Mittwoch, 28. Mai 2014

Zucchini - schmeckt nicht nur Mädchen

Zucchini - darauf kommt es jetzt auch nicht mehr an
Da liegt es, das alte Langweilergemüse. Als der Geschmack verteilt wurde, hat es wohl irgendwie vergessen "hier" zu rufen. Mann, Mann, Mann, mit welchen geschmacksbefreiten Kompositionen, haben sie einen mit diesem Zeug schon gequält? Komm, wir gründen eine Ortsgruppe, der anonymen Zucchini Verächter!

Na ja, eine Chance geben wir der geschmacklosen Aushilfsgurke noch. 

Lassen wir es den Weg des ordinären südländisch, italienischem Gemüse gehen und schneiden es in Scheiben, würzen es mit Salz, Pfeffer, Zucker, Limette, ein wenig Olivenöl drauf und ab in den vorgeheizten Ofen bei stufe 5-6 im Gasofen, oder 200 grad Unterhitze in jedem anderen Ofen. Nach 15 Minuten wenden und dann noch einmal 15 Minuten von der anderen Seite. Singles und scheidungswillige können es auch in der Pfanne braten, aber es ist wie bei allen anderen Gerichten, bei denen Fett spritzt, Deine Frau notiert das im Geiste mit, wie dreckig die Küche war und wer sie anschließend sauber gemacht hat, geschweige denn ob du es so sauber gemacht hast, wie es ihrem Anspruch genügt, also NIE!
Nach insgesamt 30 Minuten erfreuen wir uns an gut gebräunter Zucchini, wenn sie jetzt noch schmeckt...
... dann füllen wir sie das nächste Mal mit Hack. Geht klar!

Guten Appetit und viel Spaß beim Nachkochen. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen