handballen, eine Wurst



Das Ziel ist, dass die Wurst gleichmäßig dick ist,


...damit wir sie in vier gleich große Stücke schneiden und zu kleinen Teigkügeln formen können


Die Teigkugeln werden mit der flachen Hand platt gedrückt.


Danach läßt man den Teig noch eine halbe Stunde ruhen. Wenn man eine Stunde Zeit hat, umso besser.


Wie groß die Ciabatta Brötchen werden, liegt an einem selbst, was man gerne haben möchte. Ich habe sie für Mediterrane Hamburger hergestellt und wußte, wie groß die Fleischpatties werden, dementsprechend, habe ich auch auch Brötchengröße gewählt.


Hier sind die Brötchen dann so weit aufgegangen, dass ich sie im Ofen Backen kann. Als Hamburger Brötchen, wollte ich sie nicht zu kross haben, damit man den Burger auch mit dem Messer schneiden kann.


Ich habe das Brötchen 15 Minuten im vorgeheizten Gas Backofen auf Stufe 4 gebacken und nach der halben Backzeit, die Brötchen einmal umgedreht. Elektrisch werden das 150 Grad bei Ober- und Unterhitze sein.


Wer krossere und dunklere Brötchen haben will, kann auch 200 Grad Elektrisch, oder Stufe 5 im Gasofen nehmen.


Hier ist mein Resultat. Ciabattabrötchen mit mediterranem Hamburger. Das war ein echtes Fest.


Nun habe ich mal für einen "Riesenburger" Hamburger Buns gemacht. Die wurden bei Stufe 5-6 also 200 Grad für 25 Minuten gebacken.



Kommentare:

  1. Ist das nicht ein bißchen unappetitlich, als Teigunterlage eine alte Zeitung zu verwenden? :-(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das kannst du ja mal die engländer fragen, die daraus seit generationen fish and chips essen ;-). habe ich vorher noch nie und danach nie wieder gemacht und seit dem 5 juli 2014 hat es niemanden interessiert. wir leben jedenfalls noch alle. schönen gruß
      jörg

      Löschen
    2. Meine Meinung zu der Tageszeitung, wenn Du wüstest was Du sonnst alles ist und Du weißt es nicht. Finde ich eine Tageszeitung nicht unappetitlich.

      LG
      Monika

      Löschen
    3. das ist auch jammern auf hohem niveau, wenn einem bei dem ganzen rezept nur die zeitung in erinnerung bleibt ;-). damit kann ich umgehen. schönen gruß jörg

      Löschen
  2. So ein Burger käme mir jetzt gerade Recht :-)
    Lieben Gruss
    Alexandra

    AntwortenLöschen