Sonntag, 1. Juni 2014

Sülze - leckerer als Du immer gedacht hast!

Sülze - tolles Sommeressen

Wer das zubereitet, muss alle Mitesserinnen unter 50 wohl erstmal betrunken und willenlos machen. Weiß jemand, wieso immer nur ältere Damen und Schwiegermütter Sülze mögen? 
Ich kenne echt keine einzige junge Frau, oder mittleren Alters, die freiwillig ein Stück Sülze anfassen würde, Metzergattinnen und Wurstproduzentinnen mal ausgenommen.
Das ist mir total unverständlich, weil das ein überaus frisches, wandelbares Essen ist, das man gut vorbereiten kann und vor allem auch total klasse schmeckt, wenn es gut gemacht ist. 


Da waren Sie wieder, unsere drei Probleme. Mit dem gut gemacht fängt es schon an. Wenn man sich ein Stück Industriesülze anschaut, oder den klassischen Inhalt einer Sülze, nämlich das, was vomTier noch übrig geblieben ist und sonst weggeworfen worden wäre, dann kann ich das nachvollziehen, dass man keine Lust auf Schwarte, Knorpel und anderes Undefinierbares auf dem Teller hat. Deswegen habe ich zum Anfüttern für Sülzeskeptiker und Sülzeverweigerer, definierbare, wiedererkennbare und nachweislich leckere Zutaten gewählt, die man nicht erklären und nicht entschuldigen muss.


Zutatenliste

gekochter Schinken
Paprika

hart gekochte Eier
Möhren

Lauchzwiebeln
Zwiebeln
1 Packung Gelatine 12 Blätter
Essig
Salz
Pfeffer
Zucker
Wacholderbeeren
Lorbeerblätter
Senfkörner
1 Liter Wasser



Die einzelnen Zutaten müssen mundgerecht zugeschnitten werden und dabei sollte man bedenken, dass man das hinterher im gelierten Zustand gut schneiden können muss.


Ich bitte die Bildqualität zu entschuldigen, ich hatte nur die 5 Megapixel Handykamera am Start, aber besser schlechte Fotos, als keine Fotos von der Zubereitung


Die Gemüsesorten, die eine längere Garzeit benötigen, zuerst in den Topf geben. In diesem Fall, sind es die Zwiebeln und die Möhren. Ordentlich würzen, Salz, Pfeffer, Zucker und einen ordentlichen Schuss Essig. Lorbeerblätter, Senfkörner, Wacholderbeere im Sud mit kochen. Die Gelatine, die wir SPÄTER beifügen nimmt einiges vom Geschmack weg, deswegen jetzt mit allem, ausser merklich zuviel Salz, nicht schüchtern sein. Das schöne beim Kochen ist, dass man es immer wieder probieren kann, wie es schmeckt und immer noch wieder verändern kann. 


Wie bissfest Ihr das Gemüse haben möchtet, bleibt Euch selbst überlassen. Ich mag es gerne noch einigermaßen knackig. Nach ca. 8 Minuten die Paprika in den Topf geben und noch einmal kurz aufkochen lassen. Danach den Herd abstellen und den Sud ein wenig herunter kühlen lassen. Die optimale Temperatur, um Gelatine hinzu zu geben, liegt unter 70 Grad. Ist der Sud noch zu heiß, kann es auch passieren, dass die geplante Sülze, hinterher nicht richtig hart wird. In dem Fall eine 100 mg Viagra pulverisieren, in den Sud geben und ein Foto von Pamela Anderson neben den Topf stellen. (Wehe, das macht jetzt wirklich jemand).


In der Zwischenzeit, die Gelatineblätter nach Packungsbeilage in kaltem Wasser einlegen. Wenn die weich sind, kurz mit der Hand auswringen und dann einzeln in den Sud einrühren, damit nichts verklumpt.


Als Form für die Sülze, habe ich eine Jenaer Glasform genommen, wie man sie als Auflaufform eigentlich in jedem Haushalt vorfindet. Wer die Sülze hinterher aus der Form stürzen möchte, kann die Form vor dem Einlegen des "Sülzguts" mit Frischhaltefolie auslegen, damit es nicht an den Wänden der Form festkleben kann.


Nun fangen wir schichtweise an, den gekochten Schinken und die hart gekochten Eier in die Form zu geben. Beim gekochten Schinken, habe ich einen Tipp, wie man den Einäugigen unter den Blinden gekochten Schinken, für relativ schmales Geld bekommen kann. Dieser 200 Gramm für 1 Euro Kram bei den bekannten Discountern, kann meiner Meinung nach gar nichts. Ich habe durch Zufall im Kaufland gekochten Schinken gefunden, der als "Verschnitt" verkauft wird. Kommt von einer Wurstfabrik in Franken, wo es sowieso schon mal keine schlechte Wurst gibt und in den Packungen, sind dann mal größere Stücken, oder schlecht geschnittene Scheiben. Fränkische Landwurst GmbH ist der Name des Produzenten, ich habe eben noch einmal geschaut. Mir kommt es dabei auf den Geschmack an und dass der gekochte Schinken weder zerrig ist, noch diesen 200 Gramm für einen Euro Plastikgeschmack hat. Die Giftliste auf der Packung liest sich immer noch schauerlich, aber das ist wohl das Prinzip gekochter Schinken. Irgendeinen Tod stirbt man halt immer, oder man kauft es sich in bio.


Mit der Schöpfkelle den Sud und die Gemüsestücke aus dem Topf holen und in die Auflaufform über die erste Lage gekochten Schinken und Eier geben. Das Spiel wieder holen wir dann so lange, bis die Form voll ist.


Dann sie das ganze so aus


Hier noch einmal von oben.


Nun kann man die Form in den Kühlschrank stellen, damit die Sülze schneller hart wird. Ich habe sie dann eine Nacht dort gelassen.


So, und hier ist nun der große Moment. Die Sülze ist hart geworden und wir machen die Geschmacksprobe


Schmeckt mindestens so gut, wie es aussieht! Ein schönes Farbenspiel der verschiedenen Zutaten, ein angenehmer Biss, ganz runder, ausgewogener Geschmack, durch das Wechselspiel der Essigsäure mit der Süße der Möhren und des Zuckers, so salzig und pfefferig, wie Ihr es selbst bestimmt habt und ein toller Begleiter zum gekochten Schinken, den Ihr mit der Zubereitung mal richtig geadelt habt. Ein Gedicht!


Ist ohne ein kleines Extra natürlich noch steigerungsfähig, deswegen habe ich noch eine Mayonnaise dazu mit dem Pürierstab aufgeschlagen. Dafür setze ich hier noch einen Link ein.



Die Sülze kann man gut mit einem kräftigen Vollkornbrot essen, oder mit jedem anderen Backwerk, aber als Hauptgericht, würde ich dazu noch ein paar leckere Bratkartoffeln machen. Wenn dann die kalte Sülze mit den warmen Bratkartoffeln zusammen trifft, werfen auch Leute ihr Weltbild über den Haufen, die damit bislang nichts anzufangen wußten.


In diesem Falle mache ich ganz schlichte Bratkartoffeln aus rohen Kartoffeln, weil die Sülze schon genug Geschichten erzählt.


Braten mit Schmalz, würzen mit Salz und Pfeffer, die Pfanne nicht zu voll machen, damit die einzelnen Kartoffeln mehr Platz haben und schneller braun werden. Bratkartoffeln neigen nicht so leicht zum Verbrennen, wenn man sie auf mittlerer Hitze brät, dann kann man auch weniger Fett nehmen.


Und da ist sie nun in Ihrer ganzen Pracht, die Schinkensülze mit Bratkartoffeln. Probiert es aus, und überzeugt die Sülzemuffel dieser Welt. Viel Spaß beim Nachkochen, guten Hunger und gutes Gelingen.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen