Montag, 5. März 2012

Hotdogs pervers


Heute vergessen wir mal alles, was wir über gesunde, bewusste Ernährung, frische Zutaten und Political Correctness an normalen Tagen wissen und beherzigen. Hier kommt das Topp Essen, wenn man morgen mit dem Abnehmen anfangen, sein Leben grundlegend ändern möchte, oder einfach nur schwanger ist. Das ist keine große Küche, aber ein grundsolider Weg, seine Kalorienbilanz zu sprengen und vor allem saulecker, wenn man das nur einmal im Jahr zaubert und von mir habt Ihr das sowieso nicht, oder?  ;-.)

Die Mengenangaben beziehen sich auf ein Backblech mit ca 25 x 40 cm

1 kg Bockwürste
2 x Blätterteig fertig in passender Blechgröße
1 x Tube Senf
1 x Flasche Ketchup
1 x Tube Remoulade
1 x Tüte Reibekäse 200 gr
1 x Dose Röstzwiebeln
2 x Eigelb
1 Schuß Dosenmilch

1 Lage Blätterteig auf Packpapier auf dem Blech auslegen, nach Geschmack Senf, Ketschup und Remoulade darauf verteilen (viel kann viel). Dann die Bockwürste in Reih und Glied darauf legen und auch von oben mit Senf, Ketschup und Remoulade verzieren. Darüber die Röstzwiebeln verteilen und das ganze dann mit der Tüte Reibekäse bestreuen. Darüber denn die zweite Lage Blätterteig als Deckel legen (Papier abziehen) und mit einer Mischung aus Eigelb und Dosenmilch bestreichen.

Das Ganze auf mittlerer Schiene bei 200 Grad ca 45 Minuten im Ofen lassen. Das ganze ist dann gut, wenn der Teig oben goldbraun gebacken ist. Beim Gasherd nehme ich Stufe 4

Um wenigstens ein bisschen Gesundes auf den Tisch zu bekommen, gibt es dazu noch einen Gurkensalat, dem man tendenziell das Prädikat „dänisch“ verleihen kann, sprich geschmacklich eher süßsauer, wie zum Hotdog üblich. Wenn Ihr die Hotdogs komplett verzehren wollt, weil Ihr z.B zu sechst seid, dann würde ich zwei Gurken nehmen. Zu Viert kommt man mit einer Gurke hin, wenn keine anonymen Gurkensalatsüchtigen mit am Tisch sitzen.

1 Salatgurke schälen und mit der Reibe zu Scheiben verarbeiten
1 Zwiebel reiben
1 Prise Dill
Salz
Peffer
Zucker
Essig
Öl

Nach Geschmack würzen, je nachdem ob Ihr es eher süß oder pikant mögt.

Dringend einen Averna oder Grappa in der Nähe haben und sich für den Tag nichts mehr vornehmen.

Kommentare:

  1. hört sich ja pervers gut an! das gibts morgen abend zum Essen! schnelle deftige Küche! voll giel!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ist auch richtig pervers. würde ich heute nicht mehr so machen, aber ich habe ja auch drei jahre zum dazulernen gehabt.

      Löschen