Dienstag, 24. Juni 2014

Käse-Sahne Ravioli mit Pilzen á la Maultasche

Frau Glatzkoch und ihr bekannter Sahnefetisch, sind ja bereits legendär. Nun ist es wieder mal an der Zeit, diese Gelüste zu befriedigen. Ziel der Aktion war es, selbst gemachte Ravioli in Maultaschen zu verwandeln. 


Das Rezept für Ravioli gibt es hier: Ravioli selbst gemacht KLICK KLACK


Zutatenliste für die Soße

400 Gramm Champignons
Zwiebel
Salz
Pfeffer
Zucker
1 Topf Sahne
1 Paket Schmelzkäse
Wer es ganz gut machen will, kocht noch einen trockenen Weißwein mit ein.
Lauchzwiebel zum Dekorieren



Zuerst die Zwiebel schneiden, dann Champignons in Scheiben schneiden und im Topf anbraten, mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen. Wenn die Zutaten Farbe bekommen haben, mit einem Topf Sahne ablöschen und ein Paket Schmelzkäse einschmelzen.


Die Ravioli anschließend in eine Auflaufform legen, mit der Käse-Sahne Soße übergießen und bevor hinterher noch jemand verhungert, großzügig mit Reibekäse bestreuen. In den vorgeheizten Backofen schieben,  Hitze Gasofen Stufe 5-6, oder 200 Grad im Elektro Ofen und für ca 15 Minuten, überbacken, bis der Käse gut verlaufen ist.


Zum Servieren noch mit ein wenig Lauchzwiebel oder Schnittlauch verzieren. Das sieht gut aus und schmeckt gut. 


Es ist erstaunlich, wie man seine Ravioli immer wieder anders genießen kann. Die Soße bestimmt den Charakter des Essens, zwischen südländisch pikant, mit Tomaten-Gin Soße und schwäbisch rustikal.


Obwohl es im Prinzip ein einfaches Essen ist, das lediglich Zeit und Liebe kostet, räumt Ihr mit so einem Essen bei Eurer Familie und Euren Gästen voll ab. Da spielt Euch der Umstand in die Karten, dass sich eigentlich niemand vorstellen kann, dass man sowas selbst machen kann.  


Weil es nie frisch und gesund genug sein kann, gibt es dazu auch noch einen Salat wie im Süden


So richtig rund, wird es dann auch noch mit einem frischen Roggenbrot



Ich wünsche viel Spaß beim Nachkochen und einen guten Appetit

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen