Sonntag, 22. Juni 2014

Schoko-Bananen Kuchen in 5 Minuten

Willkommen zu einer neuen Folge, leckerer Kuchen schnell selbst gemacht, ohne Industriedreck und Plünnen, die da nicht rein gehören. Kinderleichte Zubereitung mit Beweisfoto. Als Maß nehmen wir eine kleine Kaffeetasse. Kein Wiegen, kein Gesinge, keine Wissenschaft, keine elektrischen Geräte, einfach nur leckerer Kuchen von Hand.


Zutatenliste:

3 Kaffeetassen Mehl (kleine Tasse, wie bei Oma)
1 Tasse Zucker
1 Tasse Mineralwasser (Kaffee, wenn keine Kinder mitessen)
1 Tasse Pflanzenöl
1 Ei
1 Backpulver (schreibt mich an, wenn Ihr etwas Besseres kennt)
2 Bananen
gehobelte Mandeln, oder Nüsse, was gerade da ist.
Kakaopulver
Springform 28 cm Durchmesser

Ihr habt das verstanden, oder? Kleine Tasse, kein Kaffeepott, wie im Büro. Wenn Ihr einen Kaffeepott als Maß nehmt, müsst ihr pro Pott ein Ei rechnen, bei den anderen Zutaten, ändern sich dann ja automatisch die Mengenverhältnisse in der Proportion. Das würde dann ein dickerer Kuchen werden. Ich mag aber lieber einen filigranen Kuchen, so wie er in Italien und Frankreich üblich ist. Nicht so einen Trümmer, der eine ganze Mahlzeit ersetzt, wie bei Oma in der norddeutschen Tiefebene. Stellt schon mal den Ofen an. Gasofen vorheizen auf Stufe 4 und weil es nur Unterhitze ist 45 Minuten Backzeit. Im Elektroofen mit Ober- und Unterhitze, würde ich sagen 45 Minuten bei 150 Grad und mal nach dem Kuchen schauen.


Das Ei in der Rührschüssel aufschlagen


Mit der kleinen Kaffeetasse die oben aufgeführten Zutaten in die Rührschüssel geben. Mit Espresso oder Kaffee statt Mineralwasser, macht Ihr Euch einen Kracherdessert Kuchen, aber wie gesagt, Kinder mögen das nicht und dann könnt Ihr Euch vorher schon mal im Fernsehprogramm anschauen, was Ihr mit den lieben kleinen, im Nachtprogramm schauen wollt ;-)


Kakaopulver nach eigenem Geschmack, aber auch hier lautet das Motto des Hauses, viel kann viel. Da wir uns das selbst nicht verkaufen müssen, läuft hier nicht im Geiste die Kasse mit, sondern alles was zählt ist das perfekte Resultat.


Mandeln in den Kuchen geben. Je mehr ihr davon nehmt, desto makroniger wird der Kuchen.


Nachdem mir die beiden Kandidatinnen, als erfahrene Mitbäckerinnen, die Zutaten in die Schüssel erzählt haben, wollte jede auch noch einmal den Teig rühren, um zu untermauern, dass es kinderleicht ist.


Wenn der Teig glatt ist, werden noch die feinen Bananenscheiben unter den Teig gemischt.


Das schmeckt auch in diesem Fall so gut, wie es aussieht.


Nach dem Backen, sieht es dann so aus


Ein lecker, lockerer Teig und schokoladiger Geschmack


Passt hervorragend zu Espresso, Grappa, frischen Früchten, einem alkoholisiertem, oder nüchternem Fruchtspiegel, einem Klecks Mascarpone, Schlagsahne, oder was einem sonst noch so einfällt.


Ich wünsche Euch viel Spaß beim Backen und einen noch besseren Appetit


Kommentare:

  1. Hrt sich gut an! Probier's mal mit Natron statt Backpulver, das sollte auch gut klappen bei der Teigzusammensetzung. Grüße in den fernen Osten....

    AntwortenLöschen
  2. Natron ist meines erachtens nicht weniger Chemie, oder? ich suche irgendwas, was den Teig aufgehen läßt, aber null chemisch ist.

    AntwortenLöschen